1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Archive: VHS Vault bewahrt…

Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: robinx999 29.02.20 - 13:07

    Alte Disney Filme, Family Guy Folgen, Star Trek Folgen (TNG & TOS spontan gefunden), alte Wrestling Matches noch WWF

    Ich glaube da wird es sehr schnell Beschwerden und Entfernungen geben

  2. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: Sharra 29.02.20 - 13:32

    Heuschrecken wie Disney oder CBS (Star Trek) werden da mit Sicherheit ihre Anwaltsarmeen mit Raketenwerfern ausrüsten und in den Krieg schicken. Allerdings ist bei weitem nicht gesagt, dass diese die Schlachten gewinnen können.

    Andere mit mehr Intelligenz in der Betriebsführung werden sich einfach denken, in der Qualität sollen sie es ruhig haben. Wer sich den Kram in Briefmarkenauflösung anschaut, hätte sowieso niemals eine DVD oder Streamingzugang dafür gekauft.

  3. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: smabalambajamba 29.02.20 - 14:26

    Also Disney wird auf jeden Fall klagen da bin ich mir recht sicher.
    Aber klar die Sache ist zwar ganz nett aber in der Auflösung wird sich das kaum einer anschauen wollen. Mal am Beispiel König der Löwen das gibts schon längst in Full HD auf Bluray warum soll man sich das mit 480p auflösung ansehen. Wer keine 10¤ für den Film ausgeben will der leiht sich den halt für 4¤ bei Amazon.
    Ganz Nett aber den Aufwand die Filme zu digitalisieren hätte man sich auch sparen können.

  4. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: ghostinthemachine 01.03.20 - 08:53

    Fällt wahrscheinlich in den Komplex Hobby. Ich kanns auch nicht nachvollziehen. Finde meinen Qled TV voll geil. Da werd ich mir son vergilbten Scheiss sicher nicht antun. Aber ich finde auch Vinylplatten und CDs doof.

  5. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: divStar 01.03.20 - 09:20

    Vinylplatten sind - wenn sie gut gemacht sind und mit guten Schallplattenspielern wiedergegeben werden - qualitativ besser als CDs. Aber das fällt der Generation YouTube und MP3 leider nicht auf.

  6. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: stoneburner 01.03.20 - 11:20

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vinylplatten sind - wenn sie gut gemacht sind und mit guten
    > Schallplattenspielern wiedergegeben werden - qualitativ besser als CDs.
    > Aber das fällt der Generation YouTube und MP3 leider nicht auf.

    dynamik
    vinyl: 70dB cd: 90dB (cd hat 10x mehr dynamik)

    rauschen wegen oberflächenschmutz - hat nur vinyl
    rumpeln - hat nur vinyl (auch die besten kugellager)

    kanalseperation:
    vinyl: 30dB, cd: > 90db

    es gibt schlicht keine metrik lt der vinyl besser klingen kann als eine cd, ausser subjektiven eindruck

    in tests in denen man die cds genauso schlecht klingen liess (rauschen, klicken und rumpeln digital hinzugefügt) konnten die vinyl fans keinen unterschied mehr feststellen, vorher konnten sie aufgrund des rauschens die vinyl aufnahme erkennen und haben gesagt das sie besser klingt ;)

  7. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: LH 01.03.20 - 11:57

    smabalambajamba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Disney wird auf jeden Fall klagen da bin ich mir recht sicher.

    Viele der Filme sind bereits Jahre lang dort online, zudem hält das Internet Archive viele alte Medien, auch Spiele. Bisher waren die Klagen wohl ausgeblieben oder erfolglos.
    Putz deine Glaskugel daher am besten mal gründlich.

    > Aber klar die Sache ist zwar ganz nett aber in der Auflösung wird sich das
    > kaum einer anschauen wollen.

    Das ist auch nicht nötig, hier geht es nicht darum, dass wir als aktuelle Generation(en) diese Videos sehen, sondern das diese für die Nachwelt erhalten blieben, deswegen ist auch das vollständige Tape wichtig, nicht nur der jeweilige Hauptinhalt. So werden auch Entwicklungen in der Werbung (und auch z.B. Kleidung bei Darstellern in diesen), Rechtshinweise und co. erhalten.

