1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ice Giant Pro Siphon Elite im…

AiOs sind teurer Schrott.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. AiOs sind teurer Schrott.

    Autor: Huso 13.03.21 - 20:17

    Ich hab verschiedene ausprobiert, und die sind alle signifikant lauter als Luftkühler wegen der Pumpen. Abgesehen davon weniger zuverlässig.

    Der Ice Giant hingegen könnte vermutlich noch mehr, bei weniger Lautstärke leisten, wenn man ihn mit z.B. Noctua NF-A12x25 betreibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.21 20:17 durch Huso.

  2. Re: AiOs sind teurer Schrott.

    Autor: Argh 13.03.21 - 21:03

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab verschiedene ausprobiert, und die sind alle signifikant lauter als
    > Luftkühler wegen der Pumpen. Abgesehen davon weniger zuverlässig.
    >
    > Der Ice Giant hingegen könnte vermutlich noch mehr, bei weniger Lautstärke
    > leisten, wenn man ihn mit z.B. Noctua NF-A12x25 betreibt.

    Also meine Corsair hört man null. Da sind die Lüfter meiner GTX 1660 Ti und meines X570 lauter.

  3. Re: AiOs sind teurer Schrott.

    Autor: Sharra 13.03.21 - 22:32

    Kommt aufs Gehäuse und natürlich die Pumpe an. Die ersten Modelle waren sehr laut, das stimmt. Inzwischen hat sich da durchaus was getan. Und wenn man ein Gehäuse nimmt, das möglichst viel Luftdurchsatz ermöglicht, also jede Menge offene Stellen hat, schallt natürlich auch die Pumpe mehr nach aussen. Wenn man das System komplett mit Wasser kühlt braucht man so ein Gehäuse ja nicht. Das kann man dann besser gegen Schall isolieren.

    Am Ende des Tages ist es einfach Geschmackssache. Manche Leute stören Lüfter mehr als das Sirren der Pumpe. Bei Anderen ist es gegenteilig. Und wer etwas mehr Geld reinsteckt, kann problemlos auch ein nahezu lautloses System mit Lüftern bauen.

  4. Re: AiOs sind teurer Schrott.

    Autor: crack_monkey 14.03.21 - 01:39

    Warum weniger zuverlässig? Gibt es dafür irgendwie Quellen für das was du behauptest oder ist das einfach nur dein Bauchgefühl?

    Ich habe seit Jahren solche Kühler im Betrieb ohne Probleme oder wirklicher Geräuschkulisse. Meine Lüfter laufen bei nicht hörbarer Drehzahl und auch unter last muss nichts hoch drehen. Die Pumpe hört man was gar nicht bis auf ein minimales surren, aber dabei bleibt es auch durchgängig. Also keine Ahnung was du für Probleme mit solchen Kühlern hast oder was du da eventuell falsch gemacht hast.

  5. Re: AiOs sind teurer Schrott.

    Autor: Ach 14.03.21 - 07:30

    "Alles Schrott" allein wegen des Pumpensurrens? Wenn es bei einer CPU Kühlung immer und einzig um die Lautstärke gingen, würde man am effektivsten ein Stück Seife nehmen.

  6. Re: AiOs sind teurer Schrott.

    Autor: tommihommi1 14.03.21 - 10:05

    Selbst ein NH-D15 kann die aktuellen Ryzen-Prozessoren nicht wirklich kühl halten.

    Viele AIOs sind überteuert, aber ne 280er Actic liquid freezer II kostet auch nicht mehr als ein D15 und kühlt deutlich besser und leiser.

  7. Re: AiOs sind teurer Schrott.

    Autor: Frank_N_Stein 14.03.21 - 10:22

    So pauschal stimmt das sicher nicht. Hab hier ne Alphacool Eisbär 360 mit 3x Noctua AF12x25 aufgerüstet, das Ding läuft im Normalbetrieb praktisch lautlos. Die Pumpe ist nicht hörbar, und die Lüfter hört man auch erst, wenn die unter Volllast aufdrehen. Andererseits hab ich auch schon die legendär miserable Enermax Liqtech TR4 erlebt, von der mir 2 Stück binnen 12 Monaten abgeraucht sind...
    Ist halt auch hier wie immer die Frage wie viel Geld bin ich bereit für gute Qualität auszugeben. Wer billig kauft, kauft im Zweifelsfall halt zweimal (oder mehrmals...)

  8. Re: AiOs sind teurer Schrott.

    Autor: Ach 14.03.21 - 13:55

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst ein NH-D15 kann die aktuellen Ryzen-Prozessoren nicht wirklich kühl
    > halten.
    >
    > Viele AIOs sind überteuert, aber ne 280er Actic liquid freezer II kostet
    > auch nicht mehr als ein D15 und kühlt deutlich besser und leiser.

    Btw. springt mir da gerade die vergleichbare Radiatorfläche(NH-D15 entspricht mehr oder weniger einem 2x140 Radiator) auf, bei der sich Wasser und Luftkühler leistungstechnisch auf Augenhöhe begegnen(mit leichten Vorteilen für AIOs), so als wenn beide Wärmetransportverfahren, ob Wasser oder Wasserdampf, inzwischen so ausgereift wären, dass die Performance hauptsächlich von der Radiatorfläche abhängt.

    So werden andere Dinge wichtig, wie die Radiatorfläche, die sich in welches Gehäuse einbauen lässt, und die Frage, ob man den Mehrpreis für eine große AOI investieren will. Das einzige was man sich nach obiger Erkenntnissen schenken kann, ist es eine 240er AOI in ein großes Gehäuse einzubauen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) Software Developer C# / .NET (m/w/d)
    WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim, Würzburg
  2. Application Engineer / Applikationsingenieur Elektromobilität (m/w/d)
    PHOENIX CONTACT E-Mobility GmbH, Schieder-Schwalenberg
  3. IT-Betreuer / Benutzerunterstützung (m/w/d)
    Zweckverband Verkehrsverbund Großraum Ingolstadt, VGI, Ingolstadt
  4. Internet Governance / Public Policy Manager (w/m/d)
    DENIC eG, Frankfurt, Home-Office

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
Antimaterie
Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Hybridmagnet Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
  2. Biologisch abbaubar Schweizer Team entwickelt Papierbatterie
  3. Supraleiter DNA baut Kohlenstoffnanoröhren um

Dopamine für Windows 10: Ein Musikplayer, wie er sein sollte
Dopamine für Windows 10
Ein Musikplayer, wie er sein sollte

Helferlein Dopamine ist ein minimalistischer MP3-Player unter Windows, vertrieben als Open Source, der auch vor großen Sammlungen nicht zurückschreckt.
Von Kristof Zerbe

  1. Checker Plus Gmail in besser

Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
Web Components mit StencilJS
Mehr Klarheit im Frontend

Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
Eine Anleitung von Martin Reinhardt


    1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
      ADAC-Test
      Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

      Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

    2. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
      DDR5
      Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

      2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

    3. 1 Milliarde US-Dollar: Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
      1 Milliarde US-Dollar
      Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte

      Cisco Systems startet zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt ein Programm, um die Gehälter der Beschäftigten zu erhöhen. Andere Unternehmen reduzieren Neueinstellungen und entlassen.


    1. 18:52

    2. 18:32

    3. 18:25

    4. 18:05

    5. 17:54

    6. 16:10

    7. 15:54

    8. 14:59