Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel 14 nm: Apple-Modem sorgt für…

Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: busaku 14.09.18 - 12:40

    Kann mir das jemand erklären?
    Wieso schafft Apple das so Gefühl locker aus dem Handgelenk eine CPU in 7nm zu fertigen bzw. fertigen zu lassen - Intel hat aber seit Jahren Probleme?

    Liegt es daran, dass das eine ne Desktop - das andere ne Mobile-CPU ist?
    Gibt es andere technische Erklärungen dazu?
    Kann mir das grad irgendwie nicht wirklich erklären...!?

  2. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Mixermachine 14.09.18 - 13:56

    7nm ist mittlerweile nichts mehr an der CPU.
    Reines Marketing und daher leider nicht mehr vergleichbar.
    Ich las einmal, dass die 7nm der anderen mit den 10nm von Intel vergleichbar sei, die Quelle kann ich dazu aber nicht nennen (aus dem Kopf).

    Die Chips sind mittlerweile sehr klein.
    Da kann es leicht Komplikationen geben

    Build nicer stuff

  3. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Eopia 14.09.18 - 14:47

    1. Die Angabe der Strukturbreiten bei Intel und TSMC (die von Apple verwendete Fab) ist nicht direkt vergleichbar.
    2. Durch den Aufstieg der Smartphones hat sich die Halbleiterbranche entscheident geändert. Davor waren Intel und AMD so die beiden High Volume Hersteller von kleinen Strukturgrößen. Seitdem haben die anderen Hersteller kräftig zugelegt, dadurch dürften Intel auch einige Spezialisten abhanden gekommen sein.
    3. Intel verringert bei 10nm nicht nur die Strukturbreite sondern wechselt gleichzeitig auf Kupfer-Kobalt Interconnects. Das ist möglicherweise ein Grund für die anhaltenden Probleme. Semiwiki

  4. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: busaku 14.09.18 - 15:01

    Hm..so wirklich stellt mich das nicht zu frieden muss ich sage :D.
    Warum sollte Intel nicht 7nm sagen, wenn andere Hersteller das so nennen?
    Sind das die einzig dummen? Besondern ehrlich wollen sie sicher nicht sein...

    Okay, mit dem Umstieg vom Material will mir das noch einleuchten, dass das größere Probleme verursachen kann.

  5. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Eopia 14.09.18 - 15:17

    busaku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm..so wirklich stellt mich das nicht zu frieden muss ich sage :D.

    ?
    > Warum sollte Intel nicht 7nm sagen, wenn andere Hersteller das so nennen?
    > Sind das die einzig dummen? Besondern ehrlich wollen sie sicher nicht
    > sein...

    Der Begriff ist mittlerweile einfach Marketing und damit kannst du halt keine Vergleiche anstellen, das hat wenig mit Ehrlichkeit zu tun.
    https://www.golem.de/news/fertigungstechnik-der-14-nanometer-schwindel-1502-112524.html

  6. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: busaku 14.09.18 - 15:24

    Danke!
    Das erklärt schon ein wenig mehr, warum wer wie was bezeichnet.
    Dann bin ich mal auf Analysen vom iPhone Prozessor gespannt, wieviel daran wirklich 7nm ist.

  7. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Tom01 14.09.18 - 17:46

    Das liegt daran, dass es zwei verschiedene Firmen sind.
    Die einen haben es hinbekommen, die anderen nicht.
    Was ist daran schwierig zu verstehen?

  8. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Jot.ka 14.09.18 - 19:20

    Gab letzten Monat ein interessantes Interview bei Gamers Nexus mit David Kanter von Real World Tech

    https://youtu.be/dtiBEHH7mEA

  9. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Prinzeumel 15.09.18 - 06:28

    Tom01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt daran, dass es zwei verschiedene Firmen sind.
    > Die einen haben es hinbekommen, die anderen nicht.
    > Was ist daran schwierig zu verstehen?

    Und der TO wollte wissen und verstehen wieso die eine firma die physik besser im griff hat als die andere obwohl sicher in beiden firmen ziemlich schlaue köpfe sitzen und sich mit den Problemen beschäftigen.

    Was ist daran schwierig zu verstehen?

  10. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: d0351t 15.09.18 - 11:42

    Ich versuche mal einen Denkanstoß zu geben
    Vielleicht liege damit komplett daneben. Vielleicht lässt sich das mit Geld erklären.

    Nehmen wir mal als Beispiel das Display des iPhone X und Xs. Es gibt keinen anderen Hersteller außer Apple der das Display bei seinen Smartphones sowohl an den Seiten als auch oben und unten fast randlos abschließt. Das liegt daran das Apple im unteren Bereich das Display im Gehäuseinnere biegt und zurückführt. Wieso wird es nicht von anderen Herstellern so durchgeführt? Weil es die Produktionskosten immens steigert und nur Apple durch ihre hohen Margen sich das leisten kann. Und bei den Preisen an dem Mann bringen kann

    Das gleiche Spiel gab es damals bei den Aliminium Gehäuse in deren MacBooks.

  11. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: busaku 15.09.18 - 11:55

    Danke Tom - einige nehmens halt einfach hin, andere hinterfragen.

    D0351t meinst du intel hätte nicht genug geld, um 7nm zu fertigen? Oder eher anders herum, keiner würde einen prozessor für 600¤ statt wie bisher üblich 500¤ kaufen?

    Ich finde es unglaublich interessant, dass in einer Zeit wo Autohersteller andere Autos kaufen und diese komplett bis aufs letzte detail auseinander schrauben nur um zu sehen wie kostendeckend das ganze sein kann - ein Kerl der PayPal verkauft hat Raketen ins weltall schießt mit mehr erfolg als die Nasa es bei wiederverwendbaren Raketen je hatte - der bis dahin führende CPU hersteller so Probleme hat und andere es einfach machen..

  12. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Handle 16.09.18 - 15:18

    Deine Spekulation geht komplett am Thema vorbei und ist zudem inhaltlich falsch. Apple lässt bei Auftragsfertigern fertigen. Demnach haben andere Unternehmen prinzipiell Zugriff auf die gleichen Verfahren und Fertigungstechniken. Das Display des iPhone X kam bisher von Samsung und Gerüchten zufolge soll LG bald als zweiter Hersteller für Displays für das iPhone XS und XS Max dazukommen. Dementsprechend könnten die Displays in Samsung-Handys genauso gestaltet sein wie die im iPhone X, da sie von Samsung kommen. Das ist keine Preisfrage, sondern eine Designentscheidung.
    Samsung hatte auch als erster Hersteller Handys mit abgerundeten Displaykanten im Angebot. Die sehen zwar schick aus, im Alltag finde ich sie aber etwas unpraktisch.

    Was für ein Spiel? Meinst du z. B., dass die heiße Abluft von den Lüftern beim MacBook Pro von 2008 gegen das Display geblasen wurde, sodass sich der Kleber gelöst hat und das Display auseinanderfällt (https://youtu.be/AUaJ8pDlxi8?t=3m12s)?

    Apple ist keine Qualitätsmarke, auch wenn das irgendwie noch in den Köpfen vieler Leute zu stecken scheint. Apple baut Lifestyleprodukte in einer Qualität, die oft unter der der Wettbewerber liegt (siehe aktuell die Tastaturprobleme der MacBook Pros).

  13. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: FreiGeistler 17.09.18 - 07:32

    Handle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung hatte auch als erster Hersteller Handys mit abgerundeten
    > Displaykanten im Angebot. Die sehen zwar schick aus, im Alltag finde ich
    > sie aber etwas unpraktisch.
    Stimmt nicht, das gab es schon vorher (LG?). Mit Tasten für Medienwiedergabe, etc.
    Samsung hat daraus dann ein blosses optisches Gimmik gemacht und Funktionalität später als Feature verkauft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ColocationIX GmbH, Bremen
  2. Klinikum rechts der Isar der TU München, München
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  3. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)
  4. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Apple: iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen
    Apple
    iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen

    Das iPad Pro 2018, das Apple erst vor wenigen Wochen vorgestellt hat, soll einigen Berichten zufolge besonders leicht verbiegen.

  2. Smartphone: Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    Smartphone
    Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen

    Bekommt Googles Pixel-Smartphone wieder einen Kopfhöreranschluss? Ein russisches Blog hat Fotos veröffentlicht, die eine vereinfachte Version des Pixel 3 zeigen sollen. Ob es sich auf den Fotos um ein echtes Pixel 3 Lite handelt, ist aber unklar.

  3. Akkuzellfertigung: Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf
    Akkuzellfertigung
    Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf

    Volkswagen will für die Umstellung auf Elektroautos jetzt nicht nur 34 Milliarden, sondern gleich 44 Milliarden Euro investieren. Der Grund: Den Wolfsburgern fehlen Akkuzellen.


  1. 12:55

  2. 12:25

  3. 11:48

  4. 10:46

  5. 09:00

  6. 00:02

  7. 18:29

  8. 16:45