1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel-CEO Pat Gelsinger: "AMDs…

Als würde AMD stehen bleiben.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als würde AMD stehen bleiben.

    Autor: Pecker 06.10.21 - 17:45

    AMD arbeitet ja weiterhin am Fortschritt. Die bleiben ja auch nicht stehen. Und selbst wenn, sind wir doch aktuell an einem Punkt angelegt, an dem die Leistung der Prozessoren so extrem hoch ist, dass man das meiste davon eh kaum nutzen kann. Insofern wird auch oft einfach der Preis entscheidend sein. Wenn Intel also 10% schneller als AMD ist, aber 20% teurer, dann hat Intel nicht viel gewonnen. Die ganzen Investitionen die Intel gerade tätigt, die wollen die Börsianer ja wieder reingeholt sehen. Da kann AMD mal deutlich leichter an der Preisschraube drehen. Letztendlich ist das für uns Kunden gut.

  2. Re: Als würde AMD stehen bleiben.

    Autor: MR-2110 06.10.21 - 17:50

    Na nächstes Jahr ist amd wieder besser und danach intel.


    Das ist doch seit ewigkeiten schon so.

    Find das absurd wie Menschen denken das zwei quasi Monopol Unternehmen nicht zusammen arbeiten würden. Hauptsache die anderen werden unterm Scheffel gehalten. ;)

  3. Re: Als würde AMD stehen bleiben.

    Autor: tritratrulala 06.10.21 - 21:39

    MR-2110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na nächstes Jahr ist amd wieder besser und danach intel.
    >

    Das war bei Intel vs AMD doch ganz und gar nicht so. Intel hat weiterhin seine Marktmacht benutzt, um AMD jahrelang systematisch zu unterdrücken. Dafür durften sie letztendlich auch eine milliardenschwere Strafe abdrücken.

  4. Re: Als würde AMD stehen bleiben.

    Autor: flow77 06.10.21 - 23:06

    MR-2110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na nächstes Jahr ist amd wieder besser und danach intel.
    >
    > Das ist doch seit ewigkeiten schon so.

    Falsch - AMD ist erst seit ein paar Jahren "zurück". Davor hat Intel mindestens seit 20 Jahren den CPU-Markt (x86) dominiert.

    > Find das absurd wie Menschen denken das zwei quasi Monopol Unternehmen
    > nicht zusammen arbeiten würden. Hauptsache die anderen werden unterm
    > Scheffel gehalten. ;)

    AMD und Intel sind ganz klassische Konkurrenten, ähnlich wie Apple und Microsoft. Warum sollten diese beiden Firmen denn zusammen arbeiten?

  5. Re: Als würde AMD stehen bleiben.

    Autor: mic1982 08.10.21 - 07:20

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MR-2110 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na nächstes Jahr ist amd wieder besser und danach intel.
    > >
    > >
    > > Das ist doch seit ewigkeiten schon so.
    >
    > Falsch - AMD ist erst seit ein paar Jahren "zurück". Davor hat Intel
    > mindestens seit 20 Jahren den CPU-Markt (x86) dominiert.
    Sorry, aber das stimmt so nicht. Ich denke nur an AMD64 zurück. Das kam 2003 auf den Markt. Intel hat nach viel Druck 2005 auch was vergleichbares eingeführt weil denen AMD64 den Rang abgelaufen hat. Und du kannst ja mal raten woher Intel die Erweiterung wohl hatte... .

    > > Find das absurd wie Menschen denken das zwei quasi Monopol Unternehmen
    > > nicht zusammen arbeiten würden. Hauptsache die anderen werden unterm
    > > Scheffel gehalten. ;)
    >
    > AMD und Intel sind ganz klassische Konkurrenten, ähnlich wie Apple und
    > Microsoft. Warum sollten diese beiden Firmen denn zusammen arbeiten?

    Letztlich wollten sie beide die antiquierte x86 Architektur weiter vorranbringen. Insofern müssen sie zumindest grundlegend schon die gleiche Richtung einschlagen. Es wollen ja auch beide, dass die Software darauf läuft.

    Aber so oder so, muss Intel erst einmal abliefern. Die bloßen Aussagen - gerade im Bereich von AMD und Intel - waren in der Vergangenheit häufig nichts anderes als Schall und Rauch. Die Rechtfertigung für das jeweils eigene Produkt waren nicht selten sehr, im eigenen Sinne, zusammengezimmerte synthetische Benchmarks.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERP-Administrator / Specialist (m/w/d)
    FLUX-GERÄTE GMBH, Köln, Maulbronn
  2. Client-Administratoren (m/w/d)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  3. Softwarearchitektin / Softwarearchitekt (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. Head of IT (m/w/d) Führendes Unternehmen in der Herstellung und dem Handel von Ingredients ... (m/w/d)
    TOPOS Personalberatung Hamburg, Raum Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. 499,99€
  4. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
Radeon RX 6500 XT im Test
Die Flaschenhals-Grafikkarte

Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt definitiv für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen genau hingeschaut wird.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafik für Laptops AMD legt Radeon RX 6000M in 6 nm auf
  2. Radeon RX 6500 XT AMD hat den ersten 6-nm-Grafikchip
  3. Radeon RX 6600 im Test Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte