Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Komplett-PC Corsair One Pro im Test…

Langsame SSD?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsame SSD?

    Autor: Gucky 11.05.17 - 09:39

    Also wenn ich die beigefügten Werte sehe, dann ist die SSD eher auf der schnellen Seite.
    Gegen eine PCI-E oder M.2 Sata kommt sie zwar nicht an, aber dennoch langsam ist sie nicht.
    Eine PCI-E hätte zum einen sowieso nicht in den PC gepasst.
    Und eine M.2 ist auf Mini ITX Mainboard nicht immer vertreten, und wenn dann nur die kürzeren.
    Und wenn eine M.2 richtig aufdreht wird sie zudem SEHR Heiß Spitzenwerte liegen bei 90-115°C, was wiederrum zu dem PC nicht passen würde.

    Die meisten Boards haben den M.2 auch mal hinten am Board, was möglicherweise nicht reinpassen würde und zudem die Hitze hintern Board einsperrt. Was nicht nur das Board sondern auch die CPU extrem aufheizt.

    Eines der wenigen Z270 (oder das einzige?) Board mit einem 80mm M.2 Anschluss vorne ist das ASRock Z270M-ITX/ac.

    Und als letztens M.2 sind meist doppelt so teuer XD Wenn man gewisse Preise haben will baut man "etwas" schlechtere oder biliigere Teile ein.

  2. Re: Langsame SSD?

    Autor: coass 11.05.17 - 09:43

    Klar, in einem Gaming-Rechner erwartet man eigentlich High-End Spielzeug, allerdings finde ich es auch nicht sonderlich entscheidend, ob hier jetzt eine schnelle SATA SSD eingebaut ist oder eine PCIe.

    Gab neulich erst einen Test auf der Gamestar, die AHCI gegen NVMe SSDs im Spielebereich gegeneinander haben antreden lassen. Fazit: Macht wie zu erwarten war kaum einen Unterschied.

  3. Re: Langsame SSD?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.05.17 - 09:54

    > Gegen eine PCI-E oder M.2 Sata kommt sie zwar nicht an, aber dennoch
    > langsam ist sie nicht.

    Genau das steht schon im Artikel. Und der Zusatz, dass diese "Einsteiger"-SSD nicht so recht zum Preis und der restlichen Ausstattung passen will.
    Wirkt halt wie ein Blinkerhebel aus einem Dacia in der E-Klasse wie am falschen Ende gespart. Im Regelbetrieb wird der Anwender den Unterschied kaum merken, bezahlt hat man die 2.500 Latten aber eigentlich für "was vernünftiges", wo doch der Rest eher hochklassig ist.

  4. Re: Langsame SSD?

    Autor: RedRanger 11.05.17 - 10:07

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gegen eine PCI-E oder M.2 Sata kommt sie zwar nicht an, aber dennoch
    > > langsam ist sie nicht.
    >
    > Genau das steht schon im Artikel. Und der Zusatz, dass diese
    > "Einsteiger"-SSD nicht so recht zum Preis und der restlichen Ausstattung
    > passen will.
    > Wirkt halt wie ein Blinkerhebel aus einem Dacia in der E-Klasse wie am
    > falschen Ende gespart. Im Regelbetrieb wird der Anwender den Unterschied
    > kaum merken, bezahlt hat man die 2.500 Latten aber eigentlich für "was
    > vernünftiges", wo doch der Rest eher hochklassig ist.

    Ja, du sagst es. Man bezahlt für etwas "Vernünftiges", nicht für etwas "Unnötiges".

    Bei einem Gaming-Rechner ist es ja egal, weil diese Komponente bzw. der Unterschide zu einer M.2 SSD so gut wie keine Auswirkung auf die Leistung hat.

  5. Re: Langsame SSD?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.05.17 - 10:39

    > Ja, du sagst es. Man bezahlt für etwas "Vernünftiges", nicht für etwas
    > "Unnötiges".

    Das ist grundsätzlich richtig. Warum etwas einbauen, nur damit es da ist auch wenn es keiner merkt.
    Mir bliebe bei dem Preis allerdings der fade Beigeschmack, dass Corsair auf meine Kosten die Marge schönt, indem man in einen solchen "Hochleistungs"-Rechner Einsteiger-Komponenten baut.

    Aber wie auch der Autor sagt, ist das ein eher zu vernachlässigendes Manko. Ein Schönheitsfehler.

  6. Re: Langsame SSD?

    Autor: Sharra 11.05.17 - 13:22

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, in einem Gaming-Rechner erwartet man eigentlich High-End Spielzeug,
    > allerdings finde ich es auch nicht sonderlich entscheidend, ob hier jetzt
    > eine schnelle SATA SSD eingebaut ist oder eine PCIe.
    >
    > Gab neulich erst einen Test auf der Gamestar, die AHCI gegen NVMe SSDs im
    > Spielebereich gegeneinander haben antreden lassen. Fazit: Macht wie zu
    > erwarten war kaum einen Unterschied.

    Ist das ein Wunder? Die honen I/O Operationen machen bei Spielen nichts aus. Lesegeschwindigkeit ist gut, erreicht aber bei Spielen auch selten den Peak.
    Und schreiben? Oh Geil, das Savegame ist 0,00001ms schneller geschrieben, als auf einer Magnetplatte. DAS Verkaufsargument.

  7. Re: Langsame SSD?

    Autor: coass 12.05.17 - 12:12

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das ein Wunder? Die honen I/O Operationen machen bei Spielen nichts
    > aus. Lesegeschwindigkeit ist gut, erreicht aber bei Spielen auch selten den
    > Peak.
    > Und schreiben? Oh Geil, das Savegame ist 0,00001ms schneller geschrieben,
    > als auf einer Magnetplatte. DAS Verkaufsargument.

    Ich sag ja nix anderes. :)

  8. Re: Langsame SSD?

    Autor: Sharra 12.05.17 - 12:18

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist das ein Wunder? Die honen I/O Operationen machen bei Spielen nichts
    > > aus. Lesegeschwindigkeit ist gut, erreicht aber bei Spielen auch selten
    > den
    > > Peak.
    > > Und schreiben? Oh Geil, das Savegame ist 0,00001ms schneller
    > geschrieben,
    > > als auf einer Magnetplatte. DAS Verkaufsargument.
    >
    > Ich sag ja nix anderes. :)

    Du nicht. Irgendwelche SSD-Gurus und die Hersteller sagen natürlich genau das Gegenteil.

  9. Re: Langsame SSD?

    Autor: Ach 12.05.17 - 14:29

    Gegenüber einer Magnetplatte hat eine M.2(aber auch jede SSD) riesige Vorteile, eine M.2 gegenüber einer Sata SSD? Also wenn ich vier FF Profile geöffnet habe(ca. 500 Tabs) neben 2 Arbeitsprogrammen, Email Client und einem laufendem VLC, dann spüre ich da schon eine gewisse Verbesserung mit meiner 960 Pro(512) gegenüber meiner Crucial M500. Es gibt dann einfach nichts mehr, was einen selbst mit einer flotten SSD ausgestatteten PC ansonsten doch wieder und gelegentlich schwerer atmen lässt. Die M.2 geht einfach in jeder Situation unbeeindruckt nach vorne.

    Ansonsten ist die Kopiergeschwindigkeit schon als Absurd zu festzustellen, und das Schreiben des Speicherabbildes auf den Stick beim aktivieren des "Ruhestandes" ist jetzt sieben mal so schnell. Tatsächlich langsamer ist der PC beim Start geworden. Er lässt sich mehr Zeit die M.2 zu initialisieren, keine Ahnung ob das ein allgemeines M.2 oder spezifisches X99 Problem ist.

    Ich bin kein Video Anwender, sonst würde ich jetzt sicher die hohe Performance beim Streifen durch die Timeline loben. Aber ich erhoffe ich mir schon noch ein paar Vorteile für die Zukunft beim Fahren von VMs und bei Flüssigkeitensimms. Ganz zeigen M.2 immer mehr Vorteile, je schneller die CPU und das Speichersystem von PCs wird, denn jene stellen das momentane Nadelöhr. M.2 sind da im schlimmsten eine Investition in die Zukunft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  4. Bechtle Onsite Services, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59