1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Die offiziellen…

Ich hätte gerne einen Silent PC ohne Grafikkarte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte gerne einen Silent PC ohne Grafikkarte

    Autor: motzerator 17.02.20 - 23:36

    Das Ziel Ein System zusammen stellen, das zum Surfen, für Office und für Bildverarbeitung und Archivierung taugt, nicht aber zum Spielen, dafür habe ich Konsolen. Daher sollte eine CPU mit Grafikchip verbaut sein und natürlich keine Grafikkarte.

    Die Kühlung sollte über einen ungeregelten Lüfter erfolgen, der einfach mit konstanten etwa 700-900 Umdrehungen den massiven Kühlkörper nahezu unhörbar mit Luft bespielt.

    Die Aufgabe: Herausfinden, mit welcher CPU man mit so einem Setup noch safe ist, also auch bei 40 Grad im Schatten und Volllast noch keine Probleme mit Überhitzung bekommt. Das Ziel ist, soviel CPU Leistung wie möglich zu erreichen, ohne das es Probleme gibt und ohne das man auf verschiedene Geschwindigkeiten beim Lüfter setzen muss.

    Das Ganze sollte dann auch noch deutlich günstiger sein als die vorgestellten Gaming PC.

  2. Re: Ich hätte gerne einen Silent PC ohne Grafikkarte

    Autor: chithanh 18.02.20 - 00:12

    Warum überhaupt einen Lüfter? Eine CPU mit max. 65 W bekommt man auch passiv gekühlt, etwa in einem Streacom FC8 Alpha.

  3. Re: Ich hätte gerne einen Silent PC ohne Grafikkarte

    Autor: Polydesigner 18.02.20 - 08:58

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ziel Ein System zusammen stellen, das zum Surfen, für Office und für
    > Bildverarbeitung und Archivierung taugt, nicht aber zum Spielen, dafür habe
    > ich Konsolen. Daher sollte eine CPU mit Grafikchip verbaut sein und
    > natürlich keine Grafikkarte.

    Dann nimm doch einfach den:
    AMD Ryzen™ 3 3200G
    4C/4T - 3,6 GHz
    cTDP 45-65W

    Dazu noch 16Gb Ram und (NVMe-) SSD´s. Netzteile gibts da wahrscheinlich auch gute, passive, da du ja nicht mehr als 200-25W brauchst.

    >
    > Die Kühlung sollte über einen ungeregelten Lüfter erfolgen, der einfach mit
    > konstanten etwa 700-900 Umdrehungen den massiven Kühlkörper nahezu unhörbar
    > mit Luft bespielt.

    Gibt ja wie erwähnt passive Kühler oder die Riesigen Tower wie die Scythe Mugen, BeQuiet Rock, Noctua...

    >
    > Die Aufgabe: Herausfinden, mit welcher CPU man mit so einem Setup noch safe
    > ist, also auch bei 40 Grad im Schatten und Volllast noch keine Probleme mit
    > Überhitzung bekommt.

    Da die CPU´s ja so bei ~ 100 Grad C erst throttlen kannst du da deine 40 Grad noch bequem draufpacken :)

    > Das Ziel ist, soviel CPU Leistung wie möglich zu
    > erreichen, ohne das es Probleme gibt und ohne das man auf verschiedene
    > Geschwindigkeiten beim Lüfter setzen muss.

    Dann lieber ne gute Fan Curve, statt den Lüfter im Normalbetrieb höher als nötig laufen zu lassen.

    > Das Ganze sollte dann auch noch deutlich günstiger sein als die
    > vorgestellten Gaming PC.

    Easy-peasy ^^

  4. Laptop oder Tablet?

    Autor: yumiko 18.02.20 - 12:50

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ziel Ein System zusammen stellen, das zum Surfen, für Office und für
    > Bildverarbeitung und Archivierung taugt, nicht aber zum Spielen, dafür habe
    > ich Konsolen. Daher sollte eine CPU mit Grafikchip verbaut sein und
    > natürlich keine Grafikkarte.
    Diese "Basisfunktionen" erfüllen heutzutage ja Laptops und Tablets.
    Klar, kann man auch z.B. ein Asrock DeskMini A300 mit AMD 3000G nehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (u. a. Transport Fever 2 für 22,99€, Project CARS 2 Delux für 15,99€)
  3. (u. a. PS4 Pro Naughty Dog Bundle für 399,99€, PS4 VR Megapack Ed. 2 für 279,99€, Death...
  4. (Samsung Galaxy A51 128 GB für 299,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 3 im Test: Geht-so-gruselige Action in Raccoon City
Resident Evil 3 im Test
Geht-so-gruselige Action in Raccoon City

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil 3 hat eine schicke Grafik, eine interessante Handlung - und sehr viel Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
  2. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Starsky Robotics Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China