Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intels Compute Stick im Test: Der…

Main-10?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Main-10?

    Autor: TC 24.05.16 - 13:52

    Wie schauts mit 10bit HEVC, kann der das zumindest hybrid-decoden?

  2. Re: Main-10?

    Autor: nille02 24.05.16 - 14:39

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie schauts mit 10bit HEVC, kann der das zumindest hybrid-decoden?

    Du könntest etwas damit Encoden und dich an den Autor des Artikels damit wenden.

  3. Re: Main-10?

    Autor: TC 24.05.16 - 16:24

    Gibt bereits gute Samples auf jellyfish.us

  4. Re: Main-10?

    Autor: sphere 24.05.16 - 19:27

    Das SoC ist wie im Artikel beschrieben der Atom x5-Z8300, den es schon länger gibt und der kein HEVC Main10 in Hardware decodiert. Selbst die "großen", also i3 oder i5 aus der Skylake-Generation können das ja bisher nicht komplett in Hardware. Erst ab Kaby Lake (2. Halbjahr 2016).

    Merkwürdig, dass das bei ARM-SoCs schon eine Weile möglich ist und Intel es nicht gebacken bekommt. HEVC für 8-Bit-Inhalte ergibt schlicht keinen Sinn, wenn der Großteil der 4K-Inhalte 10-bittig sein wird.

  5. Re: Main-10?

    Autor: Moe479 25.05.16 - 05:30

    kann mich jemand mal aufklären warum man nicht gleich 32 oder besser 48 bit farbtiefe implementiert? ist doch schade auf abstufungen zu verzichten bzw. aufwändig die farbpalette ständig an die szenen anzupassen, oder habe ich etwas nicht verstanden?



    8 oder 10 bit, das kann es doch nicht gewesen sein!?!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.16 05:37 durch Moe479.

  6. Re: Main-10?

    Autor: nille02 25.05.16 - 08:35

    Bandbreite ist der Grund. Wobei 10Bit schon Bandbreite sparen kann, da man weniger/kein dithering betreiben muss, um einen sauberen Farbverlauf zu bekommen.

    Ein 1080p Bild kommt auf etwa 6,2 MB das bei 25fps sind 155MB/s. Wenn du nun 32Bit Pro Farbe nimmst, landen wir bei 24,9 MB pro Bild und 622,5 MB/s.

    Nun nehmen wir mal UHD (4096×2160p) an. Dann sind das 106MB Pro Bild und damit 2650MB/s für 25FPS

  7. Re: Main-10?

    Autor: The-Master 25.05.16 - 08:40

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bandbreite ist der Grund. Wobei 10Bit schon Bandbreite sparen kann, da man
    > weniger/kein dithering betreiben muss, um einen sauberen Farbverlauf zu
    > bekommen.
    >
    > Ein 1080p Bild kommt auf etwa 6,2 MB das bei 25fps sind 155MB/s. Wenn du
    > nun 32Bit Pro Farbe nimmst, landen wir bei 24,9 MB pro Bild und 622,5
    > MB/s.
    >
    > Nun nehmen wir mal UHD (4096×2160p) an. Dann sind das 106MB Pro Bild und
    > damit 2650MB/s für 25FPS

    Äh leute, verpeil ich das jetzt, was ihr meint?

    Weil normal versteht man unter 8 oder 10 bit "farben pro kanal". Bei 8 bit RGB wären das dann 24 bit pro pixel. Bei 10 bit mindestens 30 bit pro Pixel. Bei YUV ist das dann natürlich anders codiert, aber pi*daumen sollten es trotzdem deutlich mehr als 8 bit pro pixel sein.

  8. Re: Main-10?

    Autor: nille02 25.05.16 - 19:16

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bandbreite ist der Grund. Wobei 10Bit schon Bandbreite sparen kann, da
    > man
    > > weniger/kein dithering betreiben muss, um einen sauberen Farbverlauf zu
    > > bekommen.
    > >
    > > Ein 1080p Bild kommt auf etwa 6,2 MB das bei 25fps sind 155MB/s. Wenn du
    > > nun 32Bit Pro Farbe nimmst, landen wir bei 24,9 MB pro Bild und 622,5
    > > MB/s.
    > >
    > > Nun nehmen wir mal UHD (4096×2160p) an. Dann sind das 106MB Pro Bild und
    > > damit 2650MB/s für 25FPS
    >
    > Äh leute, verpeil ich das jetzt, was ihr meint?
    >
    > Weil normal versteht man unter 8 oder 10 bit "farben pro kanal". Bei 8 bit
    > RGB wären das dann 24 bit pro pixel. Bei 10 bit mindestens 30 bit pro
    > Pixel. Bei YUV ist das dann natürlich anders codiert, aber pi*daumen
    > sollten es trotzdem deutlich mehr als 8 bit pro pixel sein.

    Ne, liegst schon richtig. Bei 8bit/10bit geht es immer um den Kanal. Also 24bit/30Bit pro Pixel.

    Oder meinst du Moe mit 32/48bit pro Pixel? Das könnte auch sein. Erhöht aber auch wieder die benötigte Bitrate und macht die Geräte wieder aufwendiger.

  9. Re: Main-10?

    Autor: Moe479 26.05.16 - 02:35

    aufwendiger als ne graka von 1995? die hat doch schon 32bit truecolor übern vga gepustet ...

  10. Re: Main-10?

    Autor: nille02 26.05.16 - 11:34

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aufwendiger als ne graka von 1995? die hat doch schon 32bit truecolor übern
    > vga gepustet ...

    Es sind aber nur 24bit, die anderen 8bit sind Alpha Informationen die bei der Ausgabe schon nicht mehr dabei sind.

    Wenn es um die Erzeugung des Bildes geht, kannst du schon lange intern erheblich mehr Bit nutzen. 32bit Pro Farbe sind schon lange kein Problem, nur die Hardware kann nicht an den Bildschirm übertragen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach, Leipzig
  2. INCENT Corporate Services GmbH, Berlin
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 18,49€
  3. 5,99€
  4. 32,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

  1. DSGVO: Zeitenwechsel im Datenschutz
    DSGVO
    Zeitenwechsel im Datenschutz

    Mehr Sanktionen, weniger Beratungen. Das droht, wenn die Politik die Datenschutz-Aufsichtsbehörden weiterhin personell und finanziell zu knapp hält. Die bayerische Datenschutzaufsichtsbehörde hat für den Standort Bayern jetzt eine drastische Kursänderung angekündigt.

  2. Valve: Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise
    Valve
    Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise

    GDC 2019 Alden Kroll und Kollegen von Valve haben die neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise auf Steam vorgestellt - und, fast noch wichtiger, für das Gaming Network des Unternehmens geworben.

  3. Wochenrückblick: Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt
    Wochenrückblick
    Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt

    Golem.de-Wochenrückblick Auf der Straße, am Telefon und im Netz wird gegen Artikel 13 protestiert. Google enthüllt seinen Game-Streaming-Service. Und Nvidia bleibt große Neuerungen schuldig.


  1. 10:00

  2. 09:26

  3. 09:02

  4. 19:12

  5. 18:32

  6. 17:59

  7. 17:15

  8. 16:50