1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetprovider: P(y)ures Chaos

Einzelfall

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einzelfall

    Autor: specialsymbol 05.10.19 - 12:33

    Wie Pyur gegenüber dem Autor dieses Textes erklärt, hat dieser einfach nur Pech gehabt. Das ist ärgerlich, aber so etwas kommt vor.

    Ich kann den Ärger des Autors gut verstehen, mir ist das gleiche mit der Telekom passiert:
    Wir zogen um, das Internet sollte mit. Unglücklicherweise gehörte der Anschluss der Telekom, daher musste ein Telekomtechniker diesen freischalten.

    Nun zogen wir just an dem Tag, an welchem er kommen sollte, um. Das heißt, es stand die Tür offen, Leute gingen ein und aus - in dem Trubel müssen wir wohl überhört haben, dass er verzweifelt klingelte und Zugang verlangte. Laut Telekom war der Techniker von 12:30 bis 12:45 vor Ort und begehrte Einlass.

    Nun gut, das ist wohl dumm gelaufen, nachher stellte sich beim Kundendienst heraus, es war ein Einzelfall, so etwas passiert so gut wie nie.

    Zu allem Überfluss muss wohl ein Umzugshelfer den Hausanschluss überprüft haben ob der Techniker vielleicht einfach so das Kabel festgeschraubt hat, aber das war wohl wieder abgegangen, worauf der Helfer flugs das Kabel wieder(?) angeschloss.

    Nachdem ein neuer Termin (natürlich erst in zwei Wochen, frühestens!) mit beiden Firmen (Provider und Telekom, etwa 5 Telefonate, da niemand zuständig war, außer dass wir eine Rechnung bekamen) vereinbart und eine SIM-Karte für einen Hotspot gekauft wurde, kam der Techniker erneut, traf mich auch überraschend an (ich nahm mir extra frei) und bekam einen Tobsuchtsanfall als er das befestigte Kabel in der Hausanschlussdose sah und drohte mit dem Staatsanwalt. Leider konnte ich mich nicht mehr an alle Namen der Umzugshelfer erinnern, es waren einfach zu viele.


    Nun ja.

    Der gleiche Einzelfall ist mir dann beim nächsten Umzug passiert, wir wollten bei unserem Provider bleiben, doch auch hier war der Anschluss im Besitz der Telekom.

    Immerhin, der Techniker, der beim zweiten mal kam (der erste traf mich nicht an obwohl ich an dem Tag extra Home-Office genommen hatte, ein Einzelfall, wir konnten dankenswerterweise für vier Wochen das WLAN der Nachbarn mitbenutzen) musste nicht mal in den Keller, noch in der Tür schaltete er den Anschluss direkt frei. Er musste die Wohnung nicht mal betreten.

  2. Re: Einzelfall

    Autor: TW1920 10.10.19 - 23:23

    > als er das befestigte Kabel in der Hausanschlussdose sah und drohte mit dem Staatsanwalt

    Welches Kabel?? Wieso mit dem Staatsanwalt gedroht??


    Und bei Pyur ist das eben kein Einzelfall. Selbst als potenzieller Geschäftsstunde verzweifelt man...
    Leider hat der Saftladen das einzig verfügbare Glasfaser (asugebaut von der Gemeinde und an Cablesurf verpachtet, Tochter von TeleColumbus) - nach 3 Jahren immer noch kein Anschluss (obwohl schon ein Vertrag unterschrieben wurde)

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
    Interview
    "Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

    Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

    1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
      Mobile Betriebssysteme
      Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

      Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

    2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
      Rechenzentren
      5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

      Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

    3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
      Elektromobilität
      EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

      Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


    1. 22:13

    2. 18:45

    3. 18:07

    4. 17:40

    5. 16:51

    6. 16:15

    7. 16:01

    8. 15:33