Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kailh KS-Switch im Test: Die bessere…

Off Topic: Kapazitiven Computertastaturen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Off Topic: Kapazitiven Computertastaturen

    Autor: wonoscho 14.05.18 - 15:55

    Gibt es eigentlich noch „mechanische“ - kapazitiven - Computer-Tastaturen?
    Ich meine keine Folientastaturen.

    Habe vor etlichen Jahren mal die Tastatur eines Büro-PCs aufgeschraubt, um die Caps-Lock LED nachzulöten, weil die einem Wackelkontakt hatte.
    Bei dieser Gelegenheit bekam ich das Innenleben der Tastatur zu Gesicht und war überrascht über das genial einfache und quasi unkaputtpare Funktionsprinzip.

    Die Tasten waren im Gehäusedeckel federnd aufgehängt. Am unteren Ende hatte jede Taste ein ein flaches rundes Kunststoff-Plättchen darauf war Alufolie angebracht.

    Als Gegenstück waren auf der Tastaturplatine für jede dieser Taste jeweils zwei halbrunde Metallflächen angebracht. Die gesamten Platine war in Richtung zu den Tasten isoliert.

    Wird nun eine Taste gedrückt dann nähert sich deren Aluplättchen der Platine an. Dadurch verringert sich der kapazitiven Widerstand der dieser Taste gegenüberliegenden Kontaktflächen. Dadurch erkennt eine Auswert-Elektronik die gedrückte Taste - ohne mechanischen Kontakt.

    Da diese Tastatur keinerlei mechanischen Schalter enthielt, war sie sogar wasserfest, man hätte sie bei bedarf im Spülbecken reinigen können.

    Und durch dieses Konstruktionsprinzip war sie quasi unkaputtbar. Das einzige was hätte durch Verschleiß kaputt gehen können, wären die Federn unter den Tasten. Aber auch die hätte man bei Bedarf ohne viel Aufwand ersetzen können.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.18 16:00 durch wonoscho.

  2. Re: Off Topic: Kapazitiven Computertastaturen

    Autor: Jesterfox 14.05.18 - 16:16

    Was in die Richtung geht ist Topre, die nutzen auch ein kapazitives Prinzip.

  3. Re: Off Topic: Kapazitiven Computertastaturen

    Autor: xmaniac 14.05.18 - 21:06

    Topre beste! Auch wenn die zusätzlich zur mechanischen Feder noch eine Gummimatte haben. Die ist aber nicht für den Kontakt sondern für das geile butterige Gefühl... gab es sogar mal mit Cherry kompatiblen caps...

  4. Re: Off Topic: Kapazitiven Computertastaturen

    Autor: Jesterfox 14.05.18 - 21:55

    Auf so einer CM Novatouch (die mit den MX kompatiblen Caps) tipp ich sogar grad. Hab sie mir aber mit einem GMK Kappenset und einem Norbauer Aluminium-Case "gepimpt", erkennt man nicht wieder ;-)

  5. Re: Off Topic: Kapazitiven Computertastaturen

    Autor: xmaniac 14.05.18 - 22:25

    Meine CM nova hat PBT Caps aus zwei Komponenten (inley Buchstaben), erkennt man auch kaum. Schreibgefühl mit Abstand das beste. Aber leider kein Numpad und kein Lautstärke-Rad wie an der “Das Keyboard“ mit MX Blue und DSA-Dolch Keycaps. Die ist halt vom Style überlegen... benutze beide an unterschiedlichen Computern. Gäbe es eine CM Nova mit Topre und Numpad links, dazu noch ein Lautstärke-Rad und DSA-Dolch aus PBT... traumhaft!

  6. Re: Off Topic: Kapazitiven Computertastaturen

    Autor: Jesterfox 14.05.18 - 22:36

    Hehe ;-) meine GMK Caps sind zwar nur ABS aber auch Doubleshots (quasi die alten Cherry Caps, sind wohl die selben Produktionsanlagen von damals) aber auch Dolch ergänzt mit dunkelroter ESC, Space und Return.


    Das TKL Format find ich eigentlich ganz gut, Numpad brauch ich extrem selten und dann wird halt kurz ein Cherry G84 4700 angesteckt. Und ansonsten nimmt sie nicht so viel Platz weg.

  7. Re: Off Topic: Kapazitiven Computertastaturen

    Autor: xmaniac 15.05.18 - 00:22

    Meine Dolch sind leider auch nur ABS (Stimmt das hieß Doubleshot, ist bei PBT aber extrem selten weils beim abkühlen stärker schrumpft)

    Ich hätte das Numpad wegen des Platzes eben gerne Links, denn der fehlt mir nicht am Schreibtisch sondern zwischen Tastatur und Maus ;)

    Und ein Drehrad und die wenigen Co-Tasten vom “Das Keyboard“ sind auch extrem praktisch..

  8. Re: Off Topic: Kapazitiven Computertastaturen

    Autor: Jesterfox 15.05.18 - 01:44

    Das G84 kann man sich ja hinstellen wo man möchte. Passt halt nur designtechnisch nicht so schön zusammen. Dafür kann man es komplett programmieren, also auch z.B. die oberste Reihe als Medientasten benutzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50