1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ice Giant Pro Siphon Elite im Test…

AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: Schattenwerk 13.03.21 - 10:53

    Ansonsten würde ich entweder eine teure Custom-Wasserkühlung oder einen Luftkühler bevorzugen, da letzter einfach weniger bewegliche und somit fehleranfällige Teile besitzt

  2. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: gan 13.03.21 - 11:23

    Was ist an dem Risiko des Pumpenausfalls denn so schlimm. Dass sie Pumpe ausgefallen ist merkt man recht schnell.

  3. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: Michagnom 13.03.21 - 11:43

    gan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist an dem Risiko des Pumpenausfalls denn so schlimm. Dass sie Pumpe
    > ausgefallen ist merkt man recht schnell.
    Bei einem Pumpenausfall besteht die reale Gefahr, das sich die Wärme staut und die Leitungen fleixbler werden, als sie sein sollten. Dadurch kann dann an den Verbindungsstücken Wasser austreten. Wbei die Gefahr bei Customs Wasserkühlungen mit Hardtubes nochmal höher ist als mit flexiblen Schläuchen oder AiOs.
    Wenn du gerade ein Spiel spielst, magst du es sehr schnell bemerken, das die CPU FrameDrops verursacht. Im Bürobetrieb merkst du es aber erst recht spät, höchstwarscheinlich sogar zu spät.

  4. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: NMN 13.03.21 - 11:52

    Michagnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Bürobetrieb merkst du es aber erst recht
    > spät, höchstwarscheinlich sogar zu spät.

    Haben sich Wasserkühlungen in Büros schon durchgesetzt?

  5. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: Ach 13.03.21 - 12:17

    Michagnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn du gerade ein Spiel spielst, magst du es sehr schnell bemerken, das
    > die CPU FrameDrops verursacht. Im Bürobetrieb merkst du es aber erst recht
    > spät, höchstwarscheinlich sogar zu spät.

    Und dann? Selbst wenn man die plötzlich sehr laut werdenden Lüfter, die trottelnde CPUs oder das sich verabschiedende BS nicht bemerken sollte(lach), was ist so dramatisch daran, wenn der Rechner einmal unter Wasser steht?

  6. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: theFiend 13.03.21 - 12:18

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michagnom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Bürobetrieb merkst du es aber erst recht
    > > spät, höchstwarscheinlich sogar zu spät.
    >
    > Haben sich Wasserkühlungen in Büros schon durchgesetzt?

    Da steht ja auch "Bürobetrieb"... und auch der gemeine Gamer spielt ja nicht NUR sondern surft auch mal, oder verrichtet vielleicht sogar in paar kreative Arbeiten... soll sogar Menschen geben die den selben Rechner zum Arbeiten UND zocken verwenden...

    Dennoch... gab es irgendwo mal eine größere Welle an Pumpenausfällen bei AiO´s oder woher kommen diese Ängste?

  7. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: Gucky 13.03.21 - 12:24

    Also als ich mal eine AIO hatte, ist die Pumpe nach 3 Monaten ausgefallen...nach 2 maligen RMA sind auch die nächsten 2 Pumpen nach je 3 Monaten ausgefallen.
    Der Grund war vermutlich, das die Pumpe die höchste Stelle in der AIO war.
    Ich hatte allerdings damals alles genau so eingebaut wie es in der Anleitung stand...auch die Orientierung. Das Video zur AIO Orientierung von GamersNexus kam viel später XD.

    Die Pumpe fing an zu knartschen und zu kratzen. Ich vermute eines der Rotorblätter war abgebrochen oder der Impeller war auf einmal schief.

  8. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: Schattenwerk 13.03.21 - 12:53

    Einfach die Wahrscheinlichkeit eines Defektes. Ich persönlich bin niemand der Bock darauf hat, dass in einer Workstation (Threadripper CPU wovon wir reden) die Gefahr eines Ausfalls höher als notwendig ist.

    Weil wenn die Workstation ausfällt, kostet es i.d.R. Arbeitszeit und somit doppelt Geld.

  9. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: tommihommi1 13.03.21 - 16:21

    In highend-workstations kommt auch Wasserkühlung zum Einsatz. Die Systeme von Asetek haben eine bei weitem ausreichende Zuverlässigkeit für sowas.

  10. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: Carl Ranseier 13.03.21 - 16:30

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten würde ich entweder eine teure Custom-Wasserkühlung oder einen
    > Luftkühler bevorzugen, da letzter einfach weniger bewegliche und somit
    > fehleranfällige Teile besitzt

    Die Custom hat keine Pumpe oder was?
    Davon ab: Bevor eine Pumpe ausfällt, macht sie durch Änderungen ihrer Geräusche auf sich aufmerksam. Von jetzt auf gleich fällt da nix aus. Der Kram von Asetek läuft jahrelang ohne Auffälligkeiten.

  11. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: Renegade3349 13.03.21 - 18:53

    Carl Ranseier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Custom hat keine Pumpe oder was?
    > Davon ab: Bevor eine Pumpe ausfällt, macht sie durch Änderungen ihrer
    > Geräusche auf sich aufmerksam. Von jetzt auf gleich fällt da nix aus. Der
    > Kram von Asetek läuft jahrelang ohne Auffälligkeiten.

    Geräusche gibt es leider nicht immer. Aber die Gefahr ist jetzt auch nicht so besonders hoch. Die Pumpe meiner AiO GPU Kühlung ist mir nach über 2 Jahren irgendwann ausgefallen. Dürfte auch eine Asetek gewesen sein, die hatten da ja das Patent drauf.
    Die hat dann halt beim Start eines Spiels extrem gethrottled und das Spiel ist teils abgestürzt. Fehler natürlich schnell gefunden bei GPU Temp >90°C und kühlem Radiator.

    Dabei werden aber auch nicht die Schläuche wirklich warm, weil das Wasser durch fehlenden Fluss quasi nur im Kühlblock/Motor warm wird. Bis zum Schlauch kommt das nur noch in unbedenklichen Temperaturen.

    Im nachhinein hätte ich auch wieder eine neue AiO für die GPU gekauft, aber die war längst nicht mehr zu bekommen. Da ist es deutlich einfacher direkt eine Custom zu bauen. Wenn da die Pumpe ausfällt kauft man halt eine neue und der Rest funktioniert weiterhin. Bei der AiO kann man höchstens noch den Radiator nutzen, falls man auf Alu steht...

  12. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: Argh 13.03.21 - 21:06

    Ich habe meine Corsair nun seit ca. zwei Jahren und weder die Pumpe noch sonst was sind ausgefallen.

    Das einzige was ich mal hatte, dass das RGB-Gefunsel wegen einem fehlerhaften Update der iCUE Software geflackert hat, mehr aber auch nicht.

    Laut ist das ganze auch nicht zumindest im Vergleich mit dem Lüfter des X570.

  13. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: minnime 14.03.21 - 00:52

    Ich hatte 10 Jahre lang eine Custom-Wasserkühlung, 3 Jahre mit einer Eheim 1046 und 7 Jahre mit Laing DCC, da ist keine von beiden je ausgefallen. Ich hatte nur irgendwann Probleme mit Algen und die Schläuche waren hin. Mich hat irgendwann die Geräuschkulisse genervt, es gluckert ja doch ganz schön, weil ich in dem Gehäuse den Ausgleichsbehälter nicht ganz nach oben platzieren konnte. AiOs machen für mich keinen Sinn, das Ganze wird ja erst durch die Synergieeffekte durch gemeinsame Kühlung von CPU und GPU interessant.

  14. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: crack_monkey 14.03.21 - 01:34

    Den letzten Satz erkläre mir bitte, warum machen AIOs nur Sinn wenn man Graka und CPU so kühlt?

  15. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: crack_monkey 14.03.21 - 01:36

    Verstehe das gerade auch nicht, bin ebenfalls Corsair AIO Nutzer seit Jahren ohne Probleme. Ich denke hier wird ein wenig privat und Arbeit gemischt in den annahmen anders kann ich es mir sonst nicht erklären.

  16. Re: AiO nur wenn man das Risiko des Pumpenausfalls mag

    Autor: recluce 20.03.21 - 02:31

    Argh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe meine Corsair nun seit ca. zwei Jahren und weder die Pumpe noch
    > sonst was sind ausgefallen.
    >
    > Das einzige was ich mal hatte, dass das RGB-Gefunsel wegen einem
    > fehlerhaften Update der iCUE Software geflackert hat, mehr aber auch
    > nicht.
    >
    > Laut ist das ganze auch nicht zumindest im Vergleich mit dem Lüfter des
    > X570.

    Bei mir eine Corsair AIO die seit 2014 im Dauereinsatz ist, da funktioniert auch noch alles. Da gab es sogar noch für kleines Geld einen Umrüstsatz auf AM4 Sockel für. Die Pumpe war und ist so gut wie unhörbar.

    Wenn ich da schon von Algen in den Schläuchen und Geglucker bei den Customs höre - nein danke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen
  3. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  4. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
Neues Apple TV 4K im Test
Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
  2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
  3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf