1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jasper Lake (Atom) im Test…

M1 vs Intel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. M1 vs Intel

    Autor: Myxin 18.08.21 - 11:24

    Denke der Unterschied ist wohl wieder etwas geschrumpft, falls noch vorhanden?
    Habt ihr schon einen vergleich gezogen Marc?

  2. Re: M1 vs Intel

    Autor: jruhe 18.08.21 - 11:33

    Myxin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denke der Unterschied ist wohl wieder etwas geschrumpft, falls noch
    > vorhanden?
    > Habt ihr schon einen vergleich gezogen Marc?
    Wahrend die Qualcomm SoCs bei der Effizienz (nicht bei der Performance) gegenüber dem M1 gut mithalten können, liegt Intel bei allen mobilen Chips noch deutlich zurück. Das hat damit zu tun, dass alle mobilen Chips Ableitungen von Desktop CPUs sind und nicht umgekehrt von ultra mobilen CPUs.

  3. Re: M1 vs Intel

    Autor: ms (Golem.de) 18.08.21 - 13:34

    Ich hab nicht übermäßig viele Werte die sich vergleichen lassen, aber der M1 ist schon deutlich schneller.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: M1 vs Intel

    Autor: backslash 18.08.21 - 13:55

    https://www.cpu-monkey.com/de/compare_cpu-apple_m1-1804-vs-intel_core_i7_10875h-1330

  5. Re: M1 vs Intel

    Autor: Myxin 18.08.21 - 14:24

    Danke für das Feedback and alle.

  6. 40%

    Autor: Crass Spektakel 18.08.21 - 15:47

    Zumal der M1 extrem variiert. Je nach Kühlung und Klima hängt er auch mal bei nur 40% der Maximalleistung fest.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.21 15:48 durch Crass Spektakel.

  7. Re: 40%

    Autor: backslash 18.08.21 - 16:19

    Mein M1 Mini hing noch nie bei 40% Maximalleistung fest und der Lüfter ist auch noch nie wirklich angelaufen, egal was ich mit dem Mini anstelle...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.21 16:20 durch backslash.

  8. Re: 40%

    Autor: Crass Spektakel 18.08.21 - 16:34

    Stimmt, der M1 im Mini hat als einzig Apple-ARM-Lösung eine vernünftige Kühlung und hängt üblicherweise nur bei 60-70% fest. Das aber überraschend reproduzierbar.

    Daß Deine Lüfter nicht anspringen hat ja genau damit zu tun, wenn dem Ding zu heiß wird wird runtergetaktet und nicht die Lüfter hochgedreht. Zumal es für MacOS ja ohnehin keine Anwendungen gibt (die wirklich mal Leistung brauchen). Bei meinem Ryzen-Notebook kann ich das nach Bedarf mal so und mal so einstellen, sogar vom Desktop aus.

    Immerhin hat Apple die erste 5W-CPU entwickelt die unter Last 35W braucht 😇😇😇 sowas kann man nicht mehr schönreden sondern nur noch schönsaufen...

  9. Re: 40%

    Autor: backslash 18.08.21 - 16:40

    Der wird auch nicht zu heiß und natürlich gibt es Anwendungen welche die Kisten auslasten. Ein passiv gekühltes Air stampft doch alles in Grund und Boden was es von AMD oder Intel zu kaufen gibt. Spätestens wenn man das Netzteil bei AMD oder Intel vom Notebook absteckt ist Ende im Gelände.

    Ich fürchte du hast nie einen M1 auch nur aus der Nähe gesehen um dir selbst ein Urteil zu bilden.

  10. APPLEKUNDEN

    Autor: Crass Spektakel 18.08.21 - 17:02

    Nope. In echten Tests erreichen gerade die Air oft nur 60% eines Ryzen 5800 und wird in allen Tests unter allen Umständen immer von einem Ryzen 5600 geschlagen, einer ¤200-Mittelklasse-CPU. Allerdings braucht ein Ryzen-System dann tatsächlich eher 45W statt 35W eines M1.

    Das ist ja gerade die Krux, Apple hat beim M1 völlig sinnlos gelogen daß sich die Balken biegen. Das Ding ist nicht schlecht aber absolut keine Wundertüte. Nachdem die Zealoten kritiklos die gelogenen Benchmarks von Apple nachgebetet hatten gab es ja auch mal echte Benchmarks und da kamen teilweise komplett andere Zahlen raus.

    Dann noch solche Benchmark-Zoten bei denen Apple SIMD und GPU-Cores nutzt aber beim Vergleich mit Intel (mit AMD vergleichen trauen sie sich sowieso nicht) beides nicht nutzt "weil das nicht jede Intel-CPU anbietet" - naja, ausser halt 95% aller CPUs der letzten 15 Jahre.

    Oder der Vergleich "five times faster than Intel" und dann wird im Kleingedruckten schöngeschwurbelt daß man als Vergleich die langsamste CPU verwendet die Apple noch aktuell zum Verkauf anbietet und dann der Reddit-User-Kommentar "WOW Apple is seriously still selling a nine years old Dual-Core-CPU and even a really slow one? Where did they find that dinosaur?"

    Auch nett, der 5W-Vergleich. Beim Stromverbrauch messen sie natürlich nur den Verbrauch der CPU-Kerne auch wenn sie in Benchmarks SIMD und GPU nutzen und stellen das gegen den Gesamtverbrauch eines x86-Systems. Nimmt man beide Systeme aber unter gleichen Bedingungen unter die Lupe ... hopple, aus 5W werden 35W.

