1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › K65 RGB Mini im Test: Klein und…

130 Euro für eine nicht vollständige

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 130 Euro für eine nicht vollständige

    Autor: Carl Ranseier 16.03.21 - 21:26

    Tastatur. Top Produkt. Ist wie ein Klavier ohne schwarze Tasten.

    Aber gut, wahrscheinlich bietet Corsair noch nen USB Nummernblock und nen USB Cursorblock als optionales Zubehör an. Dann passt es ja wieder.

  2. Re: 130 Euro für eine nicht vollständige

    Autor: Anonymer Nutzer 16.03.21 - 22:46

    Soll ja Leute geben die den Nummernblock nicht verwenden und die F-Tasten über Mehrfachbelegung ansteuern...
    Für 60% ist der Preis übrigens gar nicht so hoch (aber ist halt nicht custom). Falls du ein paar Eindrücke willst, was es noch so in dem Bereich gibt: https://kbdfans.com/collections/60-diy-kit

  3. Re: 130 Euro für eine nicht vollständige

    Autor: Itchy 17.03.21 - 07:56

    Nummernblock kann meist weg, aber F-Tasten braucht man in diversen Games auch beim Zocken, da ist die Doppelbelegung nicht sehr hilfreich.

    So eine 60% Tastatur sah ich bislang als Einsatzweck vor allem beim Coden, da kann man - weil man eh diverse Hotkey-Kombinationen verinnerlicht hat- mit einer Doppel- oder sogar Dreifachbelegung recht gut umgehen.

  4. Re: 130 Euro für eine nicht vollständige

    Autor: Mailerdeamon 18.03.21 - 21:00

    Ohh, weniger kann durchaus mehr sein.
    Bei Tastaturen gilt in der Regel um so kleiner um so teurer.
    Wachteileier sind übrigens auch teurer als Hühnereier obwohl man ja viel weniger davon hat, da sie viel kleiner sind.
    Auch Kavier-Eier sind pro Gramm teurer als Hühnereier :)

    Nennt sich Angebot und Nachfrage bzw. hier auch wie viel davon produziert wird.

    Normale Rubber-Dome-Tasten im 100%-Layout sind die billigsten, weil sie auf 90% der Schreibtische stehen.
    Alles was anders aufgebaut ist/mehr kann ist entsprechend teurer.

    Es gibt noch viel krassere Tastaturen die noch viel teurer sind und die viel kleiner sind.
    Zum Beispiel die Atreus von Keyboardio, da kannste inkl. Steuern dann mal um die 200 Euro auf den Tisch legen, die ist nur 40% und hat noch nicht mal Backlighting.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  2. BCG Platinion, Köln
  3. enpit GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 413,10€ (mit Rabattcode "PRAKTISCH" - Bestpreis)
  2. 96,90€ (inkl. Rabattgutschein - Bestpreis)
  3. (u. a. Microsoft 365 Family 1 Jahr für 76,90€, Braun Stabmixer MQ 7045X für 99,90€)
  4. (u. a. Akku-Heckenschere für 99,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme