1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel-Prozessor: Neue Benchmarks…

Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Glennmorangy 14.10.18 - 12:43

    Erstaunlich wieviel Boden ggü Intel AMD in letzter Zeit gut machen konnte. Vergleicht man die Grafik units allerdings gegen die performanten Chips von Nvidia bleibt es aber beim bekannten David gegen Goliath Bild.

  2. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Mixermachine 14.10.18 - 12:54

    Ich denke bei AMD setzen sie gerade alles auf die 7nm Technologie.
    Es kommt vl noch eine halbherzige Generation davor, interessant wird aber erst die nächste.

    Wenn man aktuell etwas über der Leistungsklasse GTX 1080/Vega 64 will bleibt nur Nvidia.
    Zumindest sind die GPU Preis wieder etwas gefallen.
    Die obige Klasse gibt es für ca 500 ¤

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  3. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: c3rl 14.10.18 - 13:25

    Glennmorangy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergleicht man die Grafik units allerdings gegen die performanten Chips von
    > Nvidia bleibt es aber beim bekannten David gegen Goliath Bild.

    Das stimmt nicht ganz so. Beide haben sich seit der letzten Generation auf Machine Learning und Big-Data-Anwendungen versteift. Bei Spiele-Leistung ist Nvidia meistens vorne, aber bei theoretischer Rechen-Leistung schlagen die Vega-Karten selbst neuere Nvidias: eine Vega 64 kommt bei FP16 auf 25 TFlops, eine 1080 TI auf 12-13 TFlops. Das Problem ist die mangelnde Framework-Unterstützung, denn solange nur halbherzig eine OpenCL-Implementierung benutzt wird, die nichts von der FP16-Beschleunigung weiß, dann scheint tatsächlich Nvidia vorne zu liegen. Rein auf dem Papier ziehen die AMD-Karten die von Nvidia ab, in der Praxis scheitert es an der Unterstützung der Features.

  4. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Xim 14.10.18 - 13:46

    Glennmorangy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstaunlich wieviel Boden ggü Intel AMD in letzter Zeit gut machen konnte.

    Die Weiter-Entwicklungen von AMD waren auch in der Zeit von Kaveri bis Bistrol Ridge erstaunlich. z.b. wurden die enorme Effizienz-Steigerungen aber nicht gesehen, weil Intel in dieser Zeit eben auch von 22 auf 14nm gewechselt hat.

    > Vergleicht man die Grafik units allerdings gegen die performanten Chips von
    > Nvidia bleibt es aber beim bekannten David gegen Goliath Bild.

    Logisch, die Prioritäten lagen woanders.
    Den Durchbruch hat AMD schon länger im Konsolen-Markt, aber im GPU-Profi-Markt bekam AMD einen guten einstand, aber nicht wirklich einen Durchbruch. Das könnte auch genau der Grund für den Vega 20 sein, den sie aus Durchbruchsgründen noch vor Navi 10 vorgeschoben haben dürften.

    So "schlecht" AMD im Gaming-Desktop-Markt aussieht, gut gut sieht AMD in "Gaming"-Notebook-Markt aus, wo mit mit integrierter Grafik nur gegen Intel antreten muss. Mit weiter sinkenden TDP werden dezitierte Grafikkarten weiter unsinniger. Vorallem, wenn der integrierte Vega 10 beim Gaming aufgrund den begrenzten TDP nur mit 400-600 Mhz (statt 1,0+ Ghz) taktet.

    Zwar ist Gaming im herkömmlichen Notebookmarkt nicht besonders wichtig, aber auch nicht komplett zu vernachlässigen. Immerhin ist der Notebook-Markt um einen x-fach größeren Markt als der Desktop-Gaming-Markt selber.

  5. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: exxo 14.10.18 - 14:23

    Ich würde es eher umkehren:

    Erstaunlich wie schlecht Nvidia im Gaming Bereich aufgestellt ist.
    Abseits der PC Master Racer Echokammer haben Sie nicht mehr viel.

    Es gibt vier führende Systeme für Videogames:

    PC
    PS4
    Xbox
    Switch

    Nur auf einem dieser vier Systemen ist Nvidia überhaupt vertreten.

    Der PC Markt ist leidet seit Jahren unter sinkenden Verkaufszahlen. Im letzten wurden laut Gartner weltweit nur noch 67 Millionen PC verkauft. Das meiste waren Business Geräte bzw Notebooks.
    PC Gaming ist zwar stark von den Umsätzen her, aber das Wachstum der Plattform ist stark begrenzt weil PC für Privatleute nurse noch einen begrenzten Mehrwert bieten.

    Es ist kein Wunder das Nvidia sich so stark im Automotive Bereich und bei HPC engagieren.

    Im Gaming Sektor spielt Nvidia nur noch eine untergeordnete Rolle und kann mangels x86 Lizenz auch nicht mehr aufholen.

  6. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Plasmablitz 14.10.18 - 14:37

    Nvidia ist doch mit ihrem ARM Tegra Chip auch in der Switch vertreten

  7. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: balle13 14.10.18 - 14:38

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde es eher umkehren:
    >
    > Erstaunlich wie schlecht Nvidia im Gaming Bereich aufgestellt ist.
    > Abseits der PC Master Racer Echokammer haben Sie nicht mehr viel.
    >
    > Es gibt vier führende Systeme für Videogames:
    >
    > PC
    > PS4
    > Xbox
    > Switch
    >
    > Nur auf einem dieser vier Systemen ist Nvidia überhaupt vertreten.
    >
    > Der PC Markt ist leidet seit Jahren unter sinkenden Verkaufszahlen. Im
    > letzten wurden laut Gartner weltweit nur noch 67 Millionen PC verkauft. Das
    > meiste waren Business Geräte bzw Notebooks.
    > PC Gaming ist zwar stark von den Umsätzen her, aber das Wachstum der
    > Plattform ist stark begrenzt weil PC für Privatleute nurse noch einen
    > begrenzten Mehrwert bieten.
    >
    > Es ist kein Wunder das Nvidia sich so stark im Automotive Bereich und bei
    > HPC engagieren.
    >
    > Im Gaming Sektor spielt Nvidia nur noch eine untergeordnete Rolle und kann
    > mangels x86 Lizenz auch nicht mehr aufholen.

    Also NVIDIA ist doch in der Switch und im Pc vertreten. Das sind dann 2.
    Ansonsten hat halt NVIDIA ähnliche Probleme mit dem HPC wie Intel. Es werden immer mehr Custom-Chips verwendet und da fehlt den beiden Großen scheinbar ein bisschen die Flexibilität.

  8. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Gucky 14.10.18 - 14:51

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glennmorangy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vergleicht man die Grafik units allerdings gegen die performanten Chips
    > von
    > > Nvidia bleibt es aber beim bekannten David gegen Goliath Bild.
    >
    > Das stimmt nicht ganz so. Beide haben sich seit der letzten Generation auf
    > Machine Learning und Big-Data-Anwendungen versteift. Bei Spiele-Leistung
    > ist Nvidia meistens vorne, aber bei theoretischer Rechen-Leistung schlagen
    > die Vega-Karten selbst neuere Nvidias: eine Vega 64 kommt bei FP16 auf 25
    > TFlops, eine 1080 TI auf 12-13 TFlops. Das Problem ist die mangelnde
    > Framework-Unterstützung, denn solange nur halbherzig eine
    > OpenCL-Implementierung benutzt wird, die nichts von der FP16-Beschleunigung
    > weiß, dann scheint tatsächlich Nvidia vorne zu liegen. Rein auf dem Papier
    > ziehen die AMD-Karten die von Nvidia ab, in der Praxis scheitert es an der
    > Unterstützung der Features.

    Das ist aber bereits jetzt mit der RTX 2080/ Ti wieder vorbei, denn diese beherrschen auch FP16
    Zudem kam vorher die Titan V raus welche nicht nur FP 16 sondern auch FP 64 beherrscht und damit alles andere immernoch in den Boden stampft. (Die GV100 ist noch ein bisschen besser..kostet aber 3 mal soviel...)
    Im Preis per GFLOP ist AMD immer noch vorne. Aber ich frage mich hier, wenn die VEGA 64 soo stark sein soll, warum ist sie in Spielen so schlecht?

  9. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: David64Bit 14.10.18 - 15:36

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der PC Markt ist leidet seit Jahren unter sinkenden Verkaufszahlen. Im
    > letzten wurden laut Gartner weltweit nur noch 67 Millionen PC verkauft. Das
    > meiste waren Business Geräte bzw Notebooks.
    > PC Gaming ist zwar stark von den Umsätzen her, aber das Wachstum der
    > Plattform ist stark begrenzt weil PC für Privatleute nurse noch einen
    > begrenzten Mehrwert bieten.

    Das ist schlicht falsch. Schaut man sich die Statistiken mal genauer an, gibt es im PC Markt sehr deutliche Phasen - meistens alle 8-10 Jahre, in denen rundrum aufgerüstet wird oder ähnliches. 2010/2011 war der Peak der aktuellen Phase, dieses Jahr ging die Kurve wieder nach oben.

    Wir reden hier übrigens von Tower PCs - Laptops, Detatchables und/oder Tables fallen da nicht mit rein und da inzwischen eben viele auf X86_64 Tablets umsteigen weil die Leistung zum Surfen/Office locker ausreicht, haben wir nun mal ein Plateau erreicht, dass noch um max. 10% Schrumpft/Wächst, aber auf gleichbleibendem Niveau bleibt.

    Der Markt an sich "leidet" also nicht, sondern die Hersteller, die sich darauf nicht einstellen.

    Was noch dazu kam ist auch die Tatsache, dass diverse Sachen künstlich verteuert wurden und viele den Kauf einfach herausgeschoben haben.

  10. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: koki 14.10.18 - 16:36

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde es eher umkehren:
    >
    > Erstaunlich wie schlecht Nvidia im Gaming Bereich aufgestellt ist.
    > Abseits der PC Master Racer Echokammer haben Sie nicht mehr viel.
    >
    > Es gibt vier führende Systeme für Videogames:
    >
    > PC
    > PS4
    > Xbox
    > Switch
    >
    > Nur auf einem dieser vier Systemen ist Nvidia überhaupt vertreten.
    >
    > Der PC Markt ist leidet seit Jahren unter sinkenden Verkaufszahlen. Im
    > letzten wurden laut Gartner weltweit nur noch 67 Millionen PC verkauft. Das
    > meiste waren Business Geräte bzw Notebooks.
    > PC Gaming ist zwar stark von den Umsätzen her, aber das Wachstum der
    > Plattform ist stark begrenzt weil PC für Privatleute nurse noch einen
    > begrenzten Mehrwert bieten.
    >
    > Es ist kein Wunder das Nvidia sich so stark im Automotive Bereich und bei
    > HPC engagieren.
    >
    > Im Gaming Sektor spielt Nvidia nur noch eine untergeordnete Rolle und kann
    > mangels x86 Lizenz auch nicht mehr aufholen.


    Kapier ich nicht, nur Nvidia kann Karten bereitstellen die 4K gut bewältigen können. AMD krüppelt selbst im 1440p Bereich noch rum. Deswegen muss man aktuell eben noch den unschönen Aufpreis dazu zahlen, weil AMD sich mal wieder nicht auskäsen kann.

  11. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: ilovekuchen 14.10.18 - 16:37

    Ich finde es gut,dass als aufgeholt hat aber die daraus resultierenden Leistungssteigerung aufgrund Konkurrenz blieb bisher aus . Intel CPUs haben mir immer gute Dienste geleistet.. AMD geht so.

  12. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: AFUFO 14.10.18 - 17:02

    "67 Millionen PC verkauft" ne mal ehrlich wer kauft sich als PC gamer einen fertig PC wie fiel % bauen sich selber einen Upgrade oder lassen sich einen zusammen bauen das kann man nicht dazurechnen also sind die "67 Millionen PC verkauft" aussage schlich falsch. Die meisten machen sowieso nur Upgraden was man bei den Konsolen nicht machen kann.

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde es eher umkehren:
    >
    > Erstaunlich wie schlecht Nvidia im Gaming Bereich aufgestellt ist.
    > Abseits der PC Master Racer Echokammer haben Sie nicht mehr viel.
    >
    > Es gibt vier führende Systeme für Videogames:
    >
    > PC
    > PS4
    > Xbox
    > Switch
    >
    > Nur auf einem dieser vier Systemen ist Nvidia überhaupt vertreten.
    >
    > Der PC Markt ist leidet seit Jahren unter sinkenden Verkaufszahlen. Im
    > letzten wurden laut Gartner weltweit nur noch 67 Millionen PC verkauft. Das
    > meiste waren Business Geräte bzw Notebooks.
    > PC Gaming ist zwar stark von den Umsätzen her, aber das Wachstum der
    > Plattform ist stark begrenzt weil PC für Privatleute nurse noch einen
    > begrenzten Mehrwert bieten.
    >
    > Es ist kein Wunder das Nvidia sich so stark im Automotive Bereich und bei
    > HPC engagieren.
    >
    > Im Gaming Sektor spielt Nvidia nur noch eine untergeordnete Rolle und kann
    > mangels x86 Lizenz auch nicht mehr aufholen.

