1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Das glaubst du doch selbst…

Nichtmal als Kind glaubte ich daran

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: Merlin90 23.08.13 - 13:45

    Dass es bei uns jemals außerirdisches Leben gab bezweifle ich nicht nur, ich persönlich halte es einfach für ausgeschlossen (ausgenommen die Theorie, dass unser Leben in Form von Kleinstlebewesen über Kometen auf die Erde kam, und selbst die müssen irgendwo einen Anfang gehabt haben, also sehe ich die Theorie genauso kritisch). Schon wegen der von dir angesprochenen Entfernung. Allerdings glaubte ich auch schon als Kind an außerirdisches Leben, allerdings auf ihrem Heimatplaneten irgendwo in einem anderen Sonnensystem. Wäre zwar interessant, wenn sie uns mal besuchen kämen, aber ich halte es für ausgeschlossen, dass wir auch in Zukunft (intelligente) Lebewesen von anderen Planeten oder Monden zu Gesicht bekommen. Es ist einfach zu unwahrscheinlich, dass sie die Entfernung überwinden UND genau in unser Sonnensystem zu unserem Planeten kommen. Und dann sollen sie auch noch bei uns abstürzen? Nie im Leben, alles zusammengerechnet ist das genauso wahrscheinlich, wie ich mal Präsident der Vereinigten Staaten werde. Und selbst das ist wahrscheinlicher...

  2. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: der kleine boss 23.08.13 - 13:53

    falls dus mal wirst, könntest du bitte die ganzen Geheimdienste wegmachen? :(

  3. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: a user 23.08.13 - 13:59

    da du ja so schön von wahrscheinlichkeiten und rechnen redest, könntest du mal das erläutern?

    es fehlt schlichtweg an einem model mit dem man rechnen könnte. die angabe von "wie wahrscheinlihc es ist, dass ausserirdische hier landen könnten" ist schlcihtweg absurd, da es keine grundlage für irgendeine wahrscheinlichkeitsberechnung gibt.

    oder was soll diese sein?
    1/"anzahl möglicher reiseziele" * ("zeit seit urknall" - "minimal zeit für entwicklung von leben")?

    es gibt einfach keine werte für die relevanten faktoren, noch nicht einmal sind die relevanten faktoren bekannt, die für eine warscheinlichkeitsangabe auch nur ansatzweise nötig wären.

    also was willst du da bitte schön zusammen gerechnet haben?

    wenn man umgangssprachlich davon redet, dass man es für (un)wahrscheinlich hält, dann ist das eine subjektive meinung. das ist auch ok. aber wenn man davon redet irgendwas hierzu zusammengerechnet zu haben, dann ist das blödsinn.

  4. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: manfred.degen86 23.08.13 - 14:10

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da du ja so schön von wahrscheinlichkeiten und rechnen redest, könntest du
    > mal das erläutern?
    >
    > es fehlt schlichtweg an einem model mit dem man rechnen könnte. die angabe
    > von "wie wahrscheinlihc es ist, dass ausserirdische hier landen könnten"
    > ist schlcihtweg absurd, da es keine grundlage für irgendeine
    > wahrscheinlichkeitsberechnung gibt.
    >
    > oder was soll diese sein?
    > 1/"anzahl möglicher reiseziele" * ("zeit seit urknall" - "minimal zeit für
    > entwicklung von leben")?
    >
    > es gibt einfach keine werte für die relevanten faktoren, noch nicht einmal
    > sind die relevanten faktoren bekannt, die für eine warscheinlichkeitsangabe
    > auch nur ansatzweise nötig wären.
    >
    > also was willst du da bitte schön zusammen gerechnet haben?
    >
    > wenn man umgangssprachlich davon redet, dass man es für (un)wahrscheinlich
    > hält, dann ist das eine subjektive meinung. das ist auch ok. aber wenn man
    > davon redet irgendwas hierzu zusammengerechnet zu haben, dann ist das
    > blödsinn.

    du hast doch so keine ahnung, dein kommentar ist so ziemlich das dümmste was ich je gesehen hab, wenn du dich überhaupt nicht auskennst dann behaupte bitte keine sachen!

    meine fresse, wegen leuten wie dir wird die menschheit immer dümmer :(

  5. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: Merlin90 23.08.13 - 14:15

    "da es keine grundlage für irgendeine wahrscheinlichkeitsberechnung gibt."

    Natürlich gibt es die. Die Drake-Gleichung (http://de.wikipedia.org/wiki/Drake-Gleichung) rechnet vor, wie oft im Universum Leben vorkommen kann (natürlich auf rein rechnerischer Ebene, denn, wer hätte es gedacht, wir haben noch kein Leben gefunden), es gibt Milliarden von Galaxien, und in jeder dieser Milliarden Galaxien gibt es wiederum Milliarden von Sternen, die ihrerseits wieder das Zentrum eines Sonnensystems bilden können. Also gibt es für jeden Planeten, auf dem es intelligentes Leben gibt, ganz grob gerechnet 10^18 Sterne (für die, die mit Potenzen nichts anfangen, es ist diese Zahl: 1.000.000.000.000.000.000 Sterne), zu denen sie Reisen können. Nimmt man an dass jeder Stern ein Planetensystem hat, muss man das ganze wieder mit, sagen wir mal 8 für unser System, multiplizieren. Das mal zu der Wahrscheinlichkeit, dass sie ausgerechnet zu uns kommen.

    Dazu kommt noch, dass sie genau über unserer Erde einen technischen defekt haben müssen um abzustürzen. Dass sie die Erdanziehung oder sonstige Faktoren vernachlässigt haben könnten IST ausgeschlossen, wenn sie klug genug wären, uns besuchen zu können, werden sie nicht an so einer Kleinigkeit wie der Berechnung der Erdanziehung scheitern.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.13 14:33 durch Merlin90.

  6. Zweifel

    Autor: lostname 23.08.13 - 14:30

    Schon erstaunlich, was manch Erdling zu wissen glaubt. Mein Physik-Lehrer hat uns vor 1986 auch genau ausgerechnet, wie hoch (bzw. niedrig) die Wahrscheinlichkeit eines GAU in einem Kernkraftwerk ist. Was ich jetzt tatsächlich weiss: Seine Berechnung war absolut falsch!

    Skeptiker gibt/gab es immer wieder, irrsinnige Enthusiasten auch. Objektiv betrachtet: Alles ist möglich, NICHTS ist ausgeschlossen. Eines steht fest: Wir wissen nichts.

  7. Re: Zweifel

    Autor: Merlin90 23.08.13 - 14:32

    Ich sagte nicht dass es unmöglich ist, ist persönlich halte es für ausgeschlossen. Leute, die ernsthaft glauben, dass uns irgendwelche Regierungen außerirdischen Besuch verschweigen wollen, kann ich einfach nicht ernst nehmen...

    Tschernobyl war auch kein GAU, ein GAU ist der Größte Anzunehmende Unfall, und der größte anzunehmende Unfall wäre, wenn alle Reaktoren eines Kraftwerks gleichzeitig draufgehen, und das ist tatsächlich noch nie geschehen. Zudem ist die Zahl, die dein Professor errechnet hat nichts, im Vergleich zu der Wahrscheinlichkeit, dass uns Aliens besuchen kamen/kommen/werden...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.13 14:41 durch Merlin90.

  8. Re: Zweifel

    Autor: thecrew 23.08.13 - 15:54

    "Tschernobyl war auch kein GAU, ein GAU ist der Größte Anzunehmende Unfall, und der größte anzunehmende Unfall wäre, wenn alle Reaktoren eines Kraftwerks gleichzeitig draufgehen, und das ist tatsächlich noch nie geschehen."

    Neeeee dafür hat man sich dann doch so tolle Begriffe wie.. Super GAU.. Da werden die Möglichkeiten eines Gaus noch übertroffen...

    Danach folgt warscheinlich noch ein MEGA GAU.. und vielleicht noch ein "kleiner" HYPER GAU :-)

    Die alle die größte Größe nochmal übertreffen ^^

  9. Re: Zweifel

    Autor: violator 23.08.13 - 15:58

    Merlin90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sagte nicht dass es unmöglich ist, ist persönlich halte es für
    > ausgeschlossen. Leute, die ernsthaft glauben, dass uns irgendwelche
    > Regierungen außerirdischen Besuch verschweigen wollen, kann ich einfach
    > nicht ernst nehmen...

    Eben, als wenn sich Ausserirdische mit so einer Technologie von so ein paar Politikerhampeln aufhalten lassen würden.

  10. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: violator 23.08.13 - 16:01

    Merlin90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist einfach zu unwahrscheinlich, dass sie die Entfernung
    > überwinden

    Ja aus unserer Sicht aber nur.
    Reise mal nur 100 Jahre in die Vergangenheit und erzähl den Leuten dass wir Kampfflugzeuge haben die Mach 3,5 schaffen, Menschen auf dem Mond waren, eine Raumstation die Erde umkreist und wir Raumsonden an den Rand des Sonnensystems geschossen haben. Die würden dich sofort einweisen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.13 16:01 durch violator.

