1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem.de sucht…

Es wird Zeit für eine Anpassung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: AllAgainstAds 29.09.14 - 21:05

    Wie ich das sehe, wird es zeit für eine Anpassung. Erstens sind Eure Videos alle nur FLASH und das ist bei den aller meisten Usern nicht mehr auf dem System und zweitens sind die Leute irgendwie von der Scheiß Werbung die vor jedem Video kommt einfach nur "f*cking ugly" genervt. Und das verschreckt Euch die Besucher.

    Ihr müsst:

    1. Auf HTML5 umsteigen
    2. Auf Werbung so weit es geht verzichten (ich weis, nicht ganz einfach)
    3. Euer Layout endlich mal dem Stand der Zeit anpassen, also moderner werden.

    Aber Achtung, moderner wird man nicht, in dem man noch mehr Werbung macht, sondern in dem man an seine (zahlenden) Kunden denkt. Da wir ja alle wissen das die AdBlocker immer sehr zufrieden Eure Berichte lesen, weil sie einfach keine störende Werbung sehen, solltet ihr jetzt nicht damit anfangen noch viel massiver Werbung zu machen, NEIN, ihr solltet intelligenter werden. Für Nicht-Abonenten könnt ihr das Video, das ihr zeigen wollt, vielleicht etwas kürzer gestallten, (ohne Werbung versteht sich, denn das filtern die sowieso wieder raus) und für Abonnenten vielleicht die … nennen wir es … die "Directors-Cut-Edition", denn die zahlen ja dafür, das sie alles Werbefrei lesen können, also sollen sie man auch die volle Version sehen dürfen. So ließe sich vielleicht ein guter Kompromiss zwischen AdBlockern und zahlenden Kunden finden UND, das wollen wir mal nicht vergessen, vielleicht der ein oder andere (zahlende) Neukunden.
    Übrigens, MODERN … schaut Euch mal bei den Kollegen von Maclife.de oder Apfelcheck.de um, da könnt ihr sicher eine gewisse "Inspiration" finden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 21:07 durch AllAgainstAds.

  2. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: Wallbreaker 29.09.14 - 22:28

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ich das sehe, wird es zeit für eine Anpassung. Erstens sind Eure Videos
    > alle nur FLASH und das ist bei den aller meisten Usern nicht mehr auf dem
    > System und zweitens sind die Leute irgendwie von der Scheiß Werbung die vor
    > jedem Video kommt einfach nur "f*cking ugly" genervt. Und das verschreckt
    > Euch die Besucher.

    Hier würde ich klar widersprechen, die meisten Nutzer wissen weder, wie das Web funktioniert noch das sie einen Flashplayer installiert haben.
    Zumindest was Flash angeht, sind hier nur noch Windows Nutzer betroffen, da bspw. unter Linux, Flashvideo seit FF31 mittels Gstreamer nativ angesehen werden kann, ohne Flashplugin.

    > Ihr müsst:
    >
    > 1. Auf HTML5 umsteigen

    Gibt es schon längst, aber nur im Abo, was der Haken daran ist.

    > 2. Auf Werbung so weit es geht verzichten (ich weis, nicht ganz einfach)

    Ziemlich unmöglich zu bewerkstelligen, zumal nur viel Werbung ausreichend finanzielle Mittel einfährt, um eine Seite am Leben zu erhalten.

    > 3. Euer Layout endlich mal dem Stand der Zeit anpassen, also moderner
    > werden.
    >
    > Aber Achtung, moderner wird man nicht, in dem man noch mehr Werbung macht,
    > sondern in dem man an seine (zahlenden) Kunden denkt.

    Moderner wäre ein berechtigter Einwand, das derzeitige Layout ist schon sehr lange präsent.

    > Da wir ja alle wissen
    > das die AdBlocker immer sehr zufrieden Eure Berichte lesen, weil sie
    > einfach keine störende Werbung sehen, solltet ihr jetzt nicht damit
    > anfangen noch viel massiver Werbung zu machen, NEIN, ihr solltet
    > intelligenter werden. Für Nicht-Abonenten könnt ihr das Video, das ihr
    > zeigen wollt, vielleicht etwas kürzer gestallten, (ohne Werbung versteht
    > sich, denn das filtern die sowieso wieder raus)

    OK also sowas in der Art wie, ein plötzlich endender Artikel, der zum weiter lesen zum zahlen auffordert, nur eben als gekürzte Videofassung.
    Da Frage ich mich direkt, wer zahlt diese zusätzliche Arbeit, die aus der Sicht von Unternehmern durch Adblock-Schmarotzer entsteht? Es gibt ja nicht nur eine Seite, sondern aus Sicht eines Betreibers wäre das doppelte Arbeit, ohne das man garantiert etwas davon hat.

    > und für Abonnenten
    > vielleicht die … nennen wir es … die "Directors-Cut-Edition",
    > denn die zahlen ja dafür, das sie alles Werbefrei lesen können, also sollen
    > sie man auch die volle Version sehen dürfen. So ließe sich vielleicht ein
    > guter Kompromiss zwischen AdBlockern und zahlenden Kunden finden UND, das
    > wollen wir mal nicht vergessen, vielleicht der ein oder andere (zahlende)
    > Neukunden.