  13. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: scroogie 14.10.18 - 17:51

    balle13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten hat halt NVIDIA ähnliche Probleme mit dem HPC wie Intel. Es
    > werden immer mehr Custom-Chips verwendet und da fehlt den beiden Großen
    > scheinbar ein bisschen die Flexibilität.

    Mhm, eigentlich werden gefühlt im HPC Bereich weniger unterschiedliche Chips verwendet als früher. Außerhalb von China und Japan, die aus politischen oder strategischen Gründen eigene Chips verwenden, benutzen eigentlich fast 100% der Top500 Intel Chips. Durch den Zukauf von QLogics Infiniband Sparte und damit OmniPath hat Intel sogar noch zusätzliche Marktanteile am Interconnect von Mellanox zurückgewonnen. Außerdem liefern sie mittlerweile eigene Chassis usw. Mit dem Xeon Phi haben sie wenigstens übergangsweise die Verluste an die GPUs etwas ausgeglichen. Mit den FPGAs auf dem Board oder den neuen Beschleunigerkarten sind sie auch gut aufgestellt. Also eigentlich sehe ich keine Gefahren auf dem HPC Markt, eher im Gegenteil. Früher gab es mehr Konkurrenz, zB Sparc, Cray, IBM mit Power und Blue Gene, usw.

  14. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Malocher 14.10.18 - 18:15

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Aber ich frage mich hier, wenn die VEGA 64 soo stark sein soll, warum ist sie in Spielen so schlecht?

    Schlecht würde ich jetzt nicht sagen, aber deutlich unter den Erwartungen und ihren Möglichkeiten. Gründe gibt es einige.

    AMDs Treiber sind in DirectX 11 deutlich langsamer als Nvidias wodurch die ganze Leistung nicht auf die Straße gebracht werden kann. Nvidias Treiber ist deutlich besser Multi Threaded, was auch der Grund ist wieso AMD besonders gut von Vulkan und DirectX 12 profitiert, da die GPU besser ausgelastet werden kann. Siehe z.B gut optimierten Vulkan Spielen wie Doom, in denen Vega 64 sich deutlich vor der 1080, und fast genau in der Mitte zwischen der 1080 und 1080 Ti platziert (je nach Benchmark in 2560*1440 etwa 25 fps vor der 1080 und etwa 30fps hinter der 1080 Ti).

    Auf Vega bezogen scheinen einige Optimierungen von Vega nicht zu funktionieren (tile based rendering, Primitve Shader welche ursprünglich automatisch funktionieren sollten müssen nun von der Engine unterstützt werden etc.) oder nicht den erwünschten Schub gebracht zu haben.

    Nvidia scheint Spieleentwickler mehr mit kostenloser Hardware und Support bei der Optimierung zu unterstützen (haben auch mehr Geld um sich sowas leisten zu können). Auf der anderen Seite muss man sagen Spiele die AMD unterstützt laufen in der Regel auf beiden Karten gut, Nvidia Spiele gelegentlich nur auf Nvidia. Selbst wenn man absichtlichen Schrott wie Crysis 2 weglässt, wo massiv unnütze Tesslation genutzt wurde mit der AMD damals mehr Probleme hatte als Nvidia.

    Ansonsten natürlich Hardware-Unterschiede. AMDs GCN hat Probleme die GPU voll auszulasten und AMDs GPUs sind nicht so effizient wie Nvidias. Außerdem kann man sagen Nvidia hat bis zur aktuellen Turing Generation seine GPUs spezialisiert. Professionelle GPUs waren auf Compute/FP64 oder Machine Learning spezialisiert (was Chipfläche benötigt). Gaming GPUs waren auf Spiele spezialisiert wodurch die Fläche gespart bzw. in für Spiele wichtige Funktionalität investiert werden konnte. AMDs GCN dagegen war darauf ausgelegt alles zu können (siehe die 7970 welche 1:2 FP64 konnte, was für Spiele volkommen irrelevant ist).

