1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HyperX Fury RGB: Wenn die LEDs die…
  6. Thema

Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: Onkel Ho 25.09.18 - 11:24

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > torrbox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Compufreak345 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > torrbox schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Compufreak345 schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Ja, finde ich schön - und jetzt?
    > > > > >
    > > > > > Gibt doch genug unbeleuchtete Produkte, wo ist das Problem wenn
    > man
    > > > sich
    > > > > > aussuchen kann was einem gefällt?
    > > > >
    > > > >
    > > > > Finde mal eine billige (10¤), symmetrische Maus mit 5 Tasten ohne
    > > Licht.
    > > > > Unglaublich wie sehr PC Hardware von Kleinkindern im Körper von
    > alten
    > > > > Männern dominiert wird.
    > > >
    > > > Die schwierige Suche liegt wohl eher daran dass es kaum symmetrische
    > > Mäuse
    > > > mit 5 Tasten für unter 10¤ gibt, nicht daran dass die alle beleuchtet
    > > > sind.
    > > >
    > > > Hier, da findest du was:
    > > > geizhals.de
    > > >
    > > > Keine Ahnung wieso man wegen so Kleinigkeiten immer gleich ausfallend
    > > > werden muss, und sich dabei dann noch ach so erwachsen fühlt...
    > >
    > >
    > > Nö da finde ich nichts. Irgendwas ist immer schlecht. Wenn ohne
    > > Beleuchtung, dann z.B. zu kurz (erstes Ergebnis wahrscheinlich). Meiner
    > > Erinneeung muss man schon mindestens 30-40¤ auszugeben um eine normale
    > Maus
    > > mit 5 Tasten, ohne Licht, und ohne Spielzeugdesign zu bekommen.
    > >
    > > Natürlich ist es erwachsen, keinen unnötigen, nervig blinkenden Scheiß
    > (und
    > > nichts anderes ist das) zu wollen, wenn man damit auch wissenschaftliche
    > > Arbeiten recherchieren und Bewerbungen schreiben muss.
    > >
    > > Weiterer Klassiker: Man schläft im gleichen Zimmer und das Licht brennt
    > die
    > > ganze Nacht, wenn man nicht die USB Ports ausschaltet.
    > >
    > > Das ist vollkommen unpraktisch und gibt es nur, weil die ganzen
    > manchilds
    > > sich das kaufen. Können sie ruhig, aber es geht mir auf den Sack, wenn
    > ich
    > > viel mehr ausgeben muss, nur damit der RAM nicht zu hoch ist, oder die
    > Maus
    > > einfach nur ne Maus ist.
    >
    > Kaufs dir einfach nicht.
    >
    > Problem solved.
    >
    > Dein Mausproblem scheitert sicher nicht an schlechter Alternative.
    Das ist meistens die beste Option :-D
    Allerdings suche ich gerade z.B. einen leistungsstarken Laptop für Video und Bildbearbeitung - die ganzen Workstation Teile sind vom Preis her zum Teil fast doppelt so teuer wie ein Gaming Laptop. Die Dinger sind erstaunlich günstig für die gebotene Leistung, wenn nicht das schreckliche Design wäre....

  2. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: Aluz 25.09.18 - 11:36

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Nö da finde ich nichts. Irgendwas ist immer schlecht. Wenn ohne
    > Beleuchtung, dann z.B. zu kurz (erstes Ergebnis wahrscheinlich). Meiner
    > Erinneeung muss man schon mindestens 30-40¤ auszugeben um eine normale Maus
    > mit 5 Tasten, ohne Licht, und ohne Spielzeugdesign zu bekommen.

    Ist dir noch nie in den Sinn gekommen, dass man fuer "Erwachsene Qualitaet" auch "Erwachsene Preise" zahlen muss und keine "Spielzeugpreise"?

