Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Komplett-PC Corsair One Pro im Test…

Hm? Mein nMP aus Ende 2013 ist da mehr als gleichauf in den Werten ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hm? Mein nMP aus Ende 2013 ist da mehr als gleichauf in den Werten ;-)

    Autor: jo-1 12.05.17 - 07:07

    Mein nMP late 2013 hat zwei W9000 GPUs, 1 TB SSD mit 1 GB / s (r/w) und in der CPU Leistung ist er in etwa auf dem Niveau der hier verbauten CPU - zudem hat er 6x TB2 und HDMI und auch noch weniger als die Hälfte des Volumens.

    Alleine schon die 6x TB2 Schnittstellen machen ihn deutlich interessanter - hab mir erst unlängst eine Akitio Thunder 2 10 Gbit Ethernet Karte für ein Schnäppchen geschossen ;-)


    Und ich dachte immer mein MAC würde schon zum alten Eisen gehören ;-)

  2. Re: Hm? Mein nMP aus Ende 2013 ist da mehr als gleichauf in den Werten ;-)

    Autor: Dwalinn 12.05.17 - 09:52

    Gut dafür kostet so eine W9000 auch etwas mehr als das ganze System :)

  3. Re: Hm? Mein nMP aus Ende 2013 ist da mehr als gleichauf in den Werten ;-)

    Autor: jo-1 12.05.17 - 10:52

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut dafür kostet so eine W9000 auch etwas mehr als das ganze System :)


    Dann guck Dir mal die aktuellen Preise des MAC Pro mit Dual D700 (aka W9000) an.

    Nicht so viel mehr als das hier vorgestellte System und zudem Senat unter Maximallast kaum hörbar.

  4. Re: Hm? Mein nMP aus Ende 2013 ist da mehr als gleichauf in den Werten ;-)

    Autor: Dwalinn 12.05.17 - 12:58

    Ich war gerade nur auf der Apple Seite, da fängt es bei 4.599¤ an für die Variante mit Dual D700... dafür auch mit einen 8 Kern Xeon aber es kommt ja eh immer darauf an was man mit dem System machen möchte.

  5. Re: Hm? Mein nMP aus Ende 2013 ist da mehr als gleichauf in den Werten ;-)

    Autor: jo-1 12.05.17 - 17:52

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war gerade nur auf der Apple Seite, da fängt es bei 4.599¤ an für die
    > Variante mit Dual D700... dafür auch mit einen 8 Kern Xeon aber es kommt ja
    > eh immer darauf an was man mit dem System machen möchte.

    bei Mactrade.de mal eben geguckt - der nMP 6x 3.5 GHz mit Dual D700 (gibt es als built to order) kostet 3,6 k EUR

    (den hab ich mit 1 TB m.2 und 32 GB RAM)

    Der schafft in Geekbench (3) Test 21500 im Multicore 64 bit benchmark bei mir (nur die CPU wird hier getestet) - entspricht dem schnellsten neuen Rayzen von AMD in etwa und übertrifft dem Intel i7-7900k - im Model hier wird der 7700k verbaut wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

  6. Re: Hm? Mein nMP aus Ende 2013 ist da mehr als gleichauf in den Werten ;-)

    Autor: Tet 14.05.17 - 12:30

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei Mactrade.de mal eben geguckt - der nMP 6x 3.5 GHz mit Dual D700 (gibt
    > es als built to order) kostet 3,6 k EUR

    Das ist immer noch fast 1,5 mal so teuer. Dazu kommt, dass Dual-GPUs zumindest bei Spielen Nachteile haben (wobei man den MacPro wohl eher nicht zum Daddeln kauft, anders als diese Kiste).

    Ansonsten zeigt es nur, wie langsam der Fortschritt geworden ist.

