Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hübsch teuer: Osrams erste OLED…

Wer braucht solch eine Funzel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer braucht solch eine Funzel

    Autor: jessipi 05.11.10 - 19:07

    Zitat: "Dessen Farbe vergleicht Osram mit einer warmweißen Glühlampe, die Stärke mit Kerzenlicht. "



    Was sollen wir mit "Kerzenlicht", wo wir eigentlich auf der Suche nach energiesparenden Alternativen für Glühbirnen und Energiesparlampen sind.

  2. Re: Wer braucht solch eine Funzel

    Autor: Tuor 05.11.10 - 19:55

    Na zum Glück ist der Stromverbrauch bei OLEDs ja auch nicht energiesparend... Moment!... Das war doch gerade einer der Vorteile von OLEDs - menno, das hätte man fast vergessen.

  3. Re: Wer braucht solch eine Funzel

    Autor: jklööklj 05.11.10 - 20:05

    Schau dir das Bild an und dann weißt du es. Sieht nach Yuppie-Wohnung im 30. Stock aus

  4. Re: Wer braucht solch eine Funzel

    Autor: nopipi 06.11.10 - 12:49

    jessipi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: "Dessen Farbe vergleicht Osram mit einer warmweißen Glühlampe, die
    > Stärke mit Kerzenlicht. "
    >
    > Was sollen wir mit "Kerzenlicht", wo wir eigentlich auf der Suche nach
    > energiesparenden Alternativen für Glühbirnen und Energiesparlampen sind.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Das bezieht sich auf die OLED, nicht auf die LED.

  5. Re: Wer braucht solch eine Funzel

    Autor: jessipi 06.11.10 - 14:32

    nopipi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jessipi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zitat: "Dessen Farbe vergleicht Osram mit einer warmweißen Glühlampe,
    > die
    > > Stärke mit Kerzenlicht. "
    > >
    > >
    > >
    > > Was sollen wir mit "Kerzenlicht", wo wir eigentlich auf der Suche nach
    > > energiesparenden Alternativen für Glühbirnen und Energiesparlampen sind.
    >
    > Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Das bezieht sich auf die OLED, nicht
    > auf die LED.


    OLEDs sollen aber die Zukunftstechnologie für Beleuchtung werden, denn LEDs haben immer noch Nachteile, weil diese kompliziert und teuer zu fertigen sind, ihre Abstrahlung nur gerichtet ist und schlecht zu kühlen sind. OLEDs können dagegen in jeder beliebigen Form auf Oberflächen aufgebracht werden, ganze Zimmerdecken und Wände könnten so zum Leuchten gebracht werden, meine Befürchtung allerdings, man wird solch große Flächen wohl auch brauchen um genügend Helligkeit zu erzielen. Ein Nachteil finde ich, wo man heute nur eine kleine Leuchte in die Fassung zu schrauben braucht, die für ganze Zimmer reicht, nichts für meine Wohnung.

  6. Re: Wer braucht solch eine Funzel

    Autor: Dave_R 06.11.10 - 15:52

    Im Datenblatt der ORBEOS OLEDs findet man einen Lichtstrom von 16 Lumen pro OLED Modul. Wenn in der Leuchte 5 OLEDs drin sind, ist es deutlich mehr als eine Kerze.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,95€
  2. (-88%) 3,50€
  3. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19