Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaufberatung: Die richtige CPU und…

An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: BiGfReAk 18.12.17 - 13:05

    Ich hab mal geschaut was mich ein neuer Rechner mit aktueller Technik (AMD 1600X, Geforce 1060, DDR4 RAM usw) kosten würde und das war mir zu teuer.
    Daher überlege ich, ob ich nicht meine CPU (Intel Core i5-2400) und Grafikkarte (560ti) austausche und den Rest so lasse.
    Was würde hier maximal noch Sinn machen?
    Welche CPU würde überhaupt in den Sockel passen?
    Würde das alte MB mit dem alten DDR3 RAM eine neue CPU/GraKa ausbremsen?

  2. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: David64Bit 18.12.17 - 13:09

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was würde hier maximal noch Sinn machen?

    Sparen.

    > Welche CPU würde überhaupt in den Sockel passen?

    Core i7-3770K wär das Maximum.

    > Würde das alte MB mit dem alten DDR3 RAM eine neue CPU/GraKa ausbremsen?

    Kommt aufs Spiel an. Falls du aber eh "nur" eine 1060 nimmst und auf 1440p Spielst nicht - bei 1080p kommts, wie gesagt, aufs Spiel an.

  3. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: PocketIsland 18.12.17 - 13:18

    Ich hab mir meinen uralt PC mit einer GTX 1060 /6Gb aufgerüstet. Habe einen Intel Core i5 3.20GHz ivy bridge und 8gb ddr3 RAM. Ob die Komponenten die Grafikkarte ausbremsen? Mir egal, das Ding rennt als gäbs kein Morgen mehr :D DOOM z.b. läuft mit 120fps, sonst vieles mit 60fps stabil auf high/ultra. Falls du noch keine SSD hast, auch diese Komponente beschleunigt das System enorm, bezogen auf Bootvorgang und Ladezeiten allgemein.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.17 13:24 durch PocketIsland.

  4. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: silverseraph 18.12.17 - 13:21

    Ich denke auch ein > 2nd gen intel Quadcore (oder AMD Äquivalent) mit 16GB RAM und einer 1060/6 machen in FHD keine Probleme

  5. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: DeathMD 18.12.17 - 13:27

    Kommt drauf an was du spielst und wie es laufen soll. Würde allerdings nicht mehr zu viel Geld darin versenken. Wenn du einen i7-3770k irgendwo gebraucht günstig abstauben kannst, würde ich den verbauen aber lass deine CPU einfach drinnen, sollte eigentlich noch reichen.

    Würde nur die Grafikkarte tauschen, die kannst du dann mitnehmen wenn du in absehbarer Zeit das Board, CPU und RAM tauscht. Würde entweder eine GTX 1060/6GB oder RX 580/8GB kaufen.

    https://www.amazon.de/dp/B01IMZTE6A?smid=A3JWKAKR8XB7XF&linkCode=df0&creative=22502&creativeASIN=B01IMZTE6A&childASIN=B01IMZTE6A&tag=geizhalspre03-21

    https://www.amazon.de/dp/B071Y7CKM2?smid=A3JWKAKR8XB7XF&linkCode=df0&creative=22498&creativeASIN=B071Y7CKM2&childASIN=B071Y7CKM2&tag=geizhalspre03-21

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  6. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: Hotohori 18.12.17 - 13:50

    Und hier haben wir das Beispiel für meine Aussage in einem anderen Thread. Solche Nutzer sind es, die dafür sorgen das sich so Dinge wie 64 Bit oder 6+ Kerner als Standard nicht schnell durchsetzen können. Immer nur so viel ausgeben wollen, damit es jetzt reicht, was in 1+ Jahren ist, egal, interessiert nicht. Darum muss Software dann auch noch auf so alter Hardware laufen.

    Mir ist es auch zu teuer alles auf einmal neu zu kaufen, darum mache ich es auch so wie es hier ein anderer User vorschlägt: Grafikkarte jetzt tauschen, CPU+Mainboard+RAM zu einem anderen Zeitpunkt. Diese zwei Dinge kann man prima voneinander trennen, bei mir steht aktuell letzteres an (wahrscheinlich wirds der i7 8700K), die GTX 1070 reicht mir noch gut eine ganze Weile.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.17 13:51 durch Hotohori.

  7. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: Gucky 18.12.17 - 13:51

    Der i5-2500 ist mittlerweile fast zu alt. Zwar mag der i7-2600k auch heute noch relativ schnell sein, aber man merkt ihm die Jahre ein wenig an. Einen anderen fürs Aufrüsten bei dem alten Board gibt es glaub gar nicht.

    Grafikkarte ist wichtig MIND 4GB RAM auf der Karte, bei weniger gibt es häufiger Probleme bei einigen Spielen.
    Ansonsten keiner zwingt dich die Aktuelle Generation zu kaufen. Es gibt auch Karten der 900er Generation die günstig sind z.b. 970 mit 4GB Ram. Manche fangen bei 200¤ an und dessen Leistung ist über der 1060er aber hinter der 1070 ^^.

    Da 1060er auch zum Mining genutzt werden ist dessen Preis etwas hoch mit rund 300-400¤ (6GB Ram Variante, von der 3GBer ist abzuraten).

  8. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: itse 18.12.17 - 13:56

    Hi,
    für fullHD Gaming reicht deine konfiguration vollkommen aus.
    Aufrüsten wäre primär SSD - falls noch keine installiert!

    Neuer Rechner würde frühestens mit Zen+ und Vega+ (beide 12nm parts) sinn machen, dann erst hat man richtig gute und ausgereifte Hardware mit hohem taktpotenzial für jahre unter der haube ;)

    mfg

  9. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: quineloe 18.12.17 - 13:58

    Ich wage mal zu behaupten, dass man mit einem i7-3770k noch locker 3 Jahre fahren können wird. Ich kenne genug Leute, die fahren heute mit 8 jahre alten i7-980 Prozessoren gut.

  10. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: DeathMD 18.12.17 - 14:06

    Bis i7-3770k sollte auf dem Sockel laufen aber der i5 reicht bestimmt noch bis er sich eine neue CPU holt. Deshalb jetzt nur eine Grafikkarte kaufen und den Rest des Geldes sparen. Würde dann auch auf Zen+ warten und dann aufrüsten, wie es jemand weiter unten geschrieben hat. Jetzt würde ich wohl auch eher zur RX580/8GB greifen, weil man mit 8GB VRAM auch erstmal ausgesorgt hat.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  11. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: DeathMD 18.12.17 - 14:15

    Ohh und deine CPU kannst du auch noch auf 3,6 GHz übertakten, der Boost liegt dann bei 3,8 GHz. Dafür benötigst du aber ein P67 oder Z68 Board, keine Ahnung welchen Chipsatz du verbaut hast.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  12. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: PocketIsland 18.12.17 - 14:17

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier haben wir das Beispiel für meine Aussage in einem anderen Thread.
    > Solche Nutzer sind es, die dafür sorgen das sich so Dinge wie 64 Bit oder
    > 6+ Kerner als Standard nicht schnell durchsetzen können. Immer nur so viel
    > ausgeben wollen, damit es jetzt reicht, was in 1+ Jahren ist, egal,
    > interessiert nicht. Darum muss Software dann auch noch auf so alter
    > Hardware laufen.

    Es bleibt ja immer noch den Nutzern überlassen was sie kaufen und es ist vollkommen legitim so vorzugehen damit man Geld spart. Oder hab ich dich falsch verstanden?

  13. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: mgutt 18.12.17 - 14:28

    Wenn du keine SSD hast, solltest du diese installieren. Danach denkst du eh, dass du einen komplett aufgerüsteten Rechner nutzen würdest.

    Den Rest würde ich nur aufrüsten, wenn dir der Stromverbrauch wichtig ist. Da ist die aktuelle 10er Serie doch deutlich sparsamer.

    Ich habe mir beim Aufrüsten direkt den Luxus gegönnt und arbeite nur noch komplett passiv (GTX 1050 Ti KalmX, EVGA Semi-Passiv Netzteil, Haxx 0.1 Case, etc). Das Case war zwar die Hölle zu montieren, aber das Ergebnis hat sich echt gelohnt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.17 14:29 durch mgutt.

  14. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: Jhomas5 18.12.17 - 14:47

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und hier haben wir das Beispiel für meine Aussage in einem anderen
    > Thread.
    > > Solche Nutzer sind es, die dafür sorgen das sich so Dinge wie 64 Bit
    > oder
    > > 6+ Kerner als Standard nicht schnell durchsetzen können. Immer nur so
    > viel
    > > ausgeben wollen, damit es jetzt reicht, was in 1+ Jahren ist, egal,
    > > interessiert nicht. Darum muss Software dann auch noch auf so alter
    > > Hardware laufen.
    >
    > Es bleibt ja immer noch den Nutzern überlassen was sie kaufen und es ist
    > vollkommen legitim so vorzugehen damit man Geld spart. Oder hab ich dich
    > falsch verstanden?

    Der Typ ist wahrscheinlich mit einem Goldenen Löffel im Mund geboren und fordert nun alle Menschen auf neuste Hardware zu kaufen. Und vor allem nicht alte Gebraucht Hardware. Weil dadurch stoppt man ja die Entwicklung.

  15. Bloß nicht die Ivy Bridge-K holen...

    Autor: itse 18.12.17 - 15:06

    Alle ivy bridge mit freiem Multiplikator, die man noch auf ebay bekommt, wurden auf biegen und brechen übertaktet!
    kein risiko für kaputte pcie-root komplex und speicherkontroller eingehen und wenn dann lieber die non-k ersteigern (zwischen 3.2 und 3.5 ghz).
    die 3.2 ghz ivy bridge sind die besten für undervolting, laufen mit deaktivertem turbo auch mit 0,8 volt, max 55watt unter volllast (nat. dann lieber kein asrock mainboard, sondern msi ;)

    mfg

  16. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: DeathMD 18.12.17 - 15:42

    Er sagt doch selbst, dass er auch zuerst die Graka tauscht und später dann CPU, Board und RAM weil er nicht auf einmal so viel Geld ausgeben will. Mit goldenem Löffel liegst du vermutlich falsch.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  17. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: itse 18.12.17 - 15:58

    das beste was du deinem pc spendieren kannst wäre eine radeon rx580/rx480 für max 260 eur, 4 gb vram.
    da diese graka nichtfür ultrahd langt, braucht man keine 8 gb speicher (die 8gb karten kaufen eh alle kryptominer weg, btw.)

    ca doppelt so schnell wie deine aktuelle grafikkarte gtx560ti - fast alle spiele sind gpu limitiert...

    mfg

  18. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: BiGfReAk 18.12.17 - 16:01

    Hey, danke für die Tipps.

    Ich denke die CPU behalte ich und kaufe mir nur eine GTX 1060 6GB. Das sollte ausreichen.
    Es ist aber erstaunlich wie wenig sich bei den CPUs in all den Jahren getan hat.
    Wenn man mal die Benchmarks aktueller CPUs mit der alten i5-2400 vergleicht, dann sind aktuelle CPUs gerade mal doppelt so schnell. Und das nach ~5 Jahren.

    https://www.cpubenchmark.net/high_end_cpus.html

    So kommt die CPU i5-2400 auf ~6000 Punkte und die i5-8400 auf ~11600 Punkte.

  19. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: DeathMD 18.12.17 - 16:15

    Ja die sollte wieder für ein paar Jährchen reichen und deine CPU tut es bestimmt noch. Hol dir die von Palit, scheint recht gut zu sein und vom Preis auch okay:

    https://geizhals.at/palit-geforce-gtx-1060-super-jetstream-ne51060s15j9j-a1478641.html
    http://www.tomshardware.com/reviews/nvidia-geforce-gtx-1060-graphics-card-roundup,4724-2.html

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  20. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Autor: RienSte 18.12.17 - 16:57

    Habe ein fast 8 Jahre altes ASUS P6T SE mit einem nun uralt Xeon X5670 auf 6x4 GHz laufen, dazu eine RX480 8G und 24 GB RAM (für Lightroom). Mehr brauche ich nicht (für FullHD)

    Also ich würd' mal einfach versuchen eine neue GPU reinzustecken. Das wird schon einiges helfen.
    Ich kann nicht feststellen, dass meine RX480 durch die alte CPU und den RAM ausgebremst wird. Die fps-Werte liegen ziemlich genau da, wo sie in allem Benchmarks (mit deutlich! stärkeren CPUs) auch liegen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  4. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. (-11%) 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Umwelt: China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    Umwelt
    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

    Ein Kamin gegen Xi'ans Schornsteine: In der alten Kaiserstadt Xi'an haben Forscher einen 100 Meter hohen Kamin errichtet, der saubere Luft emittiert. Gerade im Winter ist das auch nötig.

  2. Marktforschung: Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
    Marktforschung
    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

    Positionsdaten, Kontakte oder Kalendereinträge: 55 Prozent aller Android-Apps auf Google Play greifen auf personenbezogene Daten zu und kollidieren daher mit den kommenden EU-Datenschutzrichtlinien. Bereits im Februar will Google das unnötige Datensammeln von Software einschränken.

  3. Sonic Forces: Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt
    Sonic Forces
    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

    Fast drei Monate hat die jüngste Version von Denuvo bei Sonic Forces gehalten. Jetzt soll eine geknackte Version des Actionspiels im Netz aufgetaucht sein. Unklar ist, ob nun auch die Kopierschutzsysteme von Assassin's Creed Origins und Star Wars Battlefront 2 ausgehebelt werden können.


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21