    > Der schafft in Geekbench (3) Test 21500 im Multicore 64 bit benchmark bei
    > mir (nur die CPU wird hier getestet) - entspricht dem schnellsten neuen
    > Rayzen von AMD in etwa und übertrifft dem Intel i7-7900k - im Model hier
    > wird der 7700k verbaut wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

    Man kann auch übertreiben. Nach Passmark entspricht die CPU Leistung deines Rechners ziemlich genau dem, was der hier verbaute (ab Werk übertaktete) i7-7700k leistet. Das ist minimal weniger als die Hexacore Ryzen und deutlich weniger als die Octacores. Den i7-7900K übertrifft indes sogar ein 8086, denn diese CPU gibt es bisher nicht. Auch die verbaute Grafikkarte ist schneller als die Dual D700 des MacPro.

    Im Endeffekt zeigst du also nur auf, dass man von Apple für deutlich mehr Geld ein etwas langsameres System kaufen kann.

  7. Re: Hm? Mein nMP aus Ende 2013 ist da mehr als gleichauf in den Werten ;-)

    Autor: jo-1 14.05.17 - 14:07

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bei Mactrade.de mal eben geguckt - der nMP 6x 3.5 GHz mit Dual D700
    > (gibt
    > > es als built to order) kostet 3,6 k EUR
    >
    > Das ist immer noch fast 1,5 mal so teuer. Dazu kommt, dass Dual-GPUs
    > zumindest bei Spielen Nachteile haben (wobei man den MacPro wohl eher nicht
    > zum Daddeln kauft, anders als diese Kiste).
    >
    > Ansonsten zeigt es nur, wie langsam der Fortschritt geworden ist.
    >

    1,5x so hohe Kosten und deutlich besser auf dem Gebrauchtmarkt - versuche mal einen IKEA Schrank nach drei Jahren zu verkaufen - dann wirst Du den Einstandspreis nicht mehr so reizvoll finden ;-)

    Wichtig is Verkaufspreis minus Verkaufspreis - ich bekomme aktuell 2,7 k EUR gebraucht für meinen fast vier Jahre alten Mac Pro aus 2013 bei Flip4New (=Händler - der verdient daran noch was)

    > > Der schafft in Geekbench (3) Test 21500 im Multicore 64 bit benchmark
    > bei
    > > mir (nur die CPU wird hier getestet) - entspricht dem schnellsten neuen
    > > Rayzen von AMD in etwa und übertrifft dem Intel i7-7900k - im Model hier
    > > wird der 7700k verbaut wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
    >
    > Man kann auch übertreiben. Nach Passmark entspricht die CPU Leistung deines
    > Rechners ziemlich genau dem, was der hier verbaute (ab Werk übertaktete)
    > i7-7700k leistet. Das ist minimal weniger als die Hexacore Ryzen und
    > deutlich weniger als die Octacores. Den i7-7900K übertrifft indes sogar ein
    > 8086, denn diese CPU gibt es bisher nicht. Auch die verbaute Grafikkarte
    > ist schneller als die Dual D700 des MacPro.
    >

    dafür ha meiner zwei - Betrachtungswinkel Arbeit Photo und Video und hier punktet FCP X deutlich

    > Im Endeffekt zeigst du also nur auf, dass man von Apple für deutlich mehr
    > Geld ein etwas langsameres System kaufen kann.

    Nope - man bekommt ein deutlich kleineres, leiseres, besseres und professionelleres System mit mehr Anschlüssen

    Den Fehler, den die meisten machen ist von der Rechenleistung auf die Arbeitsleistung zu schliessen - ich bin am MAC deutlich effizienter unterwegs als auf meinem Firmen PC

    Hab täglich beides und würde nicht freiwillig tauschen wollen - musst ja meinen Worten nicht glauben - guck Dir einfach den Gebrauchtpreis für MACs an - das erzählt die ganze Geschichte - Millionen von Käufern sind nicht alles Fanboys - die iPhone Käufer mal aussen vor - das ist wirklich Mode :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. UmweltBank AG, Nürnberg
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-25%) 44,99€
  3. 39,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34