  8. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: most 01.03.20 - 13:26

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist auch nicht nötig, hier geht es nicht darum, dass wir als aktuelle
    > Generation(en) diese Videos sehen, sondern das diese für die Nachwelt
    > erhalten blieben, deswegen ist auch das vollständige Tape wichtig, nicht
    > nur der jeweilige Hauptinhalt. So werden auch Entwicklungen in der Werbung
    > (und auch z.B. Kleidung bei Darstellern in diesen), Rechtshinweise und co.
    > erhalten.

    Absolut, am besten am digitalisiert das Tape so gut wie möglich ohne zu deinterlacen oder die Störartekfakte digital zu entfernen. eine möglichst originalgetreue Kopie steht da im Vordergrund, wer in 50 Deinterlacen oder Filtern will, kann das dann immer noch machen.

  9. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: Fenster 02.03.20 - 09:29

    stoneburner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt schlicht keine metrik lt der vinyl besser klingen kann als eine cd,
    > ausser subjektiven eindruck
    >
    > in tests in denen man die cds genauso schlecht klingen liess (rauschen,
    > klicken und rumpeln digital hinzugefügt) konnten die vinyl fans keinen
    > unterschied mehr feststellen, vorher konnten sie aufgrund des rauschens die
    > vinyl aufnahme erkennen und haben gesagt das sie besser klingt ;)

    Wait... das heißt, die ganze Vinyl-Industrie, die heute noch existiert, existiert aus dem selben Grund wie die Homöopathie-Industrie?
    Es gibt genügend Leute, die an eine nicht-nachweisbare Wirkung/Qualität glauben, damit sich das System finanziert? Faszinierend!

  10. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: thecrew 02.03.20 - 13:45

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vinylplatten sind - wenn sie gut gemacht sind und mit guten
    > Schallplattenspielern wiedergegeben werden - qualitativ besser als CDs.
    > Aber das fällt der Generation YouTube und MP3 leider nicht auf.

    Das ist ein nachweislicher Trugschluss...
    Platten (gerade ältere) hören sich nur besser an wegen einem auf Dynamik ausgerichtetem Mastering. Das könnte man bei der CD genauso machen nur bei der CD hat sich der "Lautheitswahn" ausgebreitet der die Dynamic halt killt.
    Wenn du also Songs mit einem CD Mastering von heute auf eine Platte machst kling es absolut gleich. Da hast du null Voreile. Gibt es auch verschiedene Tests die das bereits nachgewiesen haben. Hier auch zu lesen https://de.wikipedia.org/wiki/Loudness_war

    Fakt ist daher, machst du für die Schallplatte kein extra "oldschool" Mastering was extra auf Vinyl und Dynamic ausgelegt ist , hat die Platte eigentlich nur Nachteile gegenüber der CD.

    Im Gegenzug könnte man die Digitalen Tracks genauso behandeln. Macht aber keiner mehr.

  11. Re: Da bin ich mal auf die Rechteinhabe gespannt

    Autor: hl_1001 02.03.20 - 15:30

    stoneburner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vinylplatten sind - wenn sie gut gemacht sind und mit guten
    > > Schallplattenspielern wiedergegeben werden - qualitativ besser als CDs.
    > > Aber das fällt der Generation YouTube und MP3 leider nicht auf.
    > es gibt schlicht keine metrik lt der vinyl besser klingen kann als eine cd,
    > ausser subjektiven eindruck

    Jaja, die LP hat schon ein paar Nachteile, aber man muss halt auch die Vorteile erwähnen. Eine (normale) CD ist beschränkt auf 44.1khz - was so gesehen relativ mager ist. Die LP als analoges Medium kann wesentlich höhere Frequenzen beinhalten, den entsprechenden Master vorausgesetzt.

    Desweiteren kann eine LP nicht so laut gemastered werden, wie eine CD. Während bei einer CD oftmals schon Clipping auftaucht (der Tod des Audiosignals), geht das aufgrund der Rillen bei der LP gar nicht. Die Breite der Rille bestimmt den Signalpegel. Deswegen weisen LPs einen besseren Dynamikumfang als CDs auf und sind daher bei modernen Musik meist zu bevorzugen.

    Sofern es keine digitale HQ Quelle (min. 24bit / 96 kHz) oder eine SACD (die so gut wie immer besser klingen), greift man daher eher zur LP, als zur CD.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  2. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  3. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Cyberpunk 2077 für 29,99€, Monster Train für 15,99€, Nioh - The Complete Edition...
  2. (u. a. WD Black SN850 PCIe-4.0-SSD 1TB 199€ (inkl. Direktabzug), WD Red Plus NAS-Festplatte 4 TB...
  3. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  4. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4