1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Das glaubst du doch selbst…

Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: fertigo 23.08.13 - 12:33

    Das wir glauben, dass sie von Aliens abstammen ist ein raffiniertes ablenkungs Manöver der U.S Regierung damit die Technologie dahinter nicht an die Öffentlichkeit kommt.

    Die Technologie stammt von Nikola Tesla und es ist seine beste Entdeckung. Mit ihr hätten wir wahrscheinlich eine freie saubere Energiequelle aus dem Äther und Antigravitation.

    "The flying machine of the future — my flying machine — will be heavier than air, but it will not be an airplane. It will have no wings. It will be substantial, solid, stable. You cannot have a stable airplane. The gyroscope can never be successfully applied to the airplane, for it would give a stability that would result in the machine being torn to pieces by the wind, just as the unprotected airplane on the ground is torn to pieces by a high wind. My flying machine will have neither wings nor propellers. You might see it on the ground and you would never guess that it was a flying machine. Yet it will be able to move at will through the air in any direction with perfect safety, at higher speeds than have yet been reached, regardless of weather and oblivious of ‘holes in the air’ or downward currents. It will ascend in such currents if desired. It can remain absolutely stationary in the air even in a wind for great length of time. Its lifting power will not depend upon any such delicate devices as the bird has to employ, but upon positive mechanical action."

    Nikola Tesla


    http://peswiki.com/energy/PowerPedia:Tesla's_Dynamic_Theory_of_Gravity

    http://amzn.com/0963746766

    http://amzn.com/0963746774




    Aliens exisiteren, aber eher in anderen Dimensionen in unserem Bewusstsein

    http://www.psychologytoday.com/blog/unique-everybody-else/201210/dmt-aliens-and-reality-part-1



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.13 12:34 durch fertigo.

  2. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Eheran 23.08.13 - 12:55

    Anders als der Autor des Artikels meinst du es wohl wirklich ernst, was du da sagst.
    Mein Beileid.
    Wie durchgeknallt Tesla war, sollte auch klar sein.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Violet_Wand

    Und damit ist er sogar noch Schamane - ein weiterer Punkt, der in den ganzen VT's um Tesla fehlt: irgendwelche Wunderheilungen.

  3. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: DeathMD 23.08.13 - 13:35

    Wenn ich Äther schon lese... Ein guter Ratschlag, nimm Abstand von diesen pseudointellektuellen Esoterik-Verschwörungsanhängern und denk ernsthaft mal darüber nach, ob das überhaupt Sinn ergibt und auch nur irgendwie wissenschaftlich überprüfbar ist, denn da fangen sie dann meist zu stottern an. Auf Youtube stieß ich mal auf ein Video, weil ich eine Einstein Doku sehen wollte, von einer russischen Esoterikerin. Das Video hieß glaub ich "Einsteins Lügen" oder so irgendwie und sie sprach auch vom grandios (durchgeknallten) Tesla, Äther etc., in den Kommentaren stellte sich jedenfalls heraus, dass sie von den elementarsten Dingen der Physik keine Ahnung hatte, aber im Video behauptete die Relativitätstheorie sei falsch. Ich glaube sie weiß noch nichteinmal, dass es eine allgemeine und eine spezielle Relativitätstheorie gibt!

    Du kannst dich gerne mit solchen Dingen beschäftigen, aber vergiss nicht, sie zu hinterfragen. Meist reicht ein einfaches Verständis von den Naturwissenschaften um sie zu entkräften und komm mir bitte nicht damit, dass die Wissenschafter das nur übernehmen und gar nicht verstehen und deshalb alles falsch ist was uns mitgeteilt wird. Hast du eine Ahnung wie lange es dauert und wie oft eine Theorie reproduziert wird und auf Fehler überprüft wird, bis sie als wissenschaftlich fundiert gilt und übernommen wird?

  4. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Analysator 23.08.13 - 14:56

    Was ist am Violet Wand bekloppt?
    wird doch heute noch benutzt und dass jemand der gelegentlich mal was kluges erfindet auch mal an anderen Dingen rumbastelt ist doch völlig normal?

  5. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Eheran 23.08.13 - 15:28

    >wird doch heute noch benutzt
    Jop, so wie Wünschelruten, Pendel usw. auch

    >Was ist am Violet Wand bekloppt?
    Das selbe wie bei oben genannten Beispielen.

  6. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: fertigo 23.08.13 - 15:40

    Ja, es geht um das Hinterfragen. Ich fing aus spass an mich mit den Verschwörungstheorien zu beschäftigen, da das Netz voll davon ist, es gibt viel Unsinn und oft wenig Beweise, aber diese Theorien bringen einen dazu das zu Hinterfragen was wir als von unserer Geselschaft als Wahr vor die Nase gelegt bekommen. Diese Theorien haben mich motiviert mit Physik und Ärchalogie tiefer zu beschäftigen und es fiel mir auf das unser Verständis von den Dingen und was wir in den Schülbüchern beigebebracht bekommen auf lückenhaften und wackeligen Theorienkonstrukten beruhen, die nur durch Personen in bestimmten Machtpositionen reguliert werden.

    Am Ende kann nur der der eigene Scharfsinn und die eigene Recherche in diesem Thema einem die Wahrheit näher bringen.

    Zum Thema Äther:

    Bedenke, dass bis zum Anfang des 20.ten Jahrhunderts entscheidende Physiker wie Faraday, Maxwell, Tesla usw an einen universellen Äther glaubten und in ihre Theorien inbegriffen haben. Nach der Relativitätstheorie ist der Begriff in der Physik so gut wie verschwunden. Seit ein paar Jahren wird aber versucht das auf der Relativitätstheorie lückenhafte Physik Modell neu zu bedenken, da man merkt, dass da etwas ist, was man sich nicht erklären kann und das wird dann Neue Physik genannt.

  7. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: supermulti 23.08.13 - 16:07

    Der Äther war ein Irrweg der Naturwissenschaften, der zur Sackgasse wurde.
    Befass dich lieber mit dem anerkannten Bereich der Physik, bevor du überhaupt nur über diese falschen Theorien nachdenkst.

    Wenn du dir die Grundlagen der Physik falsch zusammenreimst, wirds sehr schwer die eteas komplexeren Dinge der anerkannten (u. mMn richtigen) Physik zu verstehen.

  8. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Eheran 23.08.13 - 16:28

    fertigo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu Hinterfragen was wir als von unserer Geselschaft als Wahr vor die
    > Nase gelegt bekommen.
    Daran ist nichts auszusetzen, ebenso kann man sich auch mal mit dem, was als "falsch" abgetan wird beschäftigen.

    > Diese Theorien haben mich motiviert mit Physik und
    > Ärchalogie tiefer zu beschäftigen
    Was genau hat Archäologie(?) mit Physik usw. zu tun?

    > und es fiel mir auf das unser Verständis
    > von den Dingen und was wir in den Schülbüchern beigebebracht bekommen auf
    > lückenhaften und wackeligen Theorienkonstrukten beruhen, die nur durch
    > Personen in bestimmten Machtpositionen reguliert werden.
    Schulbücher würde ich nicht als "tieferes beschäftigen mit dem Thema" bezeichenen. Da ist es nicht verwunderlich, dass Unsinn enthalten ist und dieser auch auffällt.

    > Am Ende kann nur der der eigene Scharfsinn und die eigene Recherche in
    > diesem Thema einem die Wahrheit näher bringen.
    Gutes vorgehen, dann beschäftige dich doch mal mit "echter" Physik und wie man dinge prüfen kann.
    Dann wirst du sehen, dass sie so korrekt ist, wie sie ist.
    Es gibt natürlich ungenauigkeiten, die mit zukünftigen Formeln noch genauer berechnet werden können.

    > Bedenke, dass bis zum Anfang des 20.ten Jahrhunderts entscheidende Physiker
    > wie Faraday, Maxwell, Tesla usw an einen universellen Äther glaubten und in
    > ihre Theorien inbegriffen haben.
    Und weil es widerlegt wurde, haben sie und die ganze restliche Wissenschaft sich von diesem Unsinn abgewendet.

