1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HyperX Fury RGB: Wenn die LEDs die…
  6. Thema

Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: Onkel Ho 25.09.18 - 11:24

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > torrbox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Compufreak345 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > torrbox schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Compufreak345 schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Ja, finde ich schön - und jetzt?
    > > > > >
    > > > > > Gibt doch genug unbeleuchtete Produkte, wo ist das Problem wenn
    > man
    > > > sich
    > > > > > aussuchen kann was einem gefällt?
    > > > >
    > > > >
    > > > > Finde mal eine billige (10¤), symmetrische Maus mit 5 Tasten ohne
    > > Licht.
    > > > > Unglaublich wie sehr PC Hardware von Kleinkindern im Körper von
    > alten
    > > > > Männern dominiert wird.
    > > >
    > > > Die schwierige Suche liegt wohl eher daran dass es kaum symmetrische
    > > Mäuse
    > > > mit 5 Tasten für unter 10¤ gibt, nicht daran dass die alle beleuchtet
    > > > sind.
    > > >
    > > > Hier, da findest du was:
    > > > geizhals.de
    > > >
    > > > Keine Ahnung wieso man wegen so Kleinigkeiten immer gleich ausfallend
    > > > werden muss, und sich dabei dann noch ach so erwachsen fühlt...
    > >
    > >
    > > Nö da finde ich nichts. Irgendwas ist immer schlecht. Wenn ohne
    > > Beleuchtung, dann z.B. zu kurz (erstes Ergebnis wahrscheinlich). Meiner
    > > Erinneeung muss man schon mindestens 30-40¤ auszugeben um eine normale
    > Maus
    > > mit 5 Tasten, ohne Licht, und ohne Spielzeugdesign zu bekommen.
    > >
    > > Natürlich ist es erwachsen, keinen unnötigen, nervig blinkenden Scheiß
    > (und
    > > nichts anderes ist das) zu wollen, wenn man damit auch wissenschaftliche
    > > Arbeiten recherchieren und Bewerbungen schreiben muss.
    > >
    > > Weiterer Klassiker: Man schläft im gleichen Zimmer und das Licht brennt
    > die
    > > ganze Nacht, wenn man nicht die USB Ports ausschaltet.
    > >
    > > Das ist vollkommen unpraktisch und gibt es nur, weil die ganzen
    > manchilds
    > > sich das kaufen. Können sie ruhig, aber es geht mir auf den Sack, wenn
    > ich
    > > viel mehr ausgeben muss, nur damit der RAM nicht zu hoch ist, oder die
    > Maus
    > > einfach nur ne Maus ist.
    >
    > Kaufs dir einfach nicht.
    >
    > Problem solved.
    >
    > Dein Mausproblem scheitert sicher nicht an schlechter Alternative.
    Das ist meistens die beste Option :-D
    Allerdings suche ich gerade z.B. einen leistungsstarken Laptop für Video und Bildbearbeitung - die ganzen Workstation Teile sind vom Preis her zum Teil fast doppelt so teuer wie ein Gaming Laptop. Die Dinger sind erstaunlich günstig für die gebotene Leistung, wenn nicht das schreckliche Design wäre....

  2. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: Aluz 25.09.18 - 11:36

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Nö da finde ich nichts. Irgendwas ist immer schlecht. Wenn ohne
    > Beleuchtung, dann z.B. zu kurz (erstes Ergebnis wahrscheinlich). Meiner
    > Erinneeung muss man schon mindestens 30-40¤ auszugeben um eine normale Maus
    > mit 5 Tasten, ohne Licht, und ohne Spielzeugdesign zu bekommen.

    Ist dir noch nie in den Sinn gekommen, dass man fuer "Erwachsene Qualitaet" auch "Erwachsene Preise" zahlen muss und keine "Spielzeugpreise"?

    > Natürlich ist es erwachsen, keinen unnötigen, nervig blinkenden Scheiß (und
    > nichts anderes ist das) zu wollen, wenn man damit auch wissenschaftliche
    > Arbeiten recherchieren und Bewerbungen schreiben muss.

    Es ist allerdings absolut nicht erwachsen sich wie ein Kind auf den Hosenboden zu setzen und zu rufen "Ich will aber kein Licht!"
    Und Alternativen gibt es zu Haufen, ich verbaue die jeden Tag auf der Arbeit. Kein Bling Bling, billig und langlebig.
    Andere Frage: Deine wissenschaftlichen Arbeiten werden Kindisch und deine Bewerbungen von minderer Qualitaet voller Grundschul-Rechtschreibfehler, nur weil in deiner Maus eine LED verbaut ist? Was soll das Argument, seit wann braucht man eine "serioese Maus" fuer "serioese Arbeiten"? Wie die Maus aussieht interessiert doch das Dokument nicht. Wenn du von sowas so beeinflusst wirst, dass es die Qualitaet deiner Arbeit beeintraechtigt, dann sorry, hast du echt groessere Probleme als bling bling Maeuse.

    > Weiterer Klassiker: Man schläft im gleichen Zimmer und das Licht brennt die
    > ganze Nacht, wenn man nicht die USB Ports ausschaltet.

    Du suchst doch eh die Billigste. Mal abgesehen davon, dass die Taster in der Maus sowieso nach nem Jahr schon prellen werden bei dem Preis, mach sie doch einfach auf und schneide die bling bling LED raus? (Vorsicht, nicht die Sensor LED). Hab ich tatsaechlich auch schon gemacht, wegen dem gleichen Problem, zu viel Licht nachts. Solved. Wenn du dir die Arbeit sparen willst musst du halt mehr zahlen. Arbeit fuer Geld, so war das schon immer.

    > Das ist vollkommen unpraktisch und gibt es nur, weil die ganzen manchilds
    > sich das kaufen. Können sie ruhig, aber es geht mir auf den Sack, wenn ich
    > viel mehr ausgeben muss, nur damit der RAM nicht zu hoch ist, oder die Maus
    > einfach nur ne Maus ist.

    Bling bling bau ich mir nicht ein, da der Rechner nicht sichtbar unter dem Tisch steht. (Da der Anblick eines Rechners meiner Meinung nach nicht huebsch ist, es seidenn man case-modded das Teil in ein sehr schickes Moebel/Dekoteil)
    Aber ich habe eine Lavalampe auf dem Tisch stehen. Das ist nix anderes als LEDs im Rechner. Es leuchtet schoen und bewegt sich anregend.
    Das hat nix mit Manchild zu tun, es geht hier darum nicht optisch in einer Lagerhalle zu wohnen sondern eine gemuetliche Umgebung zu haben. Oder hast du auch nur Betonwaende und nirgends Lampenschirme verbaut? Ueberall der gleiche Funktionsboden und kein einziges Dekoteil. Ich bezweifle dies sehr stark, irgendwas in deiner Wohnung steht nur da weil es huebsch ist oder mit einer Erinnerung verbunden, was die Bude wohnlicher macht.
    Es geht darum es wohnlich zu haben, und die jeweiligen Plaetze so zu dekorieren, dass sie zur Aktivitaet passen. Bei einem Daddelcomputer ist das nun mal ein bisschen LED Zeugs.

  3. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: FreiGeistler 26.09.18 - 12:45

    Den kindischen Antworten (mit Gamer-Humor) nach, fühlen sich vor allem Teenager vom TO auf die Füsse getreten?

  4. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: Crunchy_Nuts 26.09.18 - 13:53

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den kindischen Antworten (mit Gamer-Humor) nach, fühlen sich vor allem
    > Teenager vom TO auf die Füsse getreten?


    Wo siehst Du denn hier hauptsächlich kindische Teenager Antworten?

    Oder ist bei Die "1 = hauptsächlich"?
    Immer diese "Experten & Analysten". ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  4. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 32,99€, Die Sims 4 für 8,99€ und PSN PLUS...
  2. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 239€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. DeepCool RF120 3er-Pack für 24,99€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
      I am Jesus Christ
      Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

      In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

    2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
      Dorothee Bär
      Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

      Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

    3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
      Mobilität
      E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

      Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


    1. 17:28

    2. 15:19

    3. 15:03

    4. 14:26

    5. 13:27

    6. 13:02

    7. 22:22

    8. 18:19