Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Juicero: Umstrittene Saftpresse soll…

Preis gerechtfertigt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis gerechtfertigt

    Autor: Pwnie2012 18.07.17 - 00:19

    Auch wenn Saft und vorallem "frischer Saft aus Beuteln" Unsinn ist: Der Preis der Presse ist gerechtfertigt. Wenn man das Teardown von AvE ansieht, sieht man, dass die Qualität und genutzen Materialien stimmen und es ei Wunder wäre, wenn die Hersteller überhaupt auf die Herstellungskosten kämen. Das Gerät ist vollkommen overengineered (bzw. underengineered, denn es wurde nicht nachgedacht und zu viel Budget verwendet). Das Verkaufsmodell ist momentan wie bei Konsolen: Teure Hardware für "wenig"/mäßig viel Geld und dafür teure Verbrauchsmaterialien/Spiele.

    Fazit: Das Preis ist gerechtfertigt für das, was man bekommt. Bloß ist die Produktionsqualität so unnötig, wie fürs Holzsägen eine Diamantschneidscheibe zu nutzen und so entsteht Geldverschwendung.

    Abgesehen davon: Saft ist Schwachsinn, da alles gute an der Frucht weggeworfen wird: Ballaststoffe (Fruchtfleisch) und teilweise Vitamine. Man kann genausogut Cola trinken, Smoothies würden mehr Sinn ergeben, frische Früchte (am Stück) erstrecht.

    Videolink, falls es jemand noch nicht gesehen hat: [www.youtube.com]
    Noch ein interessanter Link: [blog.bolt.io]



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.17 00:30 durch Pwnie2012.

  2. Re: Preis gerechtfertigt

    Autor: marcelpape 18.07.17 - 01:59

    Naja, auch wenn die Fertigungsqualität ja scheinbar recht gut zu sein scheint ist es eben mit Kanonen auf Spatzen und ein recht sinnloses Gerät, da kriegt man schon für unter 100 oder bis zu 150¤ nen guten Entsafter und optional für bis zu 50¤ ne Zitruspresse.

    Ansonsten kann man sich wohl drüber streiten, bei Äpfeln, Bananen, Birnen, Erdbeeren, Nektarinen etc. lohnt es sich eher die direkt zu essen, aber eine Orange zu schälen, dann noch das ganze weiße Gewölle abzupulen dauert mMn vergleichsweise sehr lange, bis man da eine fertig hat, hat man locker schon drei Stück ausgepresst...

  3. Re: Preis gerechtfertigt

    Autor: Legendenkiller 18.07.17 - 08:20

    Das Gerät ist für mich da weniger das Problem.

    4-5¤ für ein Glas Saft ... hallo ?!
    Und dann ja noch nichtmal aus frischen Früchten, sondern auch schon industriell vorgefertigeten Alu-Tüten wo man nicht sieht was trinne ist ?!

    Ein Flasche mit hochwertigen Saft /Nektar kostet so 2-3¤/ Liter.
    Das sind 50cent pro Glas.

  4. Re: Preis gerechtfertigt

    Autor: colon 18.07.17 - 08:38

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn Saft und vorallem "frischer Saft aus Beuteln" Unsinn ist: Der
    > Preis der Presse ist gerechtfertigt. Wenn man das Teardown von AvE ansieht,
    > sieht man, dass die Qualität und genutzen Materialien stimmen und es ei
    > Wunder wäre, wenn die Hersteller überhaupt auf die Herstellungskosten
    > kämen. Das Gerät ist vollkommen overengineered (bzw. underengineered, denn
    > es wurde nicht nachgedacht und zu viel Budget verwendet). Das
    > Verkaufsmodell ist momentan wie bei Konsolen: Teure Hardware für
    > "wenig"/mäßig viel Geld und dafür teure Verbrauchsmaterialien/Spiele.
    >
    > Fazit: Das Preis ist gerechtfertigt für das, was man bekommt. Bloß ist die
    > Produktionsqualität so unnötig, wie fürs Holzsägen eine
    > Diamantschneidscheibe zu nutzen und so entsteht Geldverschwendung.
    >
    > Abgesehen davon: Saft ist Schwachsinn, da alles gute an der Frucht
    > weggeworfen wird: Ballaststoffe (Fruchtfleisch) und teilweise Vitamine. Man
    > kann genausogut Cola trinken, Smoothies würden mehr Sinn ergeben, frische
    > Früchte (am Stück) erstrecht.
    >
    > Videolink, falls es jemand noch nicht gesehen hat: www.youtube.com
    > Noch ein interessanter Link: blog.bolt.io


    Welcher Preis? Die 700¤ oder die 200¤?

  5. Re: Preis gerechtfertigt

    Autor: colon 18.07.17 - 08:38

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gerät ist für mich da weniger das Problem.
    >
    > 4-5¤ für ein Glas Saft ... hallo ?!
    > Und dann ja noch nichtmal aus frischen Früchten, sondern auch schon
    > industriell vorgefertigeten Alu-Tüten wo man nicht sieht was trinne ist ?!
    >
    > Ein Flasche mit hochwertigen Saft /Nektar kostet so 2-3¤/ Liter.
    > Das sind 50cent pro Glas.

    Musst das hochwertig streichen und damit ergibt sich dann der Unterschied.

  6. Re: Preis gerechtfertigt

    Autor: feierabend 18.07.17 - 10:36

    colon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (...)
    >
    > Welcher Preis? Die 700¤ oder die 200¤?

    Nach der Aussage in dem Video schätzt er den Wert auf über 1000$.
    Was ich nach dem Teardown auch für Glaubwürdig halte.

  7. Re: Preis gerechtfertigt

    Autor: AlexanderSchäfer 18.07.17 - 11:04

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gerät ist vollkommen overengineered (bzw. underengineered, denn
    > es wurde nicht nachgedacht und zu viel Budget verwendet).

    Das ist wirklich krank wie die mit dem Geld der Investoren umgegangen sind. Offensichtlich hatten die Verantwortlichen absolut keine Ahnung von der Technik und haben den Ingenieuren völlig Freiheiten beim Design gelassen. Qualitativ hochwertige Produkte zu produzieren ist ja mit den heutigen Fertigungstechniken kaum noch ein Problem, die Schwierigkeit ist dies zu minimalen Kosten zu realisieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,99€
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40