    > Seit ein paar Jahren wird
    > aber versucht das auf der Relativitätstheorie lückenhafte Physik Modell neu
    > zu bedenken, da man merkt, dass da etwas ist, was man sich nicht erklären
    > kann
    Jedes Modell ist lückenhaft (vereinfacht), sonst wäre es kein Modell.
    Dennoch kannst du uns diese Lücken gerne mal nennen, würde mich interessieren.
    Was man nicht erklären kann, wird erforscht und mit einem neuen Modell versucht, Lösungen zu finden. Decken sich diese Medelle mit den Beobachtungen und Experimenten hat man neues Wissen auf ein solides Fundament gestellt.

    > und das wird dann Neue Physik genannt.
    "Neue Physik" gibt es nicht.

  9. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Cesair 24.08.13 - 15:23

    fertigo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Theorien haben mich motiviert mit Physik und
    > Ärchalogie tiefer zu beschäftigen und es fiel mir auf das unser Verständis
    > von den Dingen und was wir in den Schülbüchern beigebebracht bekommen auf
    > lückenhaften und wackeligen Theorienkonstrukten beruhen, die nur durch
    > Personen in bestimmten Machtpositionen reguliert werden.

    Sorry aber du stehst ganz schön tiefim intellektuellem Abseits.

  10. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Natchil 24.08.13 - 15:37

    Ironie?

  11. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Natchil 24.08.13 - 15:40

    > Bedenke, dass bis zum Anfang des 20.ten Jahrhunderts entscheidende Physiker wie Faraday, Maxwell, Tesla usw an einen universellen Äther glaubten und in ihre Theorien inbegriffen haben.

    Newton hat an Alchemie geglaubt, deswegen ist sie aber nicht wahr.
    Solche Leute sind eben keine Genies in jedem Bereich.

  12. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: fertigo 26.08.13 - 11:36

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau hat Archäologie(?) mit Physik usw. zu tun?

    Ich bezog mich allgemein auf Verschwörungstheorien, da bin ich z.b auf http://de.wikipedia.org/wiki/Graham_Hancock gestoßen. Er hat ein ganz anderes Bild unserer Geschichte.

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >"Neue Physik" gibt es nicht.

    http://www.huffingtonpost.co.uk/2013/07/31/evidence-for-new-physics-_n_3684411.html?utm_hp_ref=uk

  13. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Eheran 26.08.13 - 12:29

    Ein neues Modell ist keine neue Physik, sondern eben nur eine neues Modell und Teil der Physik.
    Es gibt auch keine alte Physik - nur überholte (ungenauere/falsche) Theorien.

    Desweiteren ist der Link zu irgendeiner solchen Seite ungeeignet als Beweis für soetwas ;)

  14. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: fertigo 26.08.13 - 20:11

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein neues Modell ist keine neue Physik, sondern eben nur eine neues Modell
    > und Teil der Physik.
    > Es gibt auch keine alte Physik - nur überholte (ungenauere/falsche)
    > Theorien.
    >
    > Desweiteren ist der Link zu irgendeiner solchen Seite ungeeignet als Beweis
    > für soetwas ;)


    Ich wollte nichts beweisen, ich wollte nur zeigen, dass mit dem momentanen Physik Modell essentielle Dinge nicht erklärt werden können wie z.B Gravitation, oder wie das Universum zusammen gehalten wird.

    Tesla hat mit seiner "Dynamic Theory of Gravity", die er nach seinen Worten schon zum ende des 19. Jahrhundert ausgearbeitet hat, siehe meinen ersten Artikel mit diesem Link:

    http://peswiki.com/energy/PowerPedia:Tesla's_Dynamic_Theory_of_Gravity

    erklären könnnen wie Gravitation entsteht und wie es mit Äther in Verbindung steht. Bis heute können wir nur durch seine Äußerungen, die er dazu gemacht hat darauf schließen wie diese Theorie ausgesehen hat, da sie bis zu seinem Tod nie ans Licht kam und nur in die Hände der Regierung. Seine Äußerungen dazu klingen aufjedenfall interessant und er hat sich immer gegen Einsteins Relativitätstheorie geäußert. Du kannst von Tesla halten was du willst, aber um eine Meinung über ihn zu haben, musst du erstmal verstehen und erkennen was dieser Mann alles in seinem Leben vollbracht hat und wenn es jemanden gab, der es mit Einstein aufnehmen konnte, dann war es er. Wenn jemand wie er dermaßen Einsteins Theorie angreift, hatte er seine guten Gründe dafür. Ich kann von mir nicht von mir behaupten, dass ich alles verstehe, aber es motiviert mich mit der Matierie genauer auseinder zu setzen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.13 20:23 durch fertigo.

