Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinofilme 2017: Rückkehr der…

schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: gokzilla 25.12.17 - 15:32

    Das Kino Jahr 2017 war eher mau. Von größten Enttäuschungen spreche ich nicht mehr, weil ich inzwischen von keinem Film eine hohe Erwartung mehr habe.

    The Circle war eine reine Katastrophe. Von den Schauspielern bis zum Script. Ich tat mir schwer, die Streamingseite nicht zu schließen. Emoji habe ich nur durchgehalten um meine Kinder vor diesem Schei....zu warnen. Emojieonsloses Abzocker Filmchen. Lego Batman war super, trotz der Synchro Stimme mit Gronkh.
    Bei Flatliners war ich mir sicher, dass es nur schlecht sein würde und auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Jumanji erwartete ich ebenfalls das gleiche, aber The Rock ist einfach zu sympathisch um aus einem Film eine Vollkatastrophe zu machen. Ich fand Jumanji 2 besser als das erste Teil und alle hatten im Kino spaß.

    In Star Wars bin ich fast 3 mal eingeschlafen. Schade das Disney nun eine Lizenz zum Geld drucken bekommen hat und sie auch gnadenlos umsetzt. Spätestens beim erscheinen von diesen Mogwai Kopien, versteht der letzte Depp, dass man diese knuddlingen Dinger nur wegen Merchandising erfunden hat. Als meine junge Sitznachbarin, " ohhh süüü? " von sich gab, wolle ich ihr am liebsten eine Schelle geben.

    Bladerunner war super, aber kein Meisterwerk. Einzelne Szenen waren genial und meine Kinnlade klappte nach unten, aber zu viele generische, langweilige Stellen strecken den Film.

    Ich stimme Herrn Pook in fast allen Punkten zu, bis auf Hidden Figures. Ich fand den Film am Anfang super, aber auch hier traute sich Hollywood nicht die ganze Wahrheit zu erzählen. In der Realität gab es keinen, der das Schild "nur für Weiße" von der Wand schlug. Auch die Klischeebilder von intelligenten Nerds wurde wieder bedient. Eine ist schüchtern und kann keinen geraden Satz sprechen wenn sie rallig ist, die eine ist ne fette Mama die eine gesamte Computer Zentrale dank Handbücher bedienen lernt und auch noch in Stand setzten kann, was ein dutzend Männer nicht schaffen.
    Bei einem Film, nach wahrer Begebenheit will ich gnadenlose Wahrheit und kein Misch masch aus Realität und Fiktion.

  2. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: frostbitten king 25.12.17 - 18:14

    Dann hätten die Feministen gejammert warum nicht Minderheiten mehr repräsentiert wurden und nicht als Helden und Blah blah. :-D.

  3. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: LiPo 25.12.17 - 23:33

    ich fand bladerunner nicht super, eher ansehbar und zum glück nicht enttäuschend - ich wäre bitter enttäuscht gewesen wenn einer meiner wenigen lieblingsfilme eine schlechte fortsetzung bekommen hätte.
    der cliffhanger am ende stört mich ziemlich.

  4. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: ArcherV 26.12.17 - 23:15

    Star wars hab ich nicht geguckt.

    Mein persönliches Highlight dieses Jahr war Attraction..

    http://www.filmstarts.de/kritiken/246992.html

  5. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.17 - 14:40

    gokzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem Film, nach wahrer Begebenheit will ich gnadenlose Wahrheit und
    > kein Misch masch aus Realität und Fiktion.
    Filme dienen der Unterhaltung. Wenn du die "gnadenlose Wahrheit" sehen willst, darfst du keine Filme (egal ob "auf wahren Begebenheiten" beruhend oder frei erfunden) gucken sondern musst dir Dokumentationen angucken.
    Filme sollen ein breites Publikum ansprechen und sollen fesseln/mitreißen. Dokumentationen sollen "informieren" (bzw. dir die Sicht des Machers näher bringen).

    Zudem ist "auf wahren Begebenheiten" in keinsterweise geschützt und dient daher auch in keinsterweise als "Siegel". Ich kann an einen Film welcher von arbeitenden Beamten handelt auch "beruht auf wahren Begebenheiten" dranschreiben obwohl jeder weiß, dass das reine Fiction wäre.

  6. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: ArcherV 27.12.17 - 14:49

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gokzilla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei einem Film, nach wahrer Begebenheit will ich gnadenlose Wahrheit und
    > > kein Misch masch aus Realität und Fiktion.
    > Filme dienen der Unterhaltung. Wenn du die "gnadenlose Wahrheit" sehen
    > willst, darfst du keine Filme (egal ob "auf wahren Begebenheiten" beruhend
    > oder frei erfunden) gucken sondern musst dir Dokumentationen angucken.
    > Filme sollen ein breites Publikum ansprechen und sollen fesseln/mitreißen.
    > Dokumentationen sollen "informieren" (bzw. dir die Sicht des Machers näher
    > bringen).
    >
    > Zudem ist "auf wahren Begebenheiten" in keinsterweise geschützt und dient
    > daher auch in keinsterweise als "Siegel". Ich kann an einen Film welcher
    > von arbeitenden Beamten handelt auch "beruht auf wahren Begebenheiten"
    > dranschreiben obwohl jeder weiß, dass das reine Fiction wäre.

    Iron Sky basiert auch auf wahren Begebenheiten :-)

  7. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: Neuro-Chef 30.01.18 - 15:06

    ArcherV schrieb:
    > Iron Sky basiert auch auf wahren Begebenheiten :-)
    Ja, den Mond gibt es wirklich!

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: ArcherV 30.01.18 - 15:59

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > > Iron Sky basiert auch auf wahren Begebenheiten :-)
    > Ja, den Mond gibt es wirklich!


    .... die Verschwörungstheorie welche Iron Sky parodiert hat auch :-).

  9. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: Neuro-Chef 30.01.18 - 19:08

    Ich warte ja auf die Fortsetzung mit der Hohlerde^^

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: ArcherV 30.01.18 - 19:17

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich warte ja auf die Fortsetzung mit der Hohlerde^^


    Jap, soll in Februar rauskommen. Leider nur auf DVD.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZNIFyy3i_1I

    Bei The Coming Race scheinen die sich noch mehr getraut zu haben...
    ..... Mutterfickers :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11