Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel 14 nm: Apple-Modem sorgt für…

Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: busaku 14.09.18 - 12:40

    Kann mir das jemand erklären?
    Wieso schafft Apple das so Gefühl locker aus dem Handgelenk eine CPU in 7nm zu fertigen bzw. fertigen zu lassen - Intel hat aber seit Jahren Probleme?

    Liegt es daran, dass das eine ne Desktop - das andere ne Mobile-CPU ist?
    Gibt es andere technische Erklärungen dazu?
    Kann mir das grad irgendwie nicht wirklich erklären...!?

  2. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Mixermachine 14.09.18 - 13:56

    7nm ist mittlerweile nichts mehr an der CPU.
    Reines Marketing und daher leider nicht mehr vergleichbar.
    Ich las einmal, dass die 7nm der anderen mit den 10nm von Intel vergleichbar sei, die Quelle kann ich dazu aber nicht nennen (aus dem Kopf).

    Die Chips sind mittlerweile sehr klein.
    Da kann es leicht Komplikationen geben

    Build nicer stuff

  3. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Eopia 14.09.18 - 14:47

    1. Die Angabe der Strukturbreiten bei Intel und TSMC (die von Apple verwendete Fab) ist nicht direkt vergleichbar.
    2. Durch den Aufstieg der Smartphones hat sich die Halbleiterbranche entscheident geändert. Davor waren Intel und AMD so die beiden High Volume Hersteller von kleinen Strukturgrößen. Seitdem haben die anderen Hersteller kräftig zugelegt, dadurch dürften Intel auch einige Spezialisten abhanden gekommen sein.
    3. Intel verringert bei 10nm nicht nur die Strukturbreite sondern wechselt gleichzeitig auf Kupfer-Kobalt Interconnects. Das ist möglicherweise ein Grund für die anhaltenden Probleme. Semiwiki

  4. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: busaku 14.09.18 - 15:01

    Hm..so wirklich stellt mich das nicht zu frieden muss ich sage :D.
    Warum sollte Intel nicht 7nm sagen, wenn andere Hersteller das so nennen?
    Sind das die einzig dummen? Besondern ehrlich wollen sie sicher nicht sein...

    Okay, mit dem Umstieg vom Material will mir das noch einleuchten, dass das größere Probleme verursachen kann.

  5. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Eopia 14.09.18 - 15:17

    busaku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm..so wirklich stellt mich das nicht zu frieden muss ich sage :D.

    ?
    > Warum sollte Intel nicht 7nm sagen, wenn andere Hersteller das so nennen?
    > Sind das die einzig dummen? Besondern ehrlich wollen sie sicher nicht
    > sein...

    Der Begriff ist mittlerweile einfach Marketing und damit kannst du halt keine Vergleiche anstellen, das hat wenig mit Ehrlichkeit zu tun.
    https://www.golem.de/news/fertigungstechnik-der-14-nanometer-schwindel-1502-112524.html

  6. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: busaku 14.09.18 - 15:24

    Danke!
    Das erklärt schon ein wenig mehr, warum wer wie was bezeichnet.
    Dann bin ich mal auf Analysen vom iPhone Prozessor gespannt, wieviel daran wirklich 7nm ist.

  7. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Tom01 14.09.18 - 17:46

    Das liegt daran, dass es zwei verschiedene Firmen sind.
    Die einen haben es hinbekommen, die anderen nicht.
    Was ist daran schwierig zu verstehen?

  8. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Jot.ka 14.09.18 - 19:20

    Gab letzten Monat ein interessantes Interview bei Gamers Nexus mit David Kanter von Real World Tech

    https://youtu.be/dtiBEHH7mEA

  9. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.18 - 06:28

    Tom01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt daran, dass es zwei verschiedene Firmen sind.
    > Die einen haben es hinbekommen, die anderen nicht.
    > Was ist daran schwierig zu verstehen?

    Und der TO wollte wissen und verstehen wieso die eine firma die physik besser im griff hat als die andere obwohl sicher in beiden firmen ziemlich schlaue köpfe sitzen und sich mit den Problemen beschäftigen.

    Was ist daran schwierig zu verstehen?

  10. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: d0351t 15.09.18 - 11:42

    Ich versuche mal einen Denkanstoß zu geben
    Vielleicht liege damit komplett daneben. Vielleicht lässt sich das mit Geld erklären.

    Nehmen wir mal als Beispiel das Display des iPhone X und Xs. Es gibt keinen anderen Hersteller außer Apple der das Display bei seinen Smartphones sowohl an den Seiten als auch oben und unten fast randlos abschließt. Das liegt daran das Apple im unteren Bereich das Display im Gehäuseinnere biegt und zurückführt. Wieso wird es nicht von anderen Herstellern so durchgeführt? Weil es die Produktionskosten immens steigert und nur Apple durch ihre hohen Margen sich das leisten kann. Und bei den Preisen an dem Mann bringen kann

    Das gleiche Spiel gab es damals bei den Aliminium Gehäuse in deren MacBooks.

  11. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: busaku 15.09.18 - 11:55

    Danke Tom - einige nehmens halt einfach hin, andere hinterfragen.

    D0351t meinst du intel hätte nicht genug geld, um 7nm zu fertigen? Oder eher anders herum, keiner würde einen prozessor für 600¤ statt wie bisher üblich 500¤ kaufen?

    Ich finde es unglaublich interessant, dass in einer Zeit wo Autohersteller andere Autos kaufen und diese komplett bis aufs letzte detail auseinander schrauben nur um zu sehen wie kostendeckend das ganze sein kann - ein Kerl der PayPal verkauft hat Raketen ins weltall schießt mit mehr erfolg als die Nasa es bei wiederverwendbaren Raketen je hatte - der bis dahin führende CPU hersteller so Probleme hat und andere es einfach machen..

  12. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: Handle 16.09.18 - 15:18

    Deine Spekulation geht komplett am Thema vorbei und ist zudem inhaltlich falsch. Apple lässt bei Auftragsfertigern fertigen. Demnach haben andere Unternehmen prinzipiell Zugriff auf die gleichen Verfahren und Fertigungstechniken. Das Display des iPhone X kam bisher von Samsung und Gerüchten zufolge soll LG bald als zweiter Hersteller für Displays für das iPhone XS und XS Max dazukommen. Dementsprechend könnten die Displays in Samsung-Handys genauso gestaltet sein wie die im iPhone X, da sie von Samsung kommen. Das ist keine Preisfrage, sondern eine Designentscheidung.
    Samsung hatte auch als erster Hersteller Handys mit abgerundeten Displaykanten im Angebot. Die sehen zwar schick aus, im Alltag finde ich sie aber etwas unpraktisch.

    Was für ein Spiel? Meinst du z. B., dass die heiße Abluft von den Lüftern beim MacBook Pro von 2008 gegen das Display geblasen wurde, sodass sich der Kleber gelöst hat und das Display auseinanderfällt (https://youtu.be/AUaJ8pDlxi8?t=3m12s)?

    Apple ist keine Qualitätsmarke, auch wenn das irgendwie noch in den Köpfen vieler Leute zu stecken scheint. Apple baut Lifestyleprodukte in einer Qualität, die oft unter der der Wettbewerber liegt (siehe aktuell die Tastaturprobleme der MacBook Pros).

  13. Re: Technische Erklärung gesucht: Warum Apple aber nicht Intel?

    Autor: FreiGeistler 17.09.18 - 07:32

    Handle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung hatte auch als erster Hersteller Handys mit abgerundeten
    > Displaykanten im Angebot. Die sehen zwar schick aus, im Alltag finde ich
    > sie aber etwas unpraktisch.
    Stimmt nicht, das gab es schon vorher (LG?). Mit Tasten für Medienwiedergabe, etc.
    Samsung hat daraus dann ein blosses optisches Gimmik gemacht und Funktionalität später als Feature verkauft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Großbeeren
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Jobware GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 294€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
      Wolfenstein Youngblood angespielt
      "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

      E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
      Von Peter Steinlechner


        1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
          Docsis 3.1 Remote-MACPHY
          10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

          Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

        2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
          Sindelfingen
          Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

          In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

        3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
          Load Balancer
          HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

          In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


        1. 18:42

        2. 16:53

        3. 15:35

        4. 14:23

        5. 12:30

        6. 12:04

        7. 11:34

        8. 11:22