  15. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Eheran 27.08.13 - 08:35

    >mit dem momentanen Physik Modell essentielle Dinge nicht erklärt werden können wie z.B Gravitation, oder wie das Universum zusammen gehalten wird.
    Woher hast du das?
    Hast du dir das selbst überlegt?
    Zur Gravitation hatten wir doch erst kürzlich die Entdeckung des Higgs-Boson.
    Das Universum wird von nichts zusammen gehalten, ganz im Gegenteil "fliegt es auseinander".
    >da sie bis zu seinem Tod nie ans Licht kam und nur in die Hände der Regierung.
    Er hat seine These also nicht veröffentlicht, sondern der Regierung gegeben... warum auch immer... und wieso auch immer diese das dann geheim halten sollte... okay.
    In dem von dir genannten Link ist ein "prepared statement" von Tesla (also nicht etwas, dass bei einem Interview rausgerutscht ist o.ä.).
    Darin hält Tesla am schon damals längst widerlegten Äther fest.
    Dann findet er eine "physikalische Wahrheit"* aka dass Masse nicht Energie ist, nur weil es bislang nicht beschrieben war - welch Wunder, wenn Einstein diese genialie Idee hatte und keiner vor ihm. E=mc² ist natürlich richtig und entgegen Teslas "Wahrheit"* 1'000-fach bestätigt.

    *Als Wissenschaftler spricht man nicht von "der Wahrheit", das ist extrem unseriös.

    >und wenn es jemanden gab, der es mit Einstein aufnehmen konnte...
    In der Wissenschaft nimmt es nicht jemand mit einem anderen auf, sondern das beste Modell gewinnt. Einsteins ist bislang absolut korrekt und unwiderlegt, Tesla hingegen hat Unsinn geredet.
    Und WENN, dann wären es große Physiker dieser Zeit gewesen, die auch durchaus mit Einstein auf einer Stufe stehen.
    Wie Niels Bohr, Rutherford oder Max Planck.
    Und nicht ein durchgeknallter, der solchen Schmarn erfindet und von "der Wahrheit" spricht, der er gefunden hat.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Violet_Wand

  16. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: fertigo 27.08.13 - 18:23

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >mit dem momentanen Physik Modell essentielle Dinge nicht erklärt werden
    > können wie z.B Gravitation, oder wie das Universum zusammen gehalten wird.
    >
    > Woher hast du das?
    > Hast du dir das selbst überlegt?
    > Zur Gravitation hatten wir doch erst kürzlich die Entdeckung des
    > Higgs-Boson.
    > Das Universum wird von nichts zusammen gehalten, ganz im Gegenteil "fliegt
    > es auseinander".

    Lies mal den Artikel, den ich gepostet habe und beschäftige dich mal mit dunkler Matierie/Energie aka der Äther im neuen Gewand.

  17. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: Eheran 28.08.13 - 09:58

    Der damalige Äther hat nichts mit dunkler Materie/Energie zu tun.
    Und wenn du auch nur im Ansatz diskutieren willst, dann solltest du mal auf meine Kritik eingehen, statt einfach nochmal auf den Unsinn zu verweisen.

    Wünschelruten funktionieren auch nicht wenn ich es immer wieder behaupte/verlinke/...

  18. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: ledonz 28.08.13 - 11:52

    magnetische Flussdichte, Wechselstrom...alles totaaaal bekloppt, irrer Typ.. völlig durchgebrettert...

  19. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: ledonz 28.08.13 - 11:57

    Seh ich auch so..

  20. Re: Fliegende Untertassen sind von Menschen geschaffen

    Autor: ledonz 28.08.13 - 11:59

    Da du das alles so toll verstanden hast, kannst du es ja mal erläutern und beweisen, mathematisch... das wäre nett..

    Einstein wurde zumindest experimentell bewiesen...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Relativit%C3%A4tstheorie#Experimentelle_Best.C3.A4tigungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  3. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  4. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis