1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyperadapt 1.0: Nikes…

"Schnäppchen", verglichen mit den NIKE Mags (wie im Film)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Schnäppchen", verglichen mit den NIKE Mags (wie im Film)

    Autor: GrandmasterA 16.11.16 - 11:12

    720 Dollar sind ja geradezu ein "Schnäppchen", verglichen mit den MAGs (Nachbildung der Schuhe aus ZidZ).

    Die ohne Selbstbindung wurden wie erwähnt 2015 zugunsten der MJF Foundation gegen Parkinsion an 3 Tagen versteigert (jeden Tag 1500 Paar):

    Gesamtsumme Tag 1: $911.927,34
    Gesamtsumme Tag 2: $647.890,90
    Gesamtsumme Tag 3: $554.120,31

    Durchschnittspreis Tag 1: $6.079,51
    Durchschnittspreis Tag 2: $4.319,27
    Durchschnittspreis Tag 3: $3.694,13

    Höchstes Ergebnis Tag 3: $5.415 für Größe 11
    Niedrigstes Ergebnis Tag 3: $2.600 für Größe 8


    Die selbstschnürende Version wurde vor kurzem verlost. Gab aber nur 87 Paar.
    Die Lose konnte man zu je 10 Dollar kaufen (nur für US-Bürger). Insgesamt wurden 5,6 Millionen(!) Lose verkauft.

    Einzelne Paare liefen bei eBay anschließend zwischen 30.000 und 50.000 Dollar :D


    So gesehen sind 720 Dollar natürlich "günstig". Dafür gefallen sie mir optisch nicht ;)

    Ich selbst habe Replikas der NIKE Mags für die Vitrine für knapp 300 Dollar.
    Ohne NIKE-Logo gab's die auch bei Halloweencostumes.com für ca. 100 Dollar. Die Logos konnte man sich dann noch "dranbasteln"...
    Die leuchten zumindst... aber mehr können die nicht... haben aber auch ein paar Detailfehler, die der Laie normalerweise nicht erkennt (Sohle hinten nicht breit genug, Spitze gewölbt statt spitz).
    Inzwischen gibt es auch "fehlerfreie" 1:1 Nachbildungen für ca. 500 Dollar. Aber ich behalte meine...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.16 11:17 durch GrandmasterA.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. CargoSoft GmbH, Bremen (Home-Office möglich)
  3. Henke-Sass, Wolf GmbH, Tuttlingen
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  3. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss