1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ilife V7S im Test: Günstiger China…

Netzteil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netzteil

    Autor: Sath 24.08.16 - 13:55

    Hi zusammen,

    erstmal Danke an Golem. Ich habe den einfach mal bestellt. Bzw. den A4, da ich nicht wischen muss / will. Mal schauen.

    Kann mir einer helfen, welches Netzteil ich bräuchte? Danke euch.

    Danke vorab.

  2. Re: Netzteil

    Autor: Bla_GN 24.08.16 - 16:17

    Hey,

    ich hab mir den V7s bestellt.
    Du benötigst kein Netzteil, sondern einen Adapter von US auf EU Stecker.

    Da gibts viele billige, aber hab mir auch einen für 7¤ bestellt.
    Siehe hier http://amzn.to/2bFRXGo

  3. Re: Netzteil

    Autor: steppenhengst 24.08.16 - 16:17

    So wie ich das bei gb sehe kannst Du doch beim A4 auswählen ob US oder EU Netzteil (US Plug oder EU Plug). Da sollte also kein anderes Netzteil von nöten sein.

    Bin mal auf die Rückmeldung von Dir zum A4 gespannt. Überlege auch ;)

  4. Re: Netzteil

    Autor: Sath 24.08.16 - 18:03

    Danke für die Info. Es dauert jetzt ja scheinbar ca. 3 Wochen. Ich werde dann gerne berichten.

  5. Re: Netzteil

    Autor: ferribaci 08.09.16 - 19:37

    Leider hatte ich mir einen Adapter bereits bestellt. Heute kam mein Roboter an. Es war ein Adapter mit dabei! Allerdings in weiss. Jetzt wir das Teil gerade aufgeladen. Lieferzeit war kürzer als vorhergesagt!

  6. Re: Netzteil

    Autor: Bla_GN 09.09.16 - 15:02

    denke der beigelegte wird nicht von sonderlich guter qualität sein. Daher bleibe ich auch bei meinem selbst gekauftem.

  7. Re: Netzteil

    Autor: Bla_GN 13.09.16 - 15:09

    Meiner kam heute an, und hatte sogar einen EU-Adapter dabei. Hatte weder danach gefragt noch damit gerechnet, hatte mir ja extra einen bestellt.

  8. Re: Netzteil

    Autor: Michael_HA 15.09.16 - 13:09

    Auch wenn ein Adapter ausreicht, würde ich empfehlen ein neues Netzteil mit mehr Leistung zu kaufen. Das mitgelieferte schafft gerade so das, was der Saugroboter braucht und wird sehr warm.

    Für knapp 15,- Euro gibt es 24V 1A Netzteile, die damit schon das doppelte liefern, was der Sauger braucht. 2A wäre evtl. noch besser.

  9. Re: Netzteil

    Autor: staubsauger42 30.09.16 - 09:56

    Hast du das ausprobiert ? Klappt das mit einem Alternativen Netzteil ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€ (Release 10.11.)
  2. 290,99€ (Release 10.11.)
  3. 499,99€ (Release 10.11.)
  4. 59,99€ (Release 10.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
iPhone, iPad und Co.
Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

  1. Apple Pay EU will Apple zur Freigabe von NFC-Chip bringen
  2. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
  3. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner