1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaufberatung: Die richtige CPU und…
  6. Thema

Why aufrüsten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Why aufrüsten?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 25.12.17 - 20:51

    Karl-Heinz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äääh, ja. Ein Trabant ist tatsächlich besser als nichts
    > - die Marke Mercedes-Benz existiert nämlich erst seit
    > 1926 ...

    Stimmt natürlich, ich hatte da einen Aussetzer. Die Marke hieß ja vorher nur "Mercedes" und gehörte zur DMG.

    Ich würde allerdings darauf bestehen, dass es den technischen Kern meiner Aussage nicht anficht, zumal meine Vorredner nur von einem Mercedes gesprochen hat, die Marke zum genannten Zeitpunkt existierte und die ersten Fahrzeuge dieser Marke auch im Vergleich zur ollen Rennpappe nicht so gut abschneiden.
    Was genaugenommen auch noch für die ersten Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz gilt. :-)

  2. Re: Why aufrüsten?

    Autor: Karl-Heinz 26.12.17 - 19:36

    Oh, liest ja doch noch jemand :-)

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde allerdings darauf bestehen, dass es den technischen Kern meiner
    > Aussage nicht anficht, zumal meine Vorredner nur von einem Mercedes
    > gesprochen hat, (…)

    Das stimmt allerdings. Überhaupt tut man dem Trabanten oft unrecht. Ja, das Auto ist klein (relativ), leistungsarm (relativ) und riecht komisch (Zweitakter halt). Aber: das ist halt eine Konstruktion aus den Fünfzigern; und die Autos dieser Zeit aus Westdeutschland sahen nicht sooo viel anders aus (zumindest nicht die Kleinwagen). DKW baute noch bis 1965(?) Zweitakter.

    Daß sie in Zwickau später keine besseren Autos nachlegten, liegt nicht daran, daß sie das nicht gekonnt hätten; sie durften halt nicht. Ich hab' mal eine Dokumentation darüber gesehen, da gab es zum Beispiel einen Dreitürer mit Viertakter, Anfang der 70er (Jahre vor dem Golf!) serienreif. Durften sie entwickeln, zur Serienreife bringen und dann nicht nur nicht bauen, sondern alles inkl. Plänen einstampfen. Den Sozialismus in seinem Lauf… wenn man sowas sieht, wundert man sich nicht, daß das Land untergegangen ist, sondern, daß es so lange am Leben blieb.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Murr
  2. PKS Software GmbH, Ravensburg, München
  3. Upshift Media GmbH, Taunusstein bei Wiesbaden
  4. über D. Kremer Consulting, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de