1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jaguarboard: Noch ein…

Jaguarboard: Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip

Über Kickstarter können Bastelfans einen Kleinstrechner auf der Basis von Intels Atom-Prozessor vorbestellen. Während der Kampagne ist er günstig, allerdings überzeugen die Features nur eingeschränkt.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "Jaguarboard: Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. OrangePi 1

    MeinSenf | 21.01.16 19:17 21.01.16 19:17

  2. Wieso immer eMMC? 3

    Unwichtig | 21.01.16 15:53 21.01.16 17:55

  3. Seltsame Konfiguration 9

    elgooG | 21.01.16 08:12 21.01.16 14:02

  4. Deutsche Bedienungsanleitung dabei? 4

    M.P. | 21.01.16 08:12 21.01.16 11:38

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. IT-Support Spezialist Software (m/w/d) Holz
    OS Datensysteme GmbH, Ettlingen
  2. IT Servicetechniker Onsite (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Berlin
  3. Digital Operation Specialist (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  4. Ingenieur Energietechnik / Energiedatenmanagement (m/w/d)
    Energieversorgung Halle Netz GmbH, Halle (Saale)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ (UVP 549€)
  2. 15€ (UVP 39€)
  3. 1.455,89€ (günstig wie nie, UVP 2.299€)
  4. (AMD Ryzen 9 5900X, RTX 3070 Ti, 32 GB RAM, 1 TB SSD für 2.000€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Nothing: Display des Phone (1) nicht so hell wie zunächst behauptet
    Nothing
    Display des Phone (1) nicht so hell wie zunächst behauptet

    Das Display des Nothing Phone (1) sollte im HDR-Modus Spitzenhelligkeiten von 1.200 cd/m² erreichen - jetzt sind es offiziell nur noch 700.

  2. Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
    Google Fonts
    Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

    Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

  3. Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
    Linux-Distro
    CutefishOS ist doch nicht tot

    CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.


  1. 10:49

  2. 10:19

  3. 09:58

  4. 09:57

  5. 09:38

  6. 09:17

  7. 08:48

  8. 07:53