  11. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: Merlin90 23.08.13 - 16:37

    Logisch. Aber wir reden hier von physikalischen Gesetzen. Das nächste Sonnensystem mit Planeten ist 10 Lj entfernt, also bräuchten sie alleine von dort schon 10 Jahre, wenn sie die Möglichkeit hätten sich mit Lichtgeschwindigkeit fortzubewegen. Und dass sie das können ist sehr unwahrscheinlich (vielleicht sogar unmöglich). Dann gäbe es noch die Möglichkeit, Raum und Zeit über Wurmlöcher zu durchqueren, von denen nichtmal sicher ist, ob es sie in der Größe gibt dass man sie mit einem Raumschiff durchqueren kann. Alles in Allem ist mir die Diskussion aber ein wenig zu dumm, ich diskutiere nicht über Dinge, die rational denkenden Menschen logisch erscheinen müssen, und wenn ihr über all die Faktoren nachdenkt, die nötig sind dass wir außerirdischen Besuch kommen, werdet ihr das einsehen...

  12. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: Tito 23.08.13 - 17:10

    Woher willst du wissen das es nicht eine andere Lebensform in der Galaxie gibt die sich noch schneller als Licht fortbewegen können? Wie lostname sagte;"Wir wissen nichts"

  13. Re: Zweifel

    Autor: superduper 23.08.13 - 17:20

    Unfälle in Kernkraftwerken lassen sich allerdings nicht berechnen, da diese nicht selten auf Menschlichen Fehlern basieren.

  14. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: Fuchs 23.08.13 - 17:20

    Tito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher willst du wissen das es nicht eine andere Lebensform in der Galaxie
    > gibt die sich noch schneller als Licht fortbewegen können?

    Weil E.T. an die gleichen physikalischen Gesetze wie unsereins gebunden ist. Vernünftige Fortbewegung mit Überlichtgeschwindigkeit ist da ein bisschen knifflig.

    > Wie lostname
    > sagte;"Wir wissen nichts"

    Bitte nicht von einem selbst auf andere schliessen.

  15. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: Tito 23.08.13 - 17:37

    Nur weil wir uns nicht vorstellen können das es geht, heisst nicht das es so ist.
    Früher hätte man, nach damaligen Stand der Physik, auch nicht daran gedacht das sowas wie eine Weltraumfahrt möglich sind. Wir entwickeln und forschen weiter. Man kann es so ganz gut zussamenfasse:"Was unser Wissen übersteigt ist unsere Ignoranz" ;)


    Edit: Du sagst es so schön, es ist knifflig, aber nicht unmöglich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.13 17:38 durch Tito.

  16. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: Fuchs 23.08.13 - 17:48

    Tito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher hätte man, nach damaligen Stand der Physik, auch nicht daran gedacht
    > das sowas wie eine Weltraumfahrt möglich sind.

    Das hat damit nichts zu tun.

    > Edit: Du sagst es so schön, es ist knifflig, aber nicht unmöglich.

    Ok, lass es mich dann besser ausdrücken: Es ist unmöglich. Prof. Lesch erklärt dir warum.

    Gruss

  17. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: manfred.degen86 23.08.13 - 17:50

    Tito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil wir uns nicht vorstellen können das es geht, heisst nicht das es
    > so ist.
    > Früher hätte man, nach damaligen Stand der Physik, auch nicht daran gedacht
    > das sowas wie eine Weltraumfahrt möglich sind. Wir entwickeln und forschen
    > weiter. Man kann es so ganz gut zussamenfasse:"Was unser Wissen übersteigt
    > ist unsere Ignoranz" ;)
    >
    > Edit: Du sagst es so schön, es ist knifflig, aber nicht unmöglich.

    sorry aber was du sagst ist einfach nur dumm.

    schon vor über hundert jahren wusste man das ein orbitaler raumflug möglich ist, die mathematik verändert sich nicht! überlichtgeschwindigkeit wird/kann es nie geben, wenn du was anderes glaubst bist du dumm, that's it!

  18. Re: Zweifel

    Autor: David64Bit 23.08.13 - 17:59

    superduper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unfälle in Kernkraftwerken lassen sich allerdings nicht berechnen, da diese
    > nicht selten auf Menschlichen Fehlern basieren.

    Wer sagt, dass diese Ausserirdischen Fehlerfrei sind? Biologisches Leben ist nunmal nicht Fehlerfrei, das war es nie und wird es nie sein. Und das ist auch gut so, denn nur durch Fehler lernen Biologische Wesen. Wenn man eine Maschine falsch Programmiert, macht sie den Fehler immer und immer wieder.

