Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaufberatung: Die richtige CPU und…

Inzwischen auch ein bisschen eine moralische Frage.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inzwischen auch ein bisschen eine moralische Frage.

    Autor: David64Bit 04.01.19 - 00:30

    Denn mal ehrlich - die meisten nicht Hardcore-Zocker haben einen 60 Hz Schirm, der vllt dann noch Freesync kann (obwohl nicht offiziell - mein Acer K272HUL ist z.B. so ein Kandidat)

    Und das schafft eine Vega 56 mit 64 Bios und Ryzen locker zu befeuern. Und selbst wenn nicht und man das Spiel lieber hübsch mag, dann "federt" Freesync eben auch noch 40-50 FPS ab.

    Daher muss ich für mich und alle möglichen Beratungen, Verkäufe und anderes sagen, dass das inzwischen auch eine moralische Frage geworden ist, denn Leistung ist genug da für die meisten Otto-Normal Enthusiasten. Denn, meistens sind vergleichbare AMD Systeme nicht viel günstiger (100-150 Euro ca.).

  2. Re: Inzwischen auch ein bisschen eine moralische Frage.

    Autor: GaliusGraubart 04.01.19 - 07:56

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Daher muss ich für mich und alle möglichen Beratungen, Verkäufe und anderes
    > sagen, dass das inzwischen auch eine moralische Frage geworden ist, denn
    > Leistung ist genug da für die meisten Otto-Normal Enthusiasten. Denn,
    > meistens sind vergleichbare AMD Systeme nicht viel günstiger (100-150 Euro
    > ca.).


    Eine moralische Frage wie in meinen Augen auch bei dem Apple - Android Scharmützel, das kann sein, aber schon als Schüler und jetzt in meiner Ausbildung muss ich sehr aufs Geld schauen. Dadurch hab ich mir mein erstes AMD System zusammengeschraubt.
    Und obwohl mir jeder abgeraten hat und gesagt hat, AMD ist nichts bin ich heute mit meinem 2. AMD System komplett zufrieden und habe mir im Vergleich zu einem von der Leistung her gleichwertigen Intel System fast 200¤ gespart.

    Für mich ist es also keine moralische Frage, sondern schlicht das überzeugende Ergebnis.

  3. Re: Inzwischen auch ein bisschen eine moralische Frage.

    Autor: David64Bit 04.01.19 - 15:02

    GaliusGraubart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist es also keine moralische Frage, sondern schlicht das
    > überzeugende Ergebnis.

    Das ist für dich und mich so, aber wenn man sich so umschaut, gibt es außer HP keinen einzigen mehr, der ordentliche Ryzen Systeme fertig verkauft. Selbst die "kleinen" Buden wie Caseking und Co haben zwar Ryzen im Angebot, Werbung gibt's aber nur für Intel und NV Systeme.

    Dell hat den Ryzen 27" All-in-One wieder in der Versenkung verschwinden lassen, die neue 7000er Inspiron AiO Serie gibt's nur noch mit Intel und NV, noch dazu is alles verlötet, Laptops gibt's zwei Ordentliche mit Ryzen und so weiter.

    Es gibt das Zeug, man muss halt nur ein bisschen genauer gucken und nicht ala Mario Barth in den Laden gehen "Laptop. Laptop nehm ich." - das ist der Grund warum wir als Konsumenten bzw. IT-"Experten" da auch mehr drauf achten müssen. (Wobei man bezüglich Laptops zumindest Ahnung haben sollte, wie man einen Treiber Manuell installiert, aber da kann AMD auch nicht sooo viel dafür)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. XION GmbH, Berlin
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht
  4. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 529,00€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47