1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel-CEO Pat Gelsinger: "AMDs…

Die DDR hat auch immer die Technologieführerschaft für sich beansprucht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die DDR hat auch immer die Technologieführerschaft für sich beansprucht

    Autor: backslash 07.10.21 - 08:41

    Der tut so als ob AMD, Apple, Amazon, Nvidia, Qualcomm etc. allesamt die Füße still halten würden während Intel fleißig weiter entwickelt.

    Die Tage kommt der M1x und spätestens dann wird der Welt wieder vor Augen geführt wie rückständig Intel und die x86 Architektur ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.21 08:44 durch backslash.

  2. Re: Die DDR hat auch immer die Technologieführerschaft für sich beansprucht

    Autor: Valknutr 07.10.21 - 09:09

    backslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der tut so als ob AMD, Apple, Amazon, Nvidia, Qualcomm etc. allesamt die
    > Füße still halten würden während Intel fleißig weiter entwickelt.
    >
    > Die Tage kommt der M1x und spätestens dann wird der Welt wieder vor Augen
    > geführt wie rückständig Intel und die x86 Architektur ist.

    Wie soll eine Architektur rückständiger sein wenn sie mehr kann als ein ARM Chip?
    Die ARM Architektur gehört zu den RISC Prozessoren. Es steht doch sogar im Namen RISC wer weniger kann. Offensichtlicher gehts nicht. Die sind eben effizienter durch ihre Architektur. Genau wie eine GPU effizienter für Grafikanwendungen ist.

  3. Re: Die DDR hat auch immer die Technologieführerschaft für sich beansprucht

    Autor: Sarkastius 07.10.21 - 09:18

    Valknutr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > backslash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der tut so als ob AMD, Apple, Amazon, Nvidia, Qualcomm etc. allesamt die
    > > Füße still halten würden während Intel fleißig weiter entwickelt.
    > >
    > > Die Tage kommt der M1x und spätestens dann wird der Welt wieder vor
    > Augen
    > > geführt wie rückständig Intel und die x86 Architektur ist.
    >
    > Wie soll eine Architektur rückständiger sein wenn sie mehr kann als ein ARM
    > Chip?
    > Die ARM Architektur gehört zu den RISC Prozessoren. Es steht doch sogar im
    > Namen RISC wer weniger kann. Offensichtlicher gehts nicht. Die sind eben
    > effizienter durch ihre Architektur. Genau wie eine GPU effizienter für
    > Grafikanwendungen ist.

    Prinzipiell richtig, aber auch nicht ganz. Ist Mining eine Grafikanwendung? Ich habe zwar jetzt keinen Benchmark, aber wie sehen Apples neue ARM´s im Vergleich zu den vorherigen x86 CPU´s aus? Wenn mehr Leistung da ist, kommts auf den Compiler an.

  4. Re: Die DDR hat auch immer die Technologieführerschaft für sich beansprucht

    Autor: nightmar17 07.10.21 - 09:36

    Valknutr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > backslash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der tut so als ob AMD, Apple, Amazon, Nvidia, Qualcomm etc. allesamt die
    > > Füße still halten würden während Intel fleißig weiter entwickelt.
    > >
    > > Die Tage kommt der M1x und spätestens dann wird der Welt wieder vor
    > Augen
    > > geführt wie rückständig Intel und die x86 Architektur ist.
    >
    > Wie soll eine Architektur rückständiger sein wenn sie mehr kann als ein ARM
    > Chip?
    > Die ARM Architektur gehört zu den RISC Prozessoren. Es steht doch sogar im
    > Namen RISC wer weniger kann. Offensichtlicher gehts nicht. Die sind eben
    > effizienter durch ihre Architektur. Genau wie eine GPU effizienter für
    > Grafikanwendungen ist.

    Die Architektur interessiert doch keinen. Was zählt ist der Energieverbrauch und die Leistung.
    Wenn Apple mit dem ARM mehr Leistung bringen kann, als Intel mit dem x86, dann interessiert mich das als Nutzer ja nicht, was da drin steckt.
    Für mich zählt als Endanwender nur eins, dass die Leistung stimmt und sich alle Programme bedienen lassen, ob da nun ein Prozessor im Gerät ist ein Hamster die Arbeit macht, ist mir ja egal.
    Und wie gesagt, wenn Apple mit dem Prozessor die Leistung erhöhen kann und gleichzeitig weniger Energie braucht als ein x86, dann ist das eben der Vorteil.

  5. Re: Die DDR hat auch immer die Technologieführerschaft für sich beansprucht

    Autor: Funky303 07.10.21 - 10:26

    Nur bringt dir das als Nutzer herzlich wenig, wenn du dafür im AppleUniverse(tm) gefangen bist.

    So schnell das M1 MacBook ist, es ist für mich (da mein Arbeitgeber keine Apple-Umgebung/Einbindung anbietet) nur ein Spielzeug für zuhause. Die Arbeit zuhause erledige ich trotzdem an einem PC.

    Für mich als Endanwender ist es nämlich tatsächlich egal, ob das Gerät in Benchmarks 992342983479 oder 992342983476 Punkte erziehlt. Solange das Gerät nicht spürbar lagt, merke ich als Anwender davon gar nichts.

  6. Re: Die DDR hat auch immer die Technologieführerschaft für sich beansprucht

    Autor: Valknutr 08.10.21 - 09:34

    Was das für ne seltsame Diskussion. Der Punkt war das x86 rückständiger sei. Und das ist absoluter Käse. Punkt. Wenn ich schon lese "die Architektur interessiert doch keinen" ...Das ist ja einfach nur peinlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datamanager / Datenmanager / Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich Biometrie
    Winicker Norimed GmbH Medizinische Forschung, Nürnberg
  2. Junior Softwareentwickler (m/w/d)
    Cognitec Systems GmbH, Dresden
  3. Produckt Owner - Master Data Architecture and Costumer Interface (m/w/d)
    LEDVANCE GmbH, Garching
  4. Physiker / Ingenieur als Wissenschaftlicher Berater (d/w/m)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
    God of War (PC) im Technik-Test
    Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

    Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
    2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
    3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer