1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybrid Air: Peugeot fährt mit Luft

2,9 Liter/100 km Verbrauch...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: deefens 23.01.13 - 10:51

    ...hatten Lupo 3L und Audi A2 1.2 schon Ende der neunziger Jahre, und zwar real gemessen und nicht als reine Katalogangabe des Herstellers. Irgendwie treten die ganzen alternativen Antriebe verbrauchsmässig seit Jahren auf der Stelle. Das soll das vorgestellte Konzept nicht entwerten, aber wenn mit solch vergleichsweise hohem Aufwand nur derart marginale Einsparungen möglich sind, sagt das schon einiges über die Zukunft des Automobils aus.

    Meine Prognose: in 10 Jahren fahren immer noch 90% aller Neuzulassungen mit stinknormalem Benzin- oder Dieselmotor.

  2. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: hei_zen 23.01.13 - 10:53

    +1

  3. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: Schattenwerk 23.01.13 - 10:58

    Ich bin mir gerade nicht sicher aber wie viel PS hatten die Fahrzeuge bzgl. welche technischen Spielerein wie Klima, etc. hatten diese Fahrzeuge?

    Da von Peugeot da keine Informationen zu vorliegen würde ich Vorsichtig mit solchen Aussagen sein ;)

  4. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: deefens 23.01.13 - 11:10

    http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/3-Audi/1063-A2_3L.html?powerunit=2

    Ok, keine 3 Liter sondern 3.52 Liter im Schnitt, aber bei 78 eingetragenen Fahrzeugen einigermassen repräsentativ. Werte, an die weder Auris- noch Yaris Hybrid heranreichen, welche aber den neuesten Stand der Serientechnik repräsentieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 11:10 durch deefens.

  5. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: nicoledos 23.01.13 - 11:10

    Da kommt dann die Physik ins Spiel. Um sich fort zu bewegen braucht es eine gewisse Energiemenge. Irgendwann ist man an einer Grenze erreicht, bei der Effizienzsteigerungen nur sehr schwer möglich sind. Je nach Fahrzeugklasse ist das derzeit irgendwo bei 3 bis 8 Liter. Gleichzeitig werden gewonnene Einsparungen durch immer neue Auflagen sowie tolle modernen Techniken wieder zu aufgehoben. Ein Fahrzeug mit Sicherheitsniveau und Ausstattung eines Golf 1 mit Antriebstechnik von heute wäre wohl ein Sparwunder. Nur würde dies weder eine Straßenzulassung bekommen noch würde das jemand kaufen wollen.

  6. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: hypron 23.01.13 - 11:28

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kommt dann die Physik ins Spiel. Um sich fort zu bewegen braucht es eine
    > gewisse Energiemenge. Irgendwann ist man an einer Grenze erreicht, bei der
    > Effizienzsteigerungen nur sehr schwer möglich sind.

    Ja und deshalb brauchen wir ja eigentlich ANDERE Technik und nicht weiter optimierte alte Technik. Aber selbst mit anderer Technik wird das irgendwie nix...

  7. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: BLi8819 23.01.13 - 11:39

    Na, dann mach dich ans Werk und entwerfe selbst eine neue Antriebstechnik ;-)

  8. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: Replay 23.01.13 - 11:44

    Es ist keine Frage der Antriebstechnik, sondern eine Frage der Energiespeicherung.

    Der Antrieb von morgen ist in jedem Fall elektrisch. Der ist simpel und wartungsfrei. Man braucht nur mal ordentliche Batterien, dann wird das was. Aber weder den Werkstätten, noch der überaus mächtigen Öllobby ist was daran gelegen, wenn jemand mit einer guten Batteriechemie um die Ecke kommt. Der wird dann um dieselbe schneller gebracht, als er Batterie buchstabieren kann.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  9. Allerdings mit Diesel und nicht mit Benzin

    Autor: Mingfu 23.01.13 - 11:46

    Ein Liter Diesel enthält auf Grund seiner höheren Dichte und auf Grund des höheren Heizwertes mehr Energie gegenüber Benzin. Dafür werden bei der Verbrennung von Diesel dann auch entsprechend höhere Schadstoffmengen freigesetzt. 3 Liter Benzin und 3 Liter Diesel kann man deshalb nicht gleichsetzen. Die Entsprechung zu 2,9 l Benzin/100 km wären eher 2,5 l Diesel/100 km.

  10. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: BLi8819 23.01.13 - 11:51

    Jaja, böse böse Lobby.
    Tötet alles was ihr in den Weg kommt.

