Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Komplett-PC Corsair One Pro im Test…

Speicherausbau

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Speicherausbau

    Autor: schap23 11.05.17 - 10:08

    Sind die 16 GByte Hauptspeicher alles, was da reinpaßt. Wenn ja, wäre das ein KO-Kriterium. Zukunftssicher ist das auf keinen Fall.

    In Japan war ich angenehm überrascht, daß dort bei jedem PC sowohl der enthaltene Speicher wie auch die maximale Ausbaugröße angegeben war. Hierzulande bekommt man die Information noch nicht mal in einem sogenannten Testbericht.

  2. Re: Speicherausbau

    Autor: Anonymer Nutzer 11.05.17 - 10:20

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind die 16 GByte Hauptspeicher alles, was da reinpaßt. Wenn ja, wäre das
    > ein KO-Kriterium. Zukunftssicher ist das auf keinen Fall.
    >
    > In Japan war ich angenehm überrascht, daß dort bei jedem PC sowohl der
    > enthaltene Speicher wie auch die maximale Ausbaugröße angegeben war.
    > Hierzulande bekommt man die Information noch nicht mal in einem sogenannten
    > Testbericht.

    Das wird doch bei Händlern in Deutschland genannt? - Zumindest in den technischen Daten...

  3. Re: Speicherausbau

    Autor: photoliner 11.05.17 - 10:58

    Auch nicht immer. Wenn ich mal wieder Rechner bestellen darf/muss, schau ich meist, welches Mainboard und welche CPU verbaut sind. Für die gemeine Hausfrau reicht der Ausbau bis 16GB noch für Jahre aus. Die nächste Workstation sollte dafür schon 32GB, besser 64GB aufnehmen können. Umso schöner, wenn man das auf vier Riegel aufteilen kann, statt nur auf zwei.

  4. Re: Speicherausbau

    Autor: Anonymer Nutzer 11.05.17 - 11:04

    photoliner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch nicht immer. Wenn ich mal wieder Rechner bestellen darf/muss, schau
    > ich meist, welches Mainboard und welche CPU verbaut sind. Für die gemeine
    > Hausfrau reicht der Ausbau bis 16GB noch für Jahre aus. Die nächste
    > Workstation sollte dafür schon 32GB, besser 64GB aufnehmen können. Umso
    > schöner, wenn man das auf vier Riegel aufteilen kann, statt nur auf zwei.

    Dann liegt es eher am Händler.
    Was allerdings sein kann, ist dass der Händler weniger angibt als theoretisch möglich ist. (Anno 2008, die Vaio SZ Notebooks unterstützen offiziell bis zu 4GB RAM, gibt aber Leute die auch Low-Power 4GB DIMMs benutzt haben, damit waren dann 6GB möglich, eventuell auch 8GB.)

    Der letzte PC-Kauf ist schon eine Weile her (2012) - aber in Deutschland gibt Cyberport überall Maximalwerte an soweit ich weiß. (Anbieter von Custom Builds sowieso.)
    "Scan" in England gibt bei der Hardware auch Maximalwerte an - sprich, Anzahl DIMMs und maximaler ausbau.

  5. Re: Speicherausbau

    Autor: ms (Golem.de) 11.05.17 - 15:05

    7700K mit zwei Bänken --> max 32 GB

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Hays AG, Mainz
  3. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49