Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz für Netflix und Co…

Diese Preise machen mich echt arm

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: elonmusk 12.04.19 - 10:19

    Unfassbar. 12¤ für Netflix, 6¤ für Prime (auf Jahresabo gerechnet) und 7¤ für Disney+??? Ich glaub ich werd arm. Wie soll ich jetzt meine 30 Packung Zigarretten für jeweils 6¤ die Packung bezahlen?????


    Jetzt mal im Ernst. 6¤ für Disney (oder 7¤) ist NICHTS. JEDER kann sich das leisten. Der Preis ist total okay. Klar, ein Anbieter mehr, eine App mehr. Nicht so toll. Aber direkt 500 Filme? Marvel Serien in 4K, Simpsons? Ich werds mir definitiv holen und jeder, der sich hier wegen den Preisen beschwert, soll einfach mal eine Packung weniger im Monat rauchen oder mal ne halbe Stunde länger arbeiten. Was weiß ich

    Edit: Mal ganz davon abgesehen, dass Blurays/DVDs 6-10¤ kosten und wir deswegen durch Netflix und CO unglaublich viel Geld gespart haben. Just sayin'



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 10:21 durch elonmusk.

  2. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: PiranhA 12.04.19 - 10:33

    Ich bin mal auf die Inhalte gespannt. Disney hat ja bereits durchblicken lassen, dass Disney+ familienfreundlich sein soll. Inhalte die da nicht reinpassen, werden eher über Hulu oder andere Dienste vermarktet.
    Disney+ wird also nicht alle Inhalte anbieten, die sie in petto hätten.

  3. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: ibsi 12.04.19 - 10:35

    Und schon ist es wieder scheiße ;)

  4. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: tomate.salat.inc 12.04.19 - 10:39

    elonmusk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unfassbar. 12¤ für Netflix, 6¤ für Prime (auf Jahresabo gerechnet) und 7¤
    > für Disney+??? Ich glaub ich werd arm. Wie soll ich jetzt meine 30 Packung
    > Zigarretten für jeweils 6¤ die Packung bezahlen?????

    ... und du glaubst allen ernstes, dass es bei dem Preis bleiben wird? Wirklich?

  5. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: chefin 12.04.19 - 10:41

    Wir sollten uns dran gewöhnen, das wir in Zukunft bezahlen müssen, weil Werbung nicht funktioniert. Es sind einfach zuviele die Werbung technisch austricksen, zappen, blockieren, was auch immer.

    Die Werbeindustrie merkt das und kürzt die Ausgaben.

    Und wenn wir mal dran denken, das wir für ARD und ZDF 17,50 im Monat zahlen für das was da geboten wird, dann wird uns Spielfilmschauen wohl eher so 25-30 Euro mtl kosten in Zukunft.

  6. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: Dino13 12.04.19 - 10:41

    Tut es ohne Disney auch nicht. Das hat mit Disney nichts zu tun.

  7. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: BlindSeer 12.04.19 - 11:20

    Erstmal ist "jeder" leicht zu widerlegen, da braucht es nur einen der es nicht kann...

    Abgesehen davon ist es so, dass man damit eine weiter Fragmentierung unterstützt. Aber das lernt der Kunde irgendwie nie. Steam hat es doch gezeigt: Kunde hat den Launcher aktzeptiert, dann hat er aktzeptiert dass jeder Publisher seinen Launcher mitliefert und verpflichtend macht, nun kommen andere mit Exklusivtiteln und eigenen Launcher...
    Erst sind es 6¤ für das Streaming bei Disney, dann merkt Time-Warner "Hey! Die fressen das!" zieht alles sonstwo ab und macht seinen eigenen Dienst auf. Da Disney nun bei 10¤ liegt kommen die dann mit 6¤ Lockangebot. Wird gefressen? Super! Der nächste macht seinen Dienst auf und der Nächste... Am Ende hast du eine Streaming-Programmzeitschrft, damit du weißt was wo läuft.

    Was ich bei Launchern und Shops nicht verstehe, das verstehe ich hier vollkommen. Fragmentierung ist beim Streaming nervig und unkomfortabel. Das was Netflix und Prime attraktiv gemacht hat war das Sammelbecken, so dass man nicht fünfzig Programme zappen musste.

  8. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: Schrödinger's Katze 12.04.19 - 11:22

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mal auf die Inhalte gespannt. Disney hat ja bereits durchblicken
    > lassen, dass Disney+ familienfreundlich sein soll. Inhalte die da nicht
    > reinpassen, werden eher über Hulu oder andere Dienste vermarktet.
    > Disney+ wird also nicht alle Inhalte anbieten, die sie in petto hätten.

