1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM Q: Qubits as a Service

Das wird spannend

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird spannend

    Autor: Anonymer Nutzer 06.03.17 - 15:19

    Noch ist sich die Wissenschaft sich nicht einig
    ob die bislang öffentlich präsentierten Quanten-Computer
    überhaupt als solche funktionieren
    da plant IBM schon einen Cloud-Service.

    Bin ja schon sehr gespannt wie dieser Service angenommen wird
    und welche neuen Materialien, Pharmazeutika und Erkenntnisse
    dadurch entstehen werden.

    Die Quanten-Computer von D-Wave sind ja recht günstig zu haben.

    Geld kann eigentlich nicht der Grund sein dafür
    dass nicht schon Hunderte davon in den Forschungslaboren
    der Pharma-Industrie und der Chemie-Industrie stehen.

    Gerade in der Pharma-Industrie dürfte Anschaffung und Betrieb
    eines kommerziell verfügbaren Quanten-Computers von D-Wave
    eigentlich kaum ins Gewicht fallen.

    Ich bin schon sehr gespannt wie sich das Thema weiter entwickelt
    und wann bzw. ob wir Produkte sehen werden
    welche nur durch die Optimierungsfähigkeit eines Quanten-Computers
    möglich geworden sind.


    -

  2. Re: Das wird spannend

    Autor: David Stern 06.03.17 - 16:41

    Wieso gerade für die Pharma Industrie?

  3. Pharma-Industrie: Einer der ersten Nutznießer - theoretisch jedenfalls

    Autor: Anonymer Nutzer 06.03.17 - 17:00

    David Stern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso gerade für die Pharma Industrie?



    9 von 10 neu entwickelten Pharma-Entwicklungen floppen (im Clinical Trial etc.).

    Und es dauert viele Jahre,
    bis man weiß, ob ein neuer Wirkstoff vermarktet werden kann
    oder ob es halt wieder ein mal ein Flop war.

    Das kostet alles viele viele Milliarden (laut der Pharma-Industrie).

    Wenn es die wunderbare Welt der Quanten-Computer tatsächlich zu kaufen gäbe,
    und die Quanten-Computer bereits so weit entwickelt wären,
    dass man sie praktisch und gewinnbringend einsetzen könnte,
    dann müsste die Pharma-Industrie mit voll gepackten Geldkoffern bei IBM Schlange stehen.

    Davon habe ich zumindest noch nichts gehört.

    Bislang habe ich von allen, die sich mit der Erforschung und dem Bau von Quanten-Computing beschäftigen, eigentlich nur ein beredtes Schulterzucken wahrgenommen wenn es um die praktische Umsetzung bzw. den praktischen Einsatz geht.

    IBM will nun Quanten-Computing industrialisieren.
    Daher bin ich nun sehr gespannt was und ob etwas daraus folgt.

    -



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.17 17:04 durch cicero.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    BSS IT GmbH, Nürnberg
  2. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  3. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth
  4. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de