1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Neue Fertigungstechnik zuerst…

Verständlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verständlich

    Autor: Schattenwerk 13.02.17 - 19:45

    In Zukunft werden vermutlich mehr Server als Desktop-Rechner oder Notebooks benötigt und permanent steigende Anforderungen im Server-Bereich erhöhen dort auch den Bedarf.

    Soll Intel den Bereich gerne schleifen lassen. Vielleicht kann AMD dann nun mit der Generation aufholen und mit der nächsten überholen. Würde es AMD gönnen.

  2. Re: Verständlich

    Autor: maverick1977 13.02.17 - 20:01

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde es AMD gönnen.

    Habe mir zwar vor 4 Monaten einen 6700K mit allem drum und dran geholt, aber auch nur, weil AMD nicht in die Pushen gekommen ist. Dennoch kann ich mich deinem Wunsch nur anschließen. AMD hat mit dem Ryzen ein tolles Stück Hardware geschaffen. Und auch ich drücke die Daumen für den Start. :o)

  3. Re: Verständlich

    Autor: stiGGG 13.02.17 - 21:03

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll Intel den Bereich gerne schleifen lassen. Vielleicht kann AMD dann nun
    > mit der Generation aufholen und mit der nächsten überholen. Würde es AMD
    > gönnen.

    IMO ist es abzusehen, dass ARM CPUs in den nächsten Jahren auch den Desktop erobern werden.

  4. Re: Verständlich

    Autor: ELKINATOR 13.02.17 - 22:04

    > IMO ist es abzusehen, dass ARM CPUs in den nächsten Jahren auch den Desktop
    > erobern werden.

    eigentlich nicht...

  5. Re: Verständlich

    Autor: McWiesel 13.02.17 - 22:11

    > IMO ist es abzusehen, dass ARM CPUs in den nächsten Jahren auch den Desktop
    > erobern werden.

    Gott bewahre. Ich möchte nicht alle 2 Jahre nicht nur mangels Support ein neues Handy, sondern auch noch ein (komplett) neuen PC kaufen müssen...

  6. Re: Verständlich

    Autor: quasides 14.02.17 - 05:37

    eher umgekehrt, google macht android immer fitter für x86
    man liebäugelt schon mit dem desktop und ganz erlich es hat wirklich seinen platz und enorm potential wenn man sich die x86 droids am pc ansieht.

    und sieht man sich qualcoms geschäftspraxis an die samsung exklusivrechte an neuen prozessoren einräumt könnte man intel fast shcon zu den good guys zählen.


    am ende bleibst aber bei der wiederbelebung eines ur alten kampfes der noch bis NT4 zeiten lebte. RISC vs X86 .. herlich wie sich geschichte wiederholt

  7. Re: Verständlich

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.17 - 07:08

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IMO ist es abzusehen, dass ARM CPUs in den nächsten Jahren auch den Desktop
    > erobern werden.

    Genau, darum hat sich ja auch IA- 64 durchgesetz. Ich glaube nicht das ARM den Desktop oder den Laptop markt erobern wird. Zuviele Anwendungen müssten neu geschriben werden.

  8. Re: Verständlich

    Autor: deutscher_michel 14.02.17 - 07:28

    Na Windows läuft auf arm damit läuft ein grosser Teil..

  9. Re: Verständlich

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.17 - 07:33

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na Windows läuft auf arm damit läuft ein grosser Teil..

    Na ein Windows lief auch auf IA-64.

  10. Re: Verständlich

    Autor: robinx999 14.02.17 - 08:06

    Windows alleine nützt ja nichts so lange die Anwendungen nicht laufen.
    Ob man dem mit einer Emulationsschicht entgegen wirken kann ist Fraglich.

    Davon abgesehen bin ich bei ARM bisher auf dem Desktop eher skeptisch und ich sehe es nicht. Abgesehen von den Bastelrechnern wie den Ganzen PI's sieht man nicht wirklich viel. Diese Teile sind zudem auch für einen Desktop Einsatz eher Langsam nicht wirklich aufrüstbar (Selbst RAM ist fest, SATA Anschlüsse sind oft Mangelware)
    Und Preislich kommen die Schnelleren ARM Modelle auch nicht gegen die Mainboard mit On-Board AMD oder Intel CPU an und sind zudem noch langsamer.
    Und im wirklichen Performance bereich ist von ARM leider nicht wirklich etwas zu sehen.

    Klar kann sich das Grundsätzlich ändern, aber abgesehen von den Chromebooks die in einigen Ländern einigermaßen erfolgreich sind sehe ich praktisch nichts von ARM auf dem Desktop.

  11. Re: Verständlich

    Autor: ikso 14.02.17 - 08:48

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > IMO ist es abzusehen, dass ARM CPUs in den nächsten Jahren auch den
    > Desktop
    > > erobern werden.
    >
    > Gott bewahre. Ich möchte nicht alle 2 Jahre nicht nur mangels Support ein
    > neues Handy, sondern auch noch ein (komplett) neuen PC kaufen müssen...

    Wann braucht man als Privater für einen Desktop CPU Support?

  12. Re: Verständlich

    Autor: ELKINATOR 14.02.17 - 15:42

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na Windows läuft auf arm damit läuft ein grosser Teil..
    Wer hat dir das erzählt?

  13. Re: Verständlich

    Autor: robinx999 14.02.17 - 19:49

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McWiesel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > IMO ist es abzusehen, dass ARM CPUs in den nächsten Jahren auch den
    > > Desktop
    > > > erobern werden.
    > >
    > > Gott bewahre. Ich möchte nicht alle 2 Jahre nicht nur mangels Support
    > ein
    > > neues Handy, sondern auch noch ein (komplett) neuen PC kaufen müssen...
    >
    > Wann braucht man als Privater für einen Desktop CPU Support?

    Das würde wohl drauf ankommen was für ein OS dann auf den ARM Dingern laufen würde. Man sieht es ja jetzt bei Android das es oft keine Updates gibt, da ist dann zwar meistens der Grafikchip Schuld (wenn es nicht der Handyanbieter ist), aber grundsätzlich würde dort im Desktop Bereich auch Gefahr bestehen. Ich denke nur an die Grafikkarte die ich entfernen musste weil sie mit den Opensource Treibern nicht funktioniert hat, bzw. es kam zu regelmäßigen Abstürzen, bei AMD war das teil nicht mehr im Aktuellem Treiber und der alte Treiber wollte nicht mit einem neuen Kernel zusammen arbeiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. Hitschler International GmbH & Co. KG, Köln
  3. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de