1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HyperX Fury RGB: Wenn die LEDs die…
  6. Thema

Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: Onkel Ho 25.09.18 - 11:24

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > torrbox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Compufreak345 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > torrbox schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Compufreak345 schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Ja, finde ich schön - und jetzt?
    > > > > >
    > > > > > Gibt doch genug unbeleuchtete Produkte, wo ist das Problem wenn
    > man
    > > > sich
    > > > > > aussuchen kann was einem gefällt?
    > > > >
    > > > >
    > > > > Finde mal eine billige (10¤), symmetrische Maus mit 5 Tasten ohne
    > > Licht.
    > > > > Unglaublich wie sehr PC Hardware von Kleinkindern im Körper von
    > alten
    > > > > Männern dominiert wird.
    > > >
    > > > Die schwierige Suche liegt wohl eher daran dass es kaum symmetrische
    > > Mäuse
    > > > mit 5 Tasten für unter 10¤ gibt, nicht daran dass die alle beleuchtet
    > > > sind.
    > > >
    > > > Hier, da findest du was:
    > > > geizhals.de
    > > >
    > > > Keine Ahnung wieso man wegen so Kleinigkeiten immer gleich ausfallend
    > > > werden muss, und sich dabei dann noch ach so erwachsen fühlt...
    > >
    > >
    > > Nö da finde ich nichts. Irgendwas ist immer schlecht. Wenn ohne
    > > Beleuchtung, dann z.B. zu kurz (erstes Ergebnis wahrscheinlich). Meiner
    > > Erinneeung muss man schon mindestens 30-40¤ auszugeben um eine normale
    > Maus
    > > mit 5 Tasten, ohne Licht, und ohne Spielzeugdesign zu bekommen.
    > >
    > > Natürlich ist es erwachsen, keinen unnötigen, nervig blinkenden Scheiß
    > (und
    > > nichts anderes ist das) zu wollen, wenn man damit auch wissenschaftliche
    > > Arbeiten recherchieren und Bewerbungen schreiben muss.
    > >
    > > Weiterer Klassiker: Man schläft im gleichen Zimmer und das Licht brennt
    > die
    > > ganze Nacht, wenn man nicht die USB Ports ausschaltet.
    > >
    > > Das ist vollkommen unpraktisch und gibt es nur, weil die ganzen
    > manchilds
    > > sich das kaufen. Können sie ruhig, aber es geht mir auf den Sack, wenn
    > ich
    > > viel mehr ausgeben muss, nur damit der RAM nicht zu hoch ist, oder die
    > Maus
    > > einfach nur ne Maus ist.
    >
    > Kaufs dir einfach nicht.
    >
    > Problem solved.
    >
    > Dein Mausproblem scheitert sicher nicht an schlechter Alternative.
    Das ist meistens die beste Option :-D
    Allerdings suche ich gerade z.B. einen leistungsstarken Laptop für Video und Bildbearbeitung - die ganzen Workstation Teile sind vom Preis her zum Teil fast doppelt so teuer wie ein Gaming Laptop. Die Dinger sind erstaunlich günstig für die gebotene Leistung, wenn nicht das schreckliche Design wäre....

  2. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: Aluz 25.09.18 - 11:36

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Nö da finde ich nichts. Irgendwas ist immer schlecht. Wenn ohne
    > Beleuchtung, dann z.B. zu kurz (erstes Ergebnis wahrscheinlich). Meiner
    > Erinneeung muss man schon mindestens 30-40¤ auszugeben um eine normale Maus
    > mit 5 Tasten, ohne Licht, und ohne Spielzeugdesign zu bekommen.

    Ist dir noch nie in den Sinn gekommen, dass man fuer "Erwachsene Qualitaet" auch "Erwachsene Preise" zahlen muss und keine "Spielzeugpreise"?

    > Natürlich ist es erwachsen, keinen unnötigen, nervig blinkenden Scheiß (und
    > nichts anderes ist das) zu wollen, wenn man damit auch wissenschaftliche
    > Arbeiten recherchieren und Bewerbungen schreiben muss.

