Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaby Lake-G: Intel dementiert Radeon…

Irgendwie kommt mir das alles spanisch vor...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie kommt mir das alles spanisch vor...

    Autor: superdachs 19.05.17 - 15:46

    Die Intel GPUs sind ja nun wirklich alles andere als schlecht, selbst für einfachere Spiele sind sie mittlerweile völlig ausreichend. Sparsam sind sie auch und die Treiberversorgung auf allen gängigen Plattformen gut. Warum sollte Intel sowas also tun? Und wenn sie es schon irgendwie tun wollen, wieso mit dem direkten Konkurrenten und nicht nVidia?

  2. Re: Irgendwie kommt mir das alles spanisch vor...

    Autor: Scorcher24 19.05.17 - 19:02

    Naja, also ich hab 2 Wochen lang die Intel HD530 in meinem i5 6600K benutzen müssen und ausser ein paar E-Sports und 2D Titeln, lief da nicht viel. So gut sind die nicht.

    Da sind die AMD APU/iGPU um einiges besser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.17 19:02 durch Scorcher24.

  3. Re: Irgendwie kommt mir das alles spanisch vor...

    Autor: ELKINATOR 19.05.17 - 22:18

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte Intel sowas also tun?
    Warum sollten sie es denn nicht tun?

    > wieso mit dem direkten Konkurrenten und nicht nVidia?
    NVIDIA ist für Intel auch ein direkter Konkurrent!

  4. Re: Irgendwie kommt mir das alles spanisch vor...

    Autor: Scorcher24 19.05.17 - 23:05

    superdachs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > NVIDIA ist für Intel auch ein direkter Konkurrent!


    Jup, viele übersehen die Server Produkte von NVIDIA.
    Genauso hatr NVIDIA auch Prozessoren im Markt, allerdings nur für ARM, da sie für x86 und x64 Lizenzen von Intel und AMD bräuchten.

  5. Re: Irgendwie kommt mir das alles spanisch vor...

    Autor: nicoledos 20.05.17 - 11:48

    Die intel GPUs sind mittlerweile ganz gut, haben jedoch ihre Grenzen. Das Verhältnis zwischen nv und intel ist schon lange nicht mehr so gut.

    Interessant wäre es für Server, wo zusätzliche leistungsfähige GPU-Kerne gebraucht werden.

    Oder als exklusive Modelle bei kompakten Geräten für Kunden wie Apple. Die einerseits intel verbauen aber doch mehr GPU-Leistung bereit stellen wollen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Cloud IoT Core: Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen
    Cloud IoT Core
    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

    Das Angebot zur Verwaltung von größeren IoT-Installationen in Googles Cloud ist nun allgemein verfügbar. Kunden stehen darüber hinaus die Datenverarbeitung und -analyse der Google Cloud zur Verfügung.

  2. Schweden: Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro
    Schweden
    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

    Der Internet Service Provider Bahnhof bringt einen sehr schnellen Zugang zu einem unglaublich günstigen Preis. Das Unternehmen ist Netzbetreiber und Aktivist für Bürgerrechte.

  3. Reverse Engineering: Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien
    Reverse Engineering
    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

    Was hält länger durch: das Smart-Home-Gerät oder der Server des Anbieters? Weil sie sich nicht auf den Hersteller verlassen wollen, haben zwei Hacker damit begonnen, Xiaomi-IoT-Geräte aus der Cloud zu befreien.


  1. 13:49

  2. 12:32

  3. 12:00

  4. 11:29

  5. 11:07

  6. 10:52

  7. 10:38

  8. 09:23