  15. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Glennmorangy 14.10.18 - 20:06

    Mir ging es vor allem um die Performance. Da macht Nvidia die Chips von AMD halt komplett nass, erst recht wieder seit dem RTX Turing Chip.

    Bei den Sales im Gaming dominieren sie mit dem PC den größten Markt (nach Smartphones) und mischen halt auch mit dem Tegra bei Konsolen in Form der Switch mit.

  16. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Anonymer Nutzer 14.10.18 - 20:17

    da hat intel aber noch viel weniger zu bieten… wenn man mal dabei bleibt prozessoren mit integrierter grafik zu vergleichen.
    haben die neuen i's, die ja als spieleprozessoren angepriesen werden, immernoch unnötigerweise eine integrierte grafik? wozu?

  17. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: tommihommi1 14.10.18 - 20:19

    AMD hat ja auch schon länger keine neuen GPUs mehr rausgebracht. Polaris ist bald zweieinhalb Jahre alt, Vega sollte auch deutlich früher rauskommen als mitte 2017, hat sich mehrfach verzögert, und ist deutlich teurer als geplant, weil die Zulieferer HMB2 nicht vernünftig auf die Reihe bekommen. Navi sollte dieses Jahr kommen, hat sich wegen 7nm-Problemen aber auf nächstes Jahr verzögert.

  18. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Algo 14.10.18 - 20:54

    Glennmorangy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ging es vor allem um die Performance. Da macht Nvidia die Chips von AMD
    > halt komplett nass, erst recht wieder seit dem RTX Turing Chip.
    >
    > Bei den Sales im Gaming dominieren sie mit dem PC den größten Markt (nach
    > Smartphones) und mischen halt auch mit dem Tegra bei Konsolen in Form der
    > Switch mit.

    Und wie viele kaufen sich eine 800+¤ Grafikkarte? Klar lärmen die Enthusiasten Nvidia sei das beste ... sollen sie Nvidia kaufen und sich mit Mondpreisen abzocken lassen bitte. Die meisten kaufen aber im bereich 300-400¤ und da hat auch AMD keine schlechten Karten.
    Das eigentliche Problem ist dann aber dass die Leute nur nach wer baut das schnellste schauen und sich dann nur eine 1050Ti oder 1060 kaufen ohne die Konkurenz auch nur in Betracht zu ziehen. Und selbst als AMD die besseren Karten hatte (ja solche Zeiten gab es wirklich) haben die Leute Nvidia gekauft weil das haben sie ja immer so gemacht.

  19. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: Axido 14.10.18 - 21:54

    Algo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das eigentliche Problem ist dann aber dass die Leute nur nach wer baut das
    > schnellste schauen und sich dann nur eine 1050Ti oder 1060 kaufen ohne die
    > Konkurenz auch nur in Betracht zu ziehen. Und selbst als AMD die besseren
    > Karten hatte (ja solche Zeiten gab es wirklich) haben die Leute Nvidia
    > gekauft weil das haben sie ja immer so gemacht.

    Wer sind diese Leute und wieso gehöre ich nicht dazu?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.18 21:55 durch Axido.

  20. Re: Gegen Nvidia sieht es allerdings ganz anders aus.

    Autor: slead 14.10.18 - 22:26

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Algo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das eigentliche Problem ist dann aber dass die Leute nur nach wer baut
    > das
    > > schnellste schauen und sich dann nur eine 1050Ti oder 1060 kaufen ohne
    > die
    > > Konkurenz auch nur in Betracht zu ziehen. Und selbst als AMD die
    > besseren
    > > Karten hatte (ja solche Zeiten gab es wirklich) haben die Leute Nvidia
    > > gekauft weil das haben sie ja immer so gemacht.
    >
    > Wer sind diese Leute und wieso gehöre ich nicht dazu?

    Wer hat gesagt du kannst nicht dazu gehören? Für einen kleinen Preis....sagen wir deine Seele, kannst du zur "nVidia ist da bomb"-gruppe gehören.....muahahaha...
    ?? Was ist, warum lacht keiner...oh....OK, I will see myself out :-(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt
  2. nexnet GmbH, Berlin
  3. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf
  4. ifap GmbH, Martinsried

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WISO Steuer-Software für PC und Mac für je 19,99€)
  2. (u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 960 GB für 84,90€ + 6,99€ Versand und Thermaltake V200 TG RGB...
  3. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  4. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de