Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Knights Landing: Intel…

Integer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Integer

    Autor: kernash 21.06.16 - 00:36

    Ein Vergleich der Integer-Leistung statt floating point wäre interessant. Ich dachte, da kann die Architektur gegenüber GPUs punkten.

  2. Re: Integer

    Autor: DY 21.06.16 - 06:31

    kernash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Vergleich der Integer-Leistung statt floating point wäre interessant.
    > Ich dachte, da kann die Architektur gegenüber GPUs punkten.


    Eben. Die Frage ist warum da nichts im Detail erwähnt wird. Lässt im Grunde nichts gutes erahnen.

  3. Re: Integer

    Autor: Ext3h 21.06.16 - 10:04

    kernash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Vergleich der Integer-Leistung statt floating point wäre interessant.
    > Ich dachte, da kann die Architektur gegenüber GPUs punkten.

    Nein, mal ganz davon abgesehen das Integer-Leistung auch kaum relevant ist.
    Wo die GPUs sich allerdings massiv von den Goldmont-Kernen im Knights Landing unterscheiden, ist die erzwungende SIMD Architektur bei den GPUs. Sprich mindestens 32 (Nvidia) bzw. 64 (AMD) Threads müssen immer im Gleichschritt laufen

    Jede Form von konditioneller Ausführung die nicht jeweils die gesamte Threadgruppe betrifft führt unmittelbar zu Leistungseinbußen.

    Die Knights Landing haben zwar auch SIMD-Instruktionen die auch nötig sind um die nominelle Leistung zu erreichen, dieses sind allerdings deutlich(!) schmaler. Die Kerne erreichen dank Out-of-order-Execution, komplexer Brandprediktion und dergleichen eine deutlich höhere Leistung bzw. Durchsatz pro Thread, und brauchen damit im Vergleich zu GPUs wesentlich weniger Threads pro Kern für eine komplette Auslastung.

    Im Gegenzug sind die Kerne aber auch um ein vielfaches größer, und schlucken im direkten Vergleich zu einer GPU bei gleicher Leistung auch entweder mehr Strom, oder nehmen wesentlich mehr Platz ein.

    Es gibt mehr als genug Probleme bei denen die Ausführungsstrategie der GPUs nicht wirklich gut geeignet ist, entweder weil sich das Problem nicht trivial auf zehntausende Threads (sondern max. ein paar hundert) aufteilen lässt, oder weil sich keine Threadgruppen finden lassen die zuverlässig dem gleichen Ablaufpfad folgen.

    Im Gegenzug sind die GPUs bei Problemen bei denen das gut funktioniert einfach in jeder Hinsicht unschlagbar. Mal abgesehen von noch stärker spezialisierten ASICs.

  4. Re: Integer

    Autor: L3G0 21.06.16 - 15:12

    Nicht zu vergessen sollte hierbei auch sein, das für Wissenschaftler/Ingenieure/... die sich nicht in CUDA eingearbeitet haben, die Entwicklung mit Xeon Phi um ein vielfaches leichter ist.

    Negativ ist, das die angegebenen TeraFlop Werte - zumindestens bei den Vorgängern - das Maximum unter Verwendung von FMA darstellen. Multipliziert man mal nicht gerade zufällig Matrizen, wo man massiv von dem FMA profitiert, wird die Leistung nur bei der Hälfte liegen. - Wie dies bei den Grafikchips ist kann ich gerade gar nicht sagen, habe nur zu Testzwecken selbst in CUDA Programmiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über duerenhoff GmbH, Rüsselsheim
  3. FTS - Future TV Services GmbH, Berlin
  4. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  3. 159€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
    "Wir sind überall"

    Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
    Ein Interview von Marc Sauter

    1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
    2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    1. Random Forest, k-Means, Genetik: Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
      Random Forest, k-Means, Genetik
      Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt

      Maschinenlernen klingt innovativ und hat schier unendlich viele Einsatzzwecke, doch die Funktionsweise verstehen nur wenige. Sie basiert auf komplizierten mathematischen und statistischen Verfahren. Wir erklären sie Nichtmathematikern anhand von drei wichtigen Algorithmen.

    2. MLab: MongoDB kauft für 68 Millionen US-Dollar zu
      MLab
      MongoDB kauft für 68 Millionen US-Dollar zu

      MongoDB kann nach dem erfolgreichen Börsengang einkaufen gehen. MLab wird nun Teil des Unternehmens.

    3. Aus dem Verlag: Making Games Conference 2018 mit Doom und Elex
      Aus dem Verlag
      Making Games Conference 2018 mit Doom und Elex

      Rückblick auf 25 Jahre Doom und Ausblick auf offene Welten von Piranha Bytes (Elex): Auf der Making Games Conference 2018 geben Entwickler einen Blick hinter die Kulisse der Spielebranche. Die Tagung richtet sich an Spielemacher und an Experten im Bereich Animation, Film und VFX.


    1. 12:01

    2. 11:33

    3. 11:31

    4. 11:01

    5. 10:53

    6. 10:15

    7. 09:20

    8. 09:02