    Anderer Vorschlag, ich würde die Videos so wie sie sind belassen, und stattdessen für zahlende Kunden, besonders aufgewertete Videos anbieten. Diese könnten mit deutlich erweiterterten Informationen/Interviews aufwarten, um dem Abo-Kunden etwas bieten zu können.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 22:32 durch Wallbreaker.

  3. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: __destruct() 30.09.14 - 08:22

    Die Videos hier laufen nicht ohne Flashplayer. Ich hab es grad ausprobiert. Dann wird einfach nichts angezeigt.

  4. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: gaym0r 30.09.14 - 10:16

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllAgainstAds schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 3. Euer Layout endlich mal dem Stand der Zeit anpassen, also moderner
    > > werden.
    > >
    > > Aber Achtung, moderner wird man nicht, in dem man noch mehr Werbung
    > macht,
    > > sondern in dem man an seine (zahlenden) Kunden denkt.
    >
    > Moderner wäre ein berechtigter Einwand, das derzeitige Layout ist schon
    > sehr lange präsent.

    Seit 3 jahren ist für dich "sehr lange"?

  5. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: Replay 30.09.14 - 10:21

    Drei Jahre sind nicht sehr lang. In der heutigen Zeit wird von vor allem jüngeren Menschen alles, was über die Laufzeit eines typischen Handyvertrags hinausgeht, als lang bis prähistorisch empfunden.

    Manchmal bin ich froh, schon ein gewisses Alter erreicht zu haben...

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: AllAgainstAds 30.09.14 - 14:44

    Nun ja, 3 Jahre sind vielleicht nicht lange, aber die Seite wirkt für mich doch eher trist. Etwas mehr freundliche Farbe wäre vielleicht ganz angenehm. Daher kam ja der Vorschlag meinerseits sich mal bei anderen Publikationen "inspirieren" zu lassen.

  7. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: AllAgainstAds 30.09.14 - 14:45

    Danke das Du mich für jung hältst, aber ich bin schon in den 40ern und somit bestimmt nicht mehr "jung" … :-) Aber dennoch danke für's Kompliment. … :-)

  8. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: __destruct() 30.09.14 - 16:27

    Schwarz, weiß, grau, blau und orange. Ich finde, das sind genug Farben. Wir sind ja schließlich nicht auf der Homespage von Die Violetten oder auf einer 2 Visitiors / Month - Site der 90er.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.14 16:28 durch __destruct().

  9. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: TrudleR 30.09.14 - 16:57

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Auf Werbung so weit es geht verzichten (ich weis, nicht ganz einfach)

    Wtf...
    Kauf dir doch das Golem Abo, dann kommst du darum herum. :)
    Aber einfach alles für gratis und selbstverständlich nehmen? Ich weiss ja nicht...

  10. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: AllAgainstAds 30.09.14 - 21:09

    TrudleR schrieb:
    > Wtf...
    > Kauf dir doch das Golem Abo, dann kommst du darum herum. :)
    > Aber einfach alles für gratis und selbstverständlich nehmen? Ich weiss ja
    > nicht...
    Nun ja, wir sind über die Jahre hinweg irgendwie erzogen worden, das es alles um sonst gibt. Schließlich musste man für nix zahlen, den es gab ja hier und da ein kleines Werbebanner, das das alles bezahlt hat. Heute sind die Werbebanner größer als die Seite an sich und der Kontext der Werbung passt noch nicht einmal zum Thema der Seite. Wie auch immer, so lange es ein mittel gibt, mich werbefrei zu halten, werde ich es werbefrei und abofrei halten. Ich hab nichts gegen Werbung an sich, ich hab nur was dagegen, wenn man mich alle paar Zeilen mit einem völlig unpassenden Scheiß Werbebanner belästigt. Und wenn ich mir dazu noch die Menge an Daten ansehe, die nur allein durch die Werbung verursacht wird, dann brauch ich mich nicht wundern, dass das laden der Seite ewig dauert. Wenn ihr das nicht wollt … OK… Euer Bier. Ich lasse es nicht zu, denn zum Thema Werbung und Schutz der Privatsphäre will ich mich jetzt hier nicht äußern.

  11. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: TrudleR 30.09.14 - 22:36

    Ja, lass lieber stecken. :)

    Golem besteht schon lange nicht mehr aus ein paar Freaks, die mal irgendwas ausprobiert haben. Es ist ein Unternehmen mit wirtschaftlichen Interessen. Ich finde den Umgang mit Werbung für das Gebotene fair, oder denkst du, die Leute dort arbeiten freiwillig und aus Spass?
    Aber es gibt immer eine Begründung, selbst keine Kompromisse einzugehen (auch wenn sie noch so klein sind), und wenn diese noch so hanebüchen ist.

  12. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: Replay 01.10.14 - 09:38

    Ich habe „vor allem jüngere Menschen...“ geschrieben, was Ausnahmen zuläßt. Du bist eine solche Ausnahme ;-)

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  13. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: Replay 01.10.14 - 09:39

    Das mit den freundlicheren Farben unterschreibe ich. Freundlichere Farben muß nicht knallbunt heißen.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  14. Re: Es wird Zeit für eine Anpassung.

    Autor: __destruct() 02.10.14 - 22:07

    "Nein, nein, das war kein Kompliment." ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIS AG, Berlin-Wedding
  2. Basler AG, Ahrensburg
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. Matoki GmbH, Weiterstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23