    > Natürlich ist es erwachsen, keinen unnötigen, nervig blinkenden Scheiß (und
    > nichts anderes ist das) zu wollen, wenn man damit auch wissenschaftliche
    > Arbeiten recherchieren und Bewerbungen schreiben muss.

    Es ist allerdings absolut nicht erwachsen sich wie ein Kind auf den Hosenboden zu setzen und zu rufen "Ich will aber kein Licht!"
    Und Alternativen gibt es zu Haufen, ich verbaue die jeden Tag auf der Arbeit. Kein Bling Bling, billig und langlebig.
    Andere Frage: Deine wissenschaftlichen Arbeiten werden Kindisch und deine Bewerbungen von minderer Qualitaet voller Grundschul-Rechtschreibfehler, nur weil in deiner Maus eine LED verbaut ist? Was soll das Argument, seit wann braucht man eine "serioese Maus" fuer "serioese Arbeiten"? Wie die Maus aussieht interessiert doch das Dokument nicht. Wenn du von sowas so beeinflusst wirst, dass es die Qualitaet deiner Arbeit beeintraechtigt, dann sorry, hast du echt groessere Probleme als bling bling Maeuse.

    > Weiterer Klassiker: Man schläft im gleichen Zimmer und das Licht brennt die
    > ganze Nacht, wenn man nicht die USB Ports ausschaltet.

    Du suchst doch eh die Billigste. Mal abgesehen davon, dass die Taster in der Maus sowieso nach nem Jahr schon prellen werden bei dem Preis, mach sie doch einfach auf und schneide die bling bling LED raus? (Vorsicht, nicht die Sensor LED). Hab ich tatsaechlich auch schon gemacht, wegen dem gleichen Problem, zu viel Licht nachts. Solved. Wenn du dir die Arbeit sparen willst musst du halt mehr zahlen. Arbeit fuer Geld, so war das schon immer.

    > Das ist vollkommen unpraktisch und gibt es nur, weil die ganzen manchilds
    > sich das kaufen. Können sie ruhig, aber es geht mir auf den Sack, wenn ich
    > viel mehr ausgeben muss, nur damit der RAM nicht zu hoch ist, oder die Maus
    > einfach nur ne Maus ist.

    Bling bling bau ich mir nicht ein, da der Rechner nicht sichtbar unter dem Tisch steht. (Da der Anblick eines Rechners meiner Meinung nach nicht huebsch ist, es seidenn man case-modded das Teil in ein sehr schickes Moebel/Dekoteil)
    Aber ich habe eine Lavalampe auf dem Tisch stehen. Das ist nix anderes als LEDs im Rechner. Es leuchtet schoen und bewegt sich anregend.
    Das hat nix mit Manchild zu tun, es geht hier darum nicht optisch in einer Lagerhalle zu wohnen sondern eine gemuetliche Umgebung zu haben. Oder hast du auch nur Betonwaende und nirgends Lampenschirme verbaut? Ueberall der gleiche Funktionsboden und kein einziges Dekoteil. Ich bezweifle dies sehr stark, irgendwas in deiner Wohnung steht nur da weil es huebsch ist oder mit einer Erinnerung verbunden, was die Bude wohnlicher macht.
    Es geht darum es wohnlich zu haben, und die jeweiligen Plaetze so zu dekorieren, dass sie zur Aktivitaet passen. Bei einem Daddelcomputer ist das nun mal ein bisschen LED Zeugs.

  3. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: FreiGeistler 26.09.18 - 12:45

    Den kindischen Antworten (mit Gamer-Humor) nach, fühlen sich vor allem Teenager vom TO auf die Füsse getreten?

  4. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: Crunchy_Nuts 26.09.18 - 13:53

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den kindischen Antworten (mit Gamer-Humor) nach, fühlen sich vor allem
    > Teenager vom TO auf die Füsse getreten?


    Wo siehst Du denn hier hauptsächlich kindische Teenager Antworten?

    Oder ist bei Die "1 = hauptsächlich"?
    Immer diese "Experten & Analysten". ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39