    Das ganze ist so unseriös daß das nur Applekunden abkaufen können. Aber naja, die würden von Apple auch eine Plastikbratpfanne mit Henkel innen kaufen und würde Apple Schleifpapier als Klopapier verkaufen würden alle glücklich mit blutendem Arsch rumlaufen...

    Ich sag nur "the first 5W CPU which needs 35W".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.21 17:04 durch Crass Spektakel.

  11. Re: APPLEKUNDEN

    Autor: Draco Nobilis 18.08.21 - 17:07

    Der M1 ist immer noch eine 5nm CPU, welche sich nur deshalb so von Apple leistbar ist, weil das ganze System closed Wallet / closed garden Struktur hat.

    Der M1 ist keinesfalls der Überflieger für den Apple und fachfremde Ihn anpreisen.
    Er ist gut, vor allem vgl. zu Intel. Aber vgl. zu AMD keine Chance. Beide werden noch in 7nm oder schlimmeres gebaut und sind eher Nebenplätze der beiden, welche ja eher auf Datacenter schielen.

  12. Re: APPLEKUNDEN

    Autor: ms (Golem.de) 18.08.21 - 17:09

    Im Mac Mini brauch der M1 ungefähr (bis zu) 20W laut Powermetrics bzw Load Power abzüglich idle Power, daher kA wo du die 35W her hast?

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.21 17:11 durch ms (Golem.de).

  13. Re: APPLEKUNDEN

    Autor: Crass Spektakel 18.08.21 - 17:12

    Der M1 ist im Mobil-Mittelfeld eine gute Alternative ohne grundsätzlich besser zu sein.

    Überall sonst ist er eher deplaziert.

    Unnötig peinlich war die Fakenews-Kampagne von Apple.
    Aber bei der Kundschaft kommen sie damit durch.
    Und vermutlich war das auch dringend notwendig denn mit der Aussage "wir sind jetzt so gut wie ein ¤500-Aldinotebook" hätten sie keinen Hund hinter dem Ofen hervorgerufen.

  14. Re: APPLEKUNDEN

    Autor: Crass Spektakel 18.08.21 - 17:31

    Mein Kollege hat quake3-demo001, nice -20 prime und einen simplen IO-Benchmark gleichzeitig laufen gelassen und dann am Strommeßgerät die Werte abgelesen. Der IO-Bench war etwas in der Art "(while true; do cat example.7z; done) >writetest bis das Laufwerk voll war.

    Interessanterweise hat der Massenspeicher satte 12W extra unter Last gezogen. Mein Ryzen-Notebook kam da nur auf 4W extra. Jetzt kann man argumentieren daß das schwer zu vergleichen ist und da stimme ich zu, mein Rechner hat nämlich zusätzlich noch 32GByte RAM und eine Geforce 1660Ti.

  15. Re: APPLEKUNDEN

    Autor: gadthrawn 18.08.21 - 19:23

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Kollege hat quake3-demo001, nice -20 prime und einen simplen
    > IO-Benchmark gleichzeitig laufen gelassen und dann am Strommeßgerät die
    > Werte abgelesen. Der IO-Bench war etwas in der Art "(while true; do cat
    > example.7z; done) >writetest bis das Laufwerk voll war.
    >
    > Interessanterweise hat der Massenspeicher satte 12W extra unter Last
    > gezogen. Mein Ryzen-Notebook kam da nur auf 4W extra. Jetzt kann man
    > argumentieren daß das schwer zu vergleichen ist und da stimme ich zu, mein
    > Rechner hat nämlich zusätzlich noch 32GByte RAM und eine Geforce 1660Ti.


    Wenn du jetzt noch einen 4800h drin hast, hat du in etwa meinen Laptop.

  16. Re: APPLEKUNDEN

    Autor: Crass Spektakel 21.08.21 - 09:17

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du jetzt noch einen 4800h drin hast, hat du in etwa meinen Laptop.

    Das war eigentlich so eine Art Schnappsentscheidung und Glücksgriff. Ich wollte eigentlich erst einen superschlanken einfachen Notebook in der ¤500-Preisklasse, irgendein Ryzen 3000 mit IGP. Monatelang nichts lieferbar, jede Aktion zuverlässig verpaßt. Dann hat Mediamarkt einen Asus TUF 17 Zoll mit 4600H, Geforce 1660Ti, 8GByte RAM für ¤800 angeboten. Kurz im Mediamarkt angetestet, von der Tastatur und dem grossem Touchpad und grossem Bildschirm recht angetan. Bei der Konkurrenz kostete der ähnliche TUF mit 1650 sogar ¤850. In Vergleichstests wurde die einfache Aufrüstbarkeit gelobt und ja, das stimmt, vier M2-Steckplätze, viel Platz, alles mit ein paar Schrauben erreichbar, massenhaft Community-Umbauanleitungen bei denen sogar das Displaypanel getauscht wird, also hab ich mir das Ding geholt, 32GByte RAM und eine 2000GByte HD dazugekauft und schon war das Ding fertig. Und als ich damit fertig war habe ich zu meiner Überraschung festgestellt daß entgegen der Typenausstattungsbeschreibung sogar ein Active-Sync-Display mit 48-72hz verbaut war. Er schafft zwar nur sechs Stunden ohne Steckdose aber da wo er genutzt wird ist immer eine Steckdose. Wenn ich lange Akku-Laufzeiten will hab ich noch meine alten Netbooks, da kann ich sogar den Akku mit einem Handgriff wechseln und komme so auf 10+8+4=22 Stunden Laufzeit.

    Was will man mehr?

    Ja, ist Plastik. Aber Metalgehäuse hasse ich, die fühlen sich für mich komisch an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  2. Managing Director Produktentwicklung (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Frankfurt am Main
  3. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim
  4. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de