  19. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: Tito 24.08.13 - 09:44

    Wenn dein Horizont nicht über das schon erreichte geht kann ich leider nix dran ändern, aber dumm bin ich nicht. Evtl. solltest du mal deine Fantasie ein wenig benutzen. Mir ist bewusst das WIR mit dem aktuellen Stand der Technik nicht schneller als Licht reisen können, aber was nicht ist kann noch werden und sag nicht wieder das ich dumm bin oder das es nicht möglich ist, das kannst du, wie ich, nicht wissen.

  20. Re: Nichtmal als Kind glaubte ich daran

    Autor: SelfEsteem 24.08.13 - 11:23

    Merlin90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >>1.000.000.000.000.000.000 Sterne), zu denen sie Reisen können. Nimmt man an >>dass jeder Stern ein Planetensystem hat, muss man das ganze wieder mit, sagen >>wir mal 8 für unser System, multiplizieren. Das mal zu der Wahrscheinlichkeit, >>dass sie ausgerechnet zu uns kommen.

    Und du bezeichnest dich weiter unten als rational denkenden Menschen?
    Wir Menschen sind noch so einige Jährchen von interstellaren Reisen entfernt und suchen dennoch bereits jetzt nach möglichen Zielen - da sucht man nach Planeten in habitablen Zonen und versucht deren Zusammensetzung zu ermitteln.

    Und "die Aliens", denen du im Absatz weiter unten keine Fehler erlaubst, müssten deiner Meinung nach also jeden einzelnen Planeten abfliegen und nachgucken, ob es da leben gibt?




    >>Dazu kommt noch, dass sie genau über unserer Erde einen technischen defekt >>haben müssen um abzustürzen. Dass sie die Erdanziehung oder sonstige Faktoren >>vernachlässigt haben könnten IST ausgeschlossen, wenn sie klug genug wären, uns >>besuchen zu können, werden sie nicht an so einer Kleinigkeit wie der Berechnung >>der Erdanziehung scheitern.

    Stimmt, mit steigender Komplexität der Technologie sinkt nämlich der Komplexitätsgrad der möglichen Fehler, die in Summe auch noch weniger werden!!!!

    Ääääh ... Moment ... nein, das ist völliger Bullshit.
    Pannen passieren, da ist überhaupt nichts ausgeschlossen, Genius.

    Gucksdu Menschheit. Wir sind technologisch ganze 1000 (1000!!!!) Jahre weiter als wir es noch vor 1000 Jahren waren - und nun höre und staune ... bei heutigen Autos kommt ein Achsbruch zwar deutlich seltener vor als bei damaligen Kutschen, aber er kommt vor. UNGLAUBLICH, meinst du nicht auch?

    Ich bin ja nun wirklich kein Fan dieser "die Aliens sind unter uns"-Hysterie, aber deine Contra-Argumente sind derartiger Müll, dass es schlicht schmerzt.
    Weiter unten in diesem Thread bezeichnest du dich selbst als rational denkenden Menschen, hast aber ganz offensichtlich ziemliche Schwierigkeiten damit, Dinge in Verhältnisse zu einander zu setzen.

    Nicht alles, was uns überlegen ist, arbeitet im "God Mode" und somit völlig fehlerfrei. Auf der anderen Seite eröffnen einem einige Jahrzehnte, Jahrhunderte oder gar Jahrtausende mehr Forschung auch die dollsten Möglichkeiten. Die Nasa pumpt heutzutage im Jahre 2013 richtig Kohle in die Erforschung von Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit (ziemlich öffentlich btw. - unter anderem wird da auch der Donut-Raumschriffkringel angegangen). Da halten scheinbar also doch recht helle Köpfe die Möglichkeit für existent.
    Ob irgendwann mal, wenn die Menschheit hier tatsächlich etwas finden und schaffen sollte, irgendwelche Aliens beim Anblick eines Erden-Ufos die selbe schwachsinnige, arrogante Diskussion führen und sich gegenseitig erklären, dass es bei der Anzahl an Planeten im Universum völlig unmöglich ist von den Erdlingen besucht worden zu sein?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.13 11:23 durch SelfEsteem.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/f/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Teamleiter Planung FTTX (m/w/d)
    Hays AG, Rheine
  3. CAD/GIS-Spezialist (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte, Bayreuth
  4. (Junior-) Informatiker (m/w/d)
    Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, Mayen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. New World - Standard Edition für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de