1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridantrieb im Motorsport…

Was eigentlich schade ist

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was eigentlich schade ist

    Autor: Ach 06.09.14 - 01:08

    Schade ist, dass das Reglement in der F1 so strikt ist.

    Warum ist etwa die maximale Spritdurchflussmenge begrenzt? Reicht es nicht wenn die absolute Menge des mitgeführten Treibstoffs feststeht?

    Warum überlässt man es nicht den Rennställen wie viel Batteriekapazität sie mitführen wollen und wie stark die Elektromotoren ausgelegt sind? Reicht es nicht dass das minimale und maximale Fahrzeuggewicht feststeht?

    Warum überlässt man die Anzahl der Zylinder und das Drehzahlmax nicht den Rennställen? Reicht es nicht dass die Mindesthaltbarkeit der Motoren festgelegt ist?

    Das ist es was mir bei der F1 doch ziemlich fehlt. F1 war damals eben auch ein Wettkampf der Technologien, heute aber leider nicht mehr. Heute ist der Mercedes Motor über die gesamte Rennsaison überlegen weil die Achse die den elektrischen Turbolader treibt entlang der Zylinder bis auf die andere, kühlere Seite des Motors geführt ist, das war´s, damit wird Mercedes Weltmeister, sehr aufregend. Da sind die Prototypenrennen schon um einiges vielseitiger und deshalb auch spannender. Die ganz unterschiedlichen technischen Strategien mit ihren verschiedenen Vor- und Nachteilen sind es, die den Wettkampf zwischen Porsche, Toyota und Audi um so viel interessanter machen. Wären das z.B. alles irgendwelche Audiderivate, würden mir persönlich auch bei dieser Rennserie die Füße einschlafen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikationsentwickler (m/w/d)
    Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl
  2. Product Functional Safety Manager (m/f / diverse)
    Continental AG, Lindau, Ulm, Neu-Ulm
  3. Development Worker as Digital Ambassador (m/f/d) Supporting Digitalisation Processes of a Juvenile ... (m/w/d)
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Lusaka (Sambia)
  4. Business Intelligence Analyst (m/w/d)
    Hays AG, Sachsen-Anhalt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 30,49€
  2. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Little Big Workshop für 9,99€, One Hand Clapping für 11€, Port Royale 4 - Extended...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
Directus
Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
Eine Anleitung von Jonathan Schneider


    Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
    Ferngesteuertes Auto ausprobiert
    Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

    Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
    Ein Bericht von Martin Wolf

    1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
    2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
    3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

    1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
      Fake-Polizei-Anrufe
      Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

      Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

    2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
      5G
      Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

      Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

    3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
      5G
      Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

      Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


    1. 23:59

    2. 18:32

    3. 17:54

    4. 17:15

    5. 17:00

    6. 16:30

    7. 16:00

    8. 15:45