Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinofilme 2017: Rückkehr der…

schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: gokzilla 25.12.17 - 15:32

    Das Kino Jahr 2017 war eher mau. Von größten Enttäuschungen spreche ich nicht mehr, weil ich inzwischen von keinem Film eine hohe Erwartung mehr habe.

    The Circle war eine reine Katastrophe. Von den Schauspielern bis zum Script. Ich tat mir schwer, die Streamingseite nicht zu schließen. Emoji habe ich nur durchgehalten um meine Kinder vor diesem Schei....zu warnen. Emojieonsloses Abzocker Filmchen. Lego Batman war super, trotz der Synchro Stimme mit Gronkh.
    Bei Flatliners war ich mir sicher, dass es nur schlecht sein würde und auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Jumanji erwartete ich ebenfalls das gleiche, aber The Rock ist einfach zu sympathisch um aus einem Film eine Vollkatastrophe zu machen. Ich fand Jumanji 2 besser als das erste Teil und alle hatten im Kino spaß.

    In Star Wars bin ich fast 3 mal eingeschlafen. Schade das Disney nun eine Lizenz zum Geld drucken bekommen hat und sie auch gnadenlos umsetzt. Spätestens beim erscheinen von diesen Mogwai Kopien, versteht der letzte Depp, dass man diese knuddlingen Dinger nur wegen Merchandising erfunden hat. Als meine junge Sitznachbarin, " ohhh süüü? " von sich gab, wolle ich ihr am liebsten eine Schelle geben.

    Bladerunner war super, aber kein Meisterwerk. Einzelne Szenen waren genial und meine Kinnlade klappte nach unten, aber zu viele generische, langweilige Stellen strecken den Film.

    Ich stimme Herrn Pook in fast allen Punkten zu, bis auf Hidden Figures. Ich fand den Film am Anfang super, aber auch hier traute sich Hollywood nicht die ganze Wahrheit zu erzählen. In der Realität gab es keinen, der das Schild "nur für Weiße" von der Wand schlug. Auch die Klischeebilder von intelligenten Nerds wurde wieder bedient. Eine ist schüchtern und kann keinen geraden Satz sprechen wenn sie rallig ist, die eine ist ne fette Mama die eine gesamte Computer Zentrale dank Handbücher bedienen lernt und auch noch in Stand setzten kann, was ein dutzend Männer nicht schaffen.
    Bei einem Film, nach wahrer Begebenheit will ich gnadenlose Wahrheit und kein Misch masch aus Realität und Fiktion.

  2. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: frostbitten king 25.12.17 - 18:14

    Dann hätten die Feministen gejammert warum nicht Minderheiten mehr repräsentiert wurden und nicht als Helden und Blah blah. :-D.

  3. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: LiPo 25.12.17 - 23:33

    ich fand bladerunner nicht super, eher ansehbar und zum glück nicht enttäuschend - ich wäre bitter enttäuscht gewesen wenn einer meiner wenigen lieblingsfilme eine schlechte fortsetzung bekommen hätte.
    der cliffhanger am ende stört mich ziemlich.

  4. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: ArcherV 26.12.17 - 23:15

    Star wars hab ich nicht geguckt.

    Mein persönliches Highlight dieses Jahr war Attraction..

    http://www.filmstarts.de/kritiken/246992.html

  5. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.17 - 14:40

    gokzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem Film, nach wahrer Begebenheit will ich gnadenlose Wahrheit und
    > kein Misch masch aus Realität und Fiktion.
    Filme dienen der Unterhaltung. Wenn du die "gnadenlose Wahrheit" sehen willst, darfst du keine Filme (egal ob "auf wahren Begebenheiten" beruhend oder frei erfunden) gucken sondern musst dir Dokumentationen angucken.
    Filme sollen ein breites Publikum ansprechen und sollen fesseln/mitreißen. Dokumentationen sollen "informieren" (bzw. dir die Sicht des Machers näher bringen).

    Zudem ist "auf wahren Begebenheiten" in keinsterweise geschützt und dient daher auch in keinsterweise als "Siegel". Ich kann an einen Film welcher von arbeitenden Beamten handelt auch "beruht auf wahren Begebenheiten" dranschreiben obwohl jeder weiß, dass das reine Fiction wäre.

  6. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: ArcherV 27.12.17 - 14:49

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gokzilla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei einem Film, nach wahrer Begebenheit will ich gnadenlose Wahrheit und
    > > kein Misch masch aus Realität und Fiktion.
    > Filme dienen der Unterhaltung. Wenn du die "gnadenlose Wahrheit" sehen
    > willst, darfst du keine Filme (egal ob "auf wahren Begebenheiten" beruhend
    > oder frei erfunden) gucken sondern musst dir Dokumentationen angucken.
    > Filme sollen ein breites Publikum ansprechen und sollen fesseln/mitreißen.
    > Dokumentationen sollen "informieren" (bzw. dir die Sicht des Machers näher
    > bringen).
    >
    > Zudem ist "auf wahren Begebenheiten" in keinsterweise geschützt und dient
    > daher auch in keinsterweise als "Siegel". Ich kann an einen Film welcher
    > von arbeitenden Beamten handelt auch "beruht auf wahren Begebenheiten"
    > dranschreiben obwohl jeder weiß, dass das reine Fiction wäre.

    Iron Sky basiert auch auf wahren Begebenheiten :-)

  7. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: Neuro-Chef 30.01.18 - 15:06

    ArcherV schrieb:
    > Iron Sky basiert auch auf wahren Begebenheiten :-)
    Ja, den Mond gibt es wirklich!

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

  8. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: ArcherV 30.01.18 - 15:59

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > > Iron Sky basiert auch auf wahren Begebenheiten :-)
    > Ja, den Mond gibt es wirklich!


    .... die Verschwörungstheorie welche Iron Sky parodiert hat auch :-).

  9. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: Neuro-Chef 30.01.18 - 19:08

    Ich warte ja auf die Fortsetzung mit der Hohlerde^^

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

  10. Re: schöner Rückblick auf das Kino Jahr 2017

    Autor: ArcherV 30.01.18 - 19:17

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich warte ja auf die Fortsetzung mit der Hohlerde^^


    Jap, soll in Februar rauskommen. Leider nur auf DVD.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZNIFyy3i_1I

    Bei The Coming Race scheinen die sich noch mehr getraut zu haben...
    ..... Mutterfickers :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Aximpro GmbH, Freising bei München
  3. DMG MORI Global Service Milling GmbH, Pfronten, Seebach
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,95€
  2. (-55%) 6,75€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  4. 47,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Model S und Model X: Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite
    Model S und Model X
    Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite

    Tesla kann durch modernisierte Motoren für das Model X und das Model S die Reichweite der Elektroautos steigern. Außerdem lassen sich die Akkus schneller laden.

  2. Macbooks: Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden
    Macbooks
    Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

    Macbook-Tastaturen mit Butterfly-Mechanismus verärgern wegen klebender und klemmender Tasten die betroffenen Besitzer. Apple repariert die Geräte künftig in den Apple Stores, um die Wartezeit für Kunden zu reduzieren.

  3. Sportwagen: Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden
    Sportwagen
    Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden

    Porsches Sportwagen Boxster und Cayman sollen laut Medienbericht bald rein elektrisch fahren sowie als Hybridfahrzeuge angeboten werden. Die Reichweite der Elektromodelle soll jedoch nicht besonders hoch sein, wenn an der Fahrzeugarchitektur nichts Grundlegendes geändert wird.


  1. 07:41

  2. 07:27

  3. 07:13

  4. 19:00

  5. 17:41

  6. 16:20

  7. 16:05

  8. 16:00