Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iFixit-Teardown: iPhone 5S…

dun dun dun

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dun dun dun

    Autor: 1a2s3d4f 20.09.13 - 13:32

    Die Berichterstattung wird langsam langweilig... Wollt ihr den gleichen Artikel rauspacken bei jedem neuen iPhone?

  2. Re: dun dun dun

    Autor: ichbinhierzumflamen 20.09.13 - 14:08

    den gleichen artikel? hä, was meinst du?

  3. Re: dun dun dun

    Autor: coass 20.09.13 - 16:19

    Finde es auch immer wieder lustig, dass den Leuten alles recht ist, um negativ über Apple berichten zu können. Mittlerweile muss ich echt lachen, wenn ich sowas sehe. ^^

  4. Re: dun dun dun

    Autor: Anonymouse 20.09.13 - 16:30

    Dann lach mal darüber.

  5. Re: dun dun dun

    Autor: coass 20.09.13 - 16:32

    Es ist halt einfach nicht zu bestreiten, dass es so ist. Ich habe bisher nur selten gesehen: Galaxy S4 schlechter zu reparieren als S3...

    Da wird wesentlich weniger Wind drum gemacht.

  6. Re: dun dun dun

    Autor: stefan951 20.09.13 - 16:39

    Kommt das vielleicht auch daher, dass Apple für die iPhone über 200 ¤ mehr als Samsung für das S4 verlangt? Ich denke, dass man hier eine etwas höhere Qualität erwarten kann (im Hinblick auf Reperaturfreundlichkeit).
    Außerdem schimpft sich Apple wie zuletzt beim 5c "Hersteller von hochwertigen Smartphone".

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist halt einfach nicht zu bestreiten, dass es so ist. Ich habe bisher
    > nur selten gesehen: Galaxy S4 schlechter zu reparieren als S3...
    >
    > Da wird wesentlich weniger Wind drum gemacht.

  7. Re: dun dun dun

    Autor: coass 20.09.13 - 16:48

    Zum Verkaufsstart sind die Flaggschiffe von Samsung auch kaum günstiger als das aktuelle iPhone. Dort fällt nur der Preis schneller als bei Apple.

    Die Frage ist doch, ob man selbst überhaupt in der Lage sein muss, das Ding zu reparieren. Ich hatte z.B. noch keine Probleme mit einem schwächer werdenden Akku, wieso soll ich den dann austauschen müssen. Und ich denke irgendwie geht es schon auch. Nur eben nicht so einfach. Ich denke auch, so schwer zu reparierende Geräte sind eben der Preis, wenn man so viele Funktionen und Rechenleistung in einem kleinen und leichten Gerät unterzubringen. Den gleichen Trend sieht man ja auch bei Ultrabooks / MacBook Air. Da ist auch das meiste auf eine Platine gelötet und die Akkus sind verklebt. Nicht schön zu warten oder zum Akku wechseln. Aber womöglich momentan eben die einzige Möglichkeit, solche Geräte zu einem annehmbaren Preis zu verkaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. GK Software SE, Berlin, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27