    Es ist allerdings absolut nicht erwachsen sich wie ein Kind auf den Hosenboden zu setzen und zu rufen "Ich will aber kein Licht!"
    Und Alternativen gibt es zu Haufen, ich verbaue die jeden Tag auf der Arbeit. Kein Bling Bling, billig und langlebig.
    Andere Frage: Deine wissenschaftlichen Arbeiten werden Kindisch und deine Bewerbungen von minderer Qualitaet voller Grundschul-Rechtschreibfehler, nur weil in deiner Maus eine LED verbaut ist? Was soll das Argument, seit wann braucht man eine "serioese Maus" fuer "serioese Arbeiten"? Wie die Maus aussieht interessiert doch das Dokument nicht. Wenn du von sowas so beeinflusst wirst, dass es die Qualitaet deiner Arbeit beeintraechtigt, dann sorry, hast du echt groessere Probleme als bling bling Maeuse.

    > Weiterer Klassiker: Man schläft im gleichen Zimmer und das Licht brennt die
    > ganze Nacht, wenn man nicht die USB Ports ausschaltet.

    Du suchst doch eh die Billigste. Mal abgesehen davon, dass die Taster in der Maus sowieso nach nem Jahr schon prellen werden bei dem Preis, mach sie doch einfach auf und schneide die bling bling LED raus? (Vorsicht, nicht die Sensor LED). Hab ich tatsaechlich auch schon gemacht, wegen dem gleichen Problem, zu viel Licht nachts. Solved. Wenn du dir die Arbeit sparen willst musst du halt mehr zahlen. Arbeit fuer Geld, so war das schon immer.

    > Das ist vollkommen unpraktisch und gibt es nur, weil die ganzen manchilds
    > sich das kaufen. Können sie ruhig, aber es geht mir auf den Sack, wenn ich
    > viel mehr ausgeben muss, nur damit der RAM nicht zu hoch ist, oder die Maus
    > einfach nur ne Maus ist.

    Bling bling bau ich mir nicht ein, da der Rechner nicht sichtbar unter dem Tisch steht. (Da der Anblick eines Rechners meiner Meinung nach nicht huebsch ist, es seidenn man case-modded das Teil in ein sehr schickes Moebel/Dekoteil)
    Aber ich habe eine Lavalampe auf dem Tisch stehen. Das ist nix anderes als LEDs im Rechner. Es leuchtet schoen und bewegt sich anregend.
    Das hat nix mit Manchild zu tun, es geht hier darum nicht optisch in einer Lagerhalle zu wohnen sondern eine gemuetliche Umgebung zu haben. Oder hast du auch nur Betonwaende und nirgends Lampenschirme verbaut? Ueberall der gleiche Funktionsboden und kein einziges Dekoteil. Ich bezweifle dies sehr stark, irgendwas in deiner Wohnung steht nur da weil es huebsch ist oder mit einer Erinnerung verbunden, was die Bude wohnlicher macht.
    Es geht darum es wohnlich zu haben, und die jeweiligen Plaetze so zu dekorieren, dass sie zur Aktivitaet passen. Bei einem Daddelcomputer ist das nun mal ein bisschen LED Zeugs.

  3. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: FreiGeistler 26.09.18 - 12:45

    Den kindischen Antworten (mit Gamer-Humor) nach, fühlen sich vor allem Teenager vom TO auf die Füsse getreten?

  4. Re: Leuchtwahn auf Gamer-Produkten

    Autor: Crunchy_Nuts 26.09.18 - 13:53

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den kindischen Antworten (mit Gamer-Humor) nach, fühlen sich vor allem
    > Teenager vom TO auf die Füsse getreten?


    Wo siehst Du denn hier hauptsächlich kindische Teenager Antworten?

    Oder ist bei Die "1 = hauptsächlich"?
    Immer diese "Experten & Analysten". ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), Stuttgart
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Telefunken 32 Zoll für 99,99€, Techwood 40 Zoll für 224,99€)
  3. (u. a. Ironclaw 79,90€, K83 wireless Keyboard für 139,90€, K57 wireless Keyboard 104,90€)
  4. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Security Lab: Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code
    Security Lab
    Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code

    Mit seinem Security-Lab will der Code-Hoster Github künftig aktiv nach Sicherheitslücken in Open Source Code suchen und wird dabei von vielen Unternehmen unterstützt. Für Github-Nutzer soll zudem der Umgang mit Sicherheitslücken einfacher werden.

  2. SSD: Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher
    SSD
    Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher

    Die BX500 gibt es mittlerweile auch mit 1 TByte und 2 TByte Kapazität. Crucial verwendet bei den günstigen Sata-SSDs jedoch etwas flotteren Flash-Speicher als bei den bisherigen kleineren Modellen.

  3. Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.


  1. 10:28

  2. 10:13

  3. 10:00

  4. 09:45

  5. 09:26

  6. 09:08

  7. 08:02

  8. 07:44