1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel-Prozessoren: Core i9-9900K und…

Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: M.P. 08.10.18 - 16:36

    > Bei den CFL-R mit acht Kernen und einigen Varianten der SKL-X ist der Heatspreader per Indium verlötet, was verglichen mit Wärmeleitpaste niedrigere Temperaturen und höhere Taktraten ermöglicht.

    Lasst doch bitte das "sind verlötet" in der Überschrift weg.
    Stört das Renomee doch etwas.

  2. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: Eheran 08.10.18 - 16:48

    Sind sie nicht verlötet oder was ist das Problem damit?

  3. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: M.P. 08.10.18 - 17:04

    Naja, ich hätte schon gerne ein paar Hintergründe erfahren, wie dieses Verlöten eigentlich erfolgt.
    Es ist ja schon eine technische Herausforderung, ein Die flächig durch Verlöten mit einem Heat-Spreader zu verbinden - insbesondere, wenn der Chip nachher noch funktionieren soll ...

    Fände ich jedenfalls interessanter, als diese vielen Tabellen im Artikel.

    Nach eigener Recherche ist das Thema aber inzwischen für mich beantwortet, und Golem kann auf einen Hintergrund-Artikel verzichten ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.18 17:05 durch M.P..

  4. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: Anonymer Nutzer 08.10.18 - 17:10

    Man muss ja nicht immer wieder das gleiche Wasser aufkochen. Wenn man jedes Mal einen Artikel mit allen möglichen Zusatzinformationen auffüllen würde, dann gäbe es zu jeder Meldung ein Buch.

  5. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: M.P. 08.10.18 - 17:13

    Wenn es aber schon einen Grundlagenartikel zu diesem Thema bei Golem gegeben haben sollte, wäre ein Link darauf im aktuellen Artikel vielleicht doch eine gute Idee gewesen.
    Ich glaube, das Verlinken wurde dafür erfunden, solche Dubletten zu vermeiden ;-)

  6. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: ms (Golem.de) 08.10.18 - 17:48

    Das ist ne News, die Details dann im Test.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  7. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: Shismar 08.10.18 - 17:50

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bei den CFL-R mit acht Kernen und einigen Varianten der SKL-X ist der
    > Heatspreader per Indium verlötet, was verglichen mit Wärmeleitpaste
    > niedrigere Temperaturen und höhere Taktraten ermöglicht.
    >
    > Lasst doch bitte das "sind verlötet" in der Überschrift weg.
    > Stört das Renomee doch etwas.
    Das ist doch die letzten Monate rauf und runter in der Fachpresse. Mit ausführlichen Erklärungen wann es wo geht und überhaupt sinnvoll ist.

  8. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: M.P. 08.10.18 - 17:52

    Sehr schön!

  9. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: Keepo 08.10.18 - 20:06

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ich hätte schon gerne ein paar Hintergründe erfahren, wie dieses
    > Verlöten eigentlich erfolgt.
    > Es ist ja schon eine technische Herausforderung, ein Die flächig durch
    > Verlöten mit einem Heat-Spreader zu verbinden - insbesondere, wenn der
    > Chip nachher noch funktionieren soll ...
    >
    > Fände ich jedenfalls interessanter, als diese vielen Tabellen im Artikel.
    >
    > Nach eigener Recherche ist das Thema aber inzwischen für mich beantwortet,
    > und Golem kann auf einen Hintergrund-Artikel verzichten ;-)

    ??? verlöten war standard technik seit ewig, bei billigen chips verwendeten die hersteller wärmeleitpaste. nur intel hat einfach bei allen chips wlp benutzt.

  10. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: Eheran 08.10.18 - 20:44

    >Mit ausführlichen Erklärungen wann es wo geht und überhaupt sinnvoll ist.
    Immer gerne her mit den Links. Das ist an mir jedenfalls vorbei gegangen.

  11. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: marcelpape 08.10.18 - 21:38

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Mit ausführlichen Erklärungen wann es wo geht und überhaupt sinnvoll ist.
    > Immer gerne her mit den Links. Das ist an mir jedenfalls vorbei gegangen.

    https://youtu.be/vI2FNsd-Vds

  12. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: M.P. 09.10.18 - 09:10

    Danke, ich lese zwar lieber, als jemandem zuzuhören, aber sehr informativ.

    Youtube scheint es übrigens nötig zu haben - Nun auch "Mittendrin" Werbung.

  13. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: platoxG 09.10.18 - 09:51

    Naja, warum Herr Sauter sich hier dazu entschloss den winzigen Fakt der Verlötung in die Headline aufzunehmen, verstehe ich aber ehrlich gesagt auch nicht ganz. Mir wäre eher so etwas wie "i9-9900K ist konkurrenzlos" ;-) (ein Schelm wer böses dabei denkt) oder "Intel veröffentlich neue HighEnd-CPUs" oder "Intel stellt 11 neue CPUs mit Fokus auf Gamer" vor.
    Die Verlötung erscheint mir nicht so interessant, denn diese ist es ja gerade, die die wesentlich "präsentere" Information Turbotakt 5 GHz (für 2 Kerne) und 4,7 GHz für alle Kerne überhaupt erst ermöglicht, denn immerhin handelt es sich um einen 8-Kerner (in weiterhin 14 nm), der ordentlich Abwärme erzeugt.
    Schöner jedoch (als in anderen Medien), dass er auch kurz auf die TDP eingeht, denn die von Intel schlicht mit 95 W angegebenen Werte sind nicht das Arbeitsszenario, dass sich ambitionierte Gamer hier vorstellen und der ein oder andere müsste sich beim Upgrade durchaus auch in Bezug auf eine bessere Kühllösung Gedanken machen. Der Übersichtlichkeit halber auch "schöner" sind die Tabellen zu den immerhin 11 CPUs, auch wenn der Workstation-Xeon hier fehlt. Btw ... die Pressemitteilung (https://newsroom.intel.com/news-releases/intel-announces-worlds-best-gaming-processor-new-9th-gen-intel-core-i9-9900k/) listet auch empfohlene Verkaufspreise aus, auch wenn diese hier nur als grobe Orientierung dienen können (da 1K Abnahme in US$, voraussichtlich ohne Steuer).

  14. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: ms (Golem.de) 09.10.18 - 12:31

    Die Verlötung steht in der Headline, weil - wie du sagst - erst sie 8C mit 5 GHz überhaupt erst möglich macht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  15. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: andy01q 09.10.18 - 12:54

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke, ich lese zwar lieber, als jemandem zuzuhören, aber sehr informativ.
    >
    > Youtube scheint es übrigens nötig zu haben - Nun auch "Mittendrin" Werbung.

    Hol dir nen besseren Ad-Blocker. Der ist im Gegensatz zu Antivirensoftware kein Schlangenöl und hilft wirklich gegen Schadsoftware.

  16. Re: Wenig Worte für eine bestimmt interessante Technik

    Autor: Eheran 09.10.18 - 13:32

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  2. INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, Köln
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Killing Floor für 3,99€, Alien Spidy für 2...
  2. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  2. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  3. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Die neue Preview des Windows Admin Center ist da
  2. Coronavirus Microsoft will dieses Jahr alle Events digital abhalten
  3. Microsoft Office 365 wird umbenannt