  11. Re: Allerdings mit Diesel und nicht mit Benzin

    Autor: KillerJiller 23.01.13 - 12:01

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Liter Diesel enthält auf Grund seiner höheren Dichte und auf Grund des
    > höheren Heizwertes mehr Energie gegenüber Benzin. Dafür werden bei der
    > Verbrennung von Diesel dann auch entsprechend höhere Schadstoffmengen
    > freigesetzt. 3 Liter Benzin und 3 Liter Diesel kann man deshalb nicht
    > gleichsetzen. Die Entsprechung zu 2,9 l Benzin/100 km wären eher 2,5 l
    > Diesel/100 km.

    Ist da der bessere Wirkungsgrad eine Dieselmotors bereits mit eingerechnet?

  12. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: mxcd 23.01.13 - 12:08

    Dieser Imperativ heißt entwirf nicht entwerfe.

  13. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: ThorstenMUC 23.01.13 - 12:08

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...hatten Lupo 3L und Audi A2 1.2 schon Ende der neunziger Jahre, und zwar
    > real gemessen und nicht als reine Katalogangabe des Herstellers.

    Typisch Deutsch :-(

    Wir lehnen der Fortschritt ab, weil er uns nicht weit genug geht und wir immer was zum Meckern finden...

    Mal davon abgesehen, dass im Artikel von Kompakt- und Mittelklassewagen und nicht von 900kg Kleinwagen die rede ist... es um 2l geht... der Lupo nur unter Idealbedingungen 2.9l erreichte...

    Aber Hauptsache meckern... da sind wir Deutschen groß... und die Asiaten und Amerikaner realisieren in kleinen Schritten den Fortschritt, den wir deutschen nicht umsetzen, weil wir statt Einzelschritte gleich den ganzen Sprung machen wollen.

  14. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: deefens 23.01.13 - 12:12

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...hatten Lupo 3L und Audi A2 1.2 schon Ende der neunziger Jahre, und
    > zwar
    > > real gemessen und nicht als reine Katalogangabe des Herstellers.
    >
    > Typisch Deutsch :-(
    >
    > Wir lehnen der Fortschritt ab, weil er uns nicht weit genug geht und wir
    > immer was zum Meckern finden...

    Nenn es meckern, ich nenne es konstruktive Kritik. Wozu Konzepten hinterherlaufen, zu denen es bereits heute bessere Alternativen gibt? Einfach mal den Wiki-Artikel über Druckluftautos lesen, danach fragt man sich schon warum die Franzosen wertvolle Zeit mit dieser (überholten) Technologie verschwenden anstatt etablierte Hybridtechnologien zu optimieren oder völlig neuartige Antriebe zu entwickeln.

  15. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: Bouncy 23.01.13 - 12:16

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch Deutsch :-(
    In der Tat, der A2 war typisch deutsch seiner Zeit um ein Jahrzehnt voraus.
    > Wir lehnen der Fortschritt ab, weil er uns nicht weit genug geht und wir
    > immer was zum Meckern finden...
    Typisch, überall Gemeckere sehen. Der Einwand, dass der A2 genauso sparsam war ist berechtigt, würde man den Fortschritt ablehnen dann würde man auch dieses Auto nicht anerkennen. Dein Gemotze ist absolut unangebracht!
    > Mal davon abgesehen, dass im Artikel von Kompakt- und Mittelklassewagen und
    > nicht von 900kg Kleinwagen die rede ist... es um 2l geht... der Lupo nur
    > unter Idealbedingungen 2.9l erreichte...
    Der C3 ist ein Kleinwagen, keine Komptakt- und Mittelklasse. Das ist nichts weiter als der mickrige Saxo als Fünftürer und mit dem üblichen Extrabalast der Kleinwagen heutzutage. Der A2 ist sicher nicht kleiner, und unter 3L geht auch mit alltäglichen Bedingungen, nicht unter Testbedingungen.
    > Aber Hauptsache meckern... da sind wir Deutschen groß... und die Asiaten
    > und Amerikaner realisieren in kleinen Schritten den Fortschritt, den wir
    > deutschen nicht umsetzen, weil wir statt Einzelschritte gleich den ganzen
    > Sprung machen wollen.
    Blabla, ignorier einfach die Fakten. Unter anderem auch, dass PSA weder asiatisch noch amerikanisch ist, du Genie...

  16. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: Garagoos 23.01.13 - 12:17

    Naja, wenn man bedenkt das die Autos immer schwerer werden dann hinkt der Verleich etwas. Davon abgesehen... bist du mal einen 3L Lupo gefahren ? Ich schon ... nichtmal geschenkt würde ich mir so eine "Krücke" auf 4 Rädern ins Haus holen, wobei ich bei dem auch bei etwas über 4 Litern war .... die 3 Liter vielleicht Bergab und mit Rückenwind...wer weiß, "real" hat man diese auch nur schwer hinbekommen. Da finde ich das hier vorgestellte Prinzip bedeutend besser. Das die "tolle" Akkutechnik völlig für die Füße ist realisieren ja langsam immer mehr Autohersteller ...

  17. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: deefens 23.01.13 - 12:26

    Garagoos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn man bedenkt das die Autos immer schwerer werden dann hinkt der
    > Verleich etwas. Davon abgesehen... bist du mal einen 3L Lupo gefahren ? Ich
    > schon ... nichtmal geschenkt würde ich mir so eine "Krücke" auf 4 Rädern
    > ins Haus holen, wobei ich bei dem auch bei etwas über 4 Litern war .... die
    > 3 Liter vielleicht Bergab und mit Rückenwind...wer weiß, "real" hat man
    > diese auch nur schwer hinbekommen. Da finde ich das hier vorgestellte
    > Prinzip bedeutend besser. Das die "tolle" Akkutechnik völlig für die Füße
    > ist realisieren ja langsam immer mehr Autohersteller ...

    Das ist alles korrekt, ich behaupte auch nicht dass die Technik des Lupo oder A2 bis heute alles in den Schatten stellt. Vielmehr lautet die Aussage, dass 3 Liter bereits vor fast 15 Jahren möglich waren und deshalb ein Hybrid mit angepeilten 3 Litern Testverbrauch unterm Strich keine nennenswerte Weiterentwicklung darstellt. Rein aus verbrauchstechnischer Sicht natürlich.

    Dass das Konzept Druckluft in Form eines Hybrids möglicherweise mehr Potential hat als ein reines druckluftbetriebenes Fahrzeug muss sich eben erst zeigen, zumal die Specs reiner Druckluftfahrzeuge vernichtend sind (Wirkungsgrad, Reichweite, Kosten, Umweltbilanz). Insofern klingt mir der Artikel viel zu optimistisch (45% weniger Benzinverbrauch, 90% mehr Reichweite, ... verglichen mit was?).

    Alle paar Wochen wird eine neue angeblich revolutionäre Sau durchs Dorf getrieben, die sich beim näheren Betrachten wieder als alter Hut entpuppt (siehe z.B. Opel Ampera). Sowas kann der Branche insgesamt einfach nicht förderlich sein und führt nicht gerade zum Vertrauensgewinn bei möglichen Investoren.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 12:28 durch deefens.

  18. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: BLi8819 23.01.13 - 12:40

    > 45% weniger Benzinverbrauch, 90% mehr Reichweite, ... verglichen mit was?

    Wird doch am Anfang gesagt: Citroën C3 oder Peugeot 208
    Normaler Verbrauch C3 liegt bei 8l in der Stadt. Außerorts bei 4,9l.
    In der Stadt solle es jetzt also auf 4,4l (45% weniger) reduziert werden.
    Ich denke die 2,9l sind als Gesamtverbrauch (also innerorts und außerorts) gerechnet.

  19. Re: Allerdings mit Diesel und nicht mit Benzin

    Autor: puerst 23.01.13 - 12:46

    Deshalb ist es besser, nicht das Volumen sondern die Masse zu vergleichen: 1kg Benzin hat ungefähr die gleiche Energie wie 1 kg Diesel (und auch den gleichen CO2-Ausstoss). Was die Schadstoffe betrifft (Stickoxide, Russ, etc.) so sind die Dieselfahrzeuge noch immer führend (im negativen Sinn).

  20. Re: 2,9 Liter/100 km Verbrauch...

    Autor: BLi8819 23.01.13 - 12:56

    oh nein, wie konnte mir nur dieser fatale Fehler unterlaufen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. Bundeskriminalamt, Berlin
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Bluetooth-Hörstöpsel: Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds
    Bluetooth-Hörstöpsel
    Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds

    Microsoft will die Surface Earbuds erst im Frühjahr 2020 auf den Markt bringen. Die noch für dieses Jahr geplante Markteinführung der Bluetooth-Hörstöpsel wurde abgesagt. Begründet wurde das damit, dass der Hersteller eine möglichst gute Qualität der True Wireless In-Ears erzielen wolle.

  2. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  3. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.


  1. 08:15

  2. 20:02

  3. 18:40

  4. 18:04

  5. 17:07

  6. 16:47

  7. 16:28

  8. 16:02