    Hast du dafür eine Quelle? Das wäre schlecht für mich, ich spekuliere auf die FX-Inhalte bei Disney+.

  9. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: Dino13 12.04.19 - 11:26

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstmal ist "jeder" leicht zu widerlegen, da braucht es nur einen der es
    > nicht kann...
    >
    > Abgesehen davon ist es so, dass man damit eine weiter Fragmentierung
    > unterstützt. Aber das lernt der Kunde irgendwie nie. Steam hat es doch
    > gezeigt: Kunde hat den Launcher aktzeptiert, dann hat er aktzeptiert dass
    > jeder Publisher seinen Launcher mitliefert und verpflichtend macht, nun
    > kommen andere mit Exklusivtiteln und eigenen Launcher...
    > Erst sind es 6¤ für das Streaming bei Disney, dann merkt Time-Warner "Hey!
    > Die fressen das!" zieht alles sonstwo ab und macht seinen eigenen Dienst
    > auf. Da Disney nun bei 10¤ liegt kommen die dann mit 6¤ Lockangebot. Wird
    > gefressen? Super! Der nächste macht seinen Dienst auf und der Nächste... Am
    > Ende hast du eine Streaming-Programmzeitschrft, damit du weißt was wo
    > läuft.
    >
    > Was ich bei Launchern und Shops nicht verstehe, das verstehe ich hier
    > vollkommen. Fragmentierung ist beim Streaming nervig und unkomfortabel. Das
    > was Netflix und Prime attraktiv gemacht hat war das Sammelbecken, so dass
    > man nicht fünfzig Programme zappen musste.

    Was heißt hier Fragmentierung? Für mich ist das keine Fragmentierung da Disney ein komplett anderes Angebot hat als Netflix. Ich hab keinerlei Interesse an Netflix aber sehr wohl an Disney. Ich würde es auch nicht schlecht finden wenn dann Netflix seinen Dienst aufgibt und an Disney und Amazon die Serien verleiht, dann wäre ja die Fragmentierung wieder weg. Nur weil Netflix vor Disney einen VOD-Dienst hatte genießen sie doch keine Sonderrechte.

  10. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: PiranhA 12.04.19 - 11:49

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dafür eine Quelle? Das wäre schlecht für mich, ich spekuliere auf
    > die FX-Inhalte bei Disney+.

    Also dass Disney+ familienfreundlich sein soll und keine Ab 18 Inhalte hat, wurde schon mehrmals bestätigt. Kann man zB hier lesen. Über Google finden sich da dutzende Berichte.
    Es wurde ja auch bestätigt, dass Hulu nicht eingestampft wird. Ergo bleiben Sachen wie Simpsons/Family Guy weiter bei Hulu. Weiterhin hat man bereits durchblicken lassen, dass man überlegt mit Hulu weltweit zu expandieren. Wird also darauf hinaus laufen, dass FSK 16/18 Inhalte dorthin wandern oder anderweitig vermarktet werden.

    Star Wars oder Marvel ist ja FSK 12. Passt also zu familienfreundlich.

  11. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: Schrödinger's Katze 12.04.19 - 12:01

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also dass Disney+ familienfreundlich sein soll und keine Ab 18 Inhalte hat,
    > wurde schon mehrmals bestätigt. Kann man zB hier lesen.

    Schade, dann ist der Dienst deutlich unattraktiver geworden.

  12. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: ImBackAlive 12.04.19 - 12:05

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Star Wars oder Marvel ist ja FSK 12. Passt also zu familienfreundlich.

    Simpsons (zumindest bis Staffel 20, danach finde ich gerade keine zusammenfassende Quelle) auch.

  13. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: Whitey 12.04.19 - 12:10

    elonmusk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt mal im Ernst. 6¤ für Disney (oder 7¤) ist NICHTS. JEDER kann sich das
    > leisten. Der Preis ist total okay.
    Jede/r oder vielleicht doch vor allem Leute in deiner Position, mit deinem Gehalt etc.? Dass der Preis "okay" ist, liegt wohl völlig im Auge des Betrachters und spiegelt hier letztlich einfach nur deine Bwertung wider.

    > Klar, ein Anbieter mehr, eine App mehr.
    > Nicht so toll. Aber direkt 500 Filme? Marvel Serien in 4K, Simpsons? Ich
    > werds mir definitiv holen und jeder, der sich hier wegen den Preisen
    > beschwert, soll einfach mal eine Packung weniger im Monat rauchen oder mal
    > ne halbe Stunde länger arbeiten. Was weiß ich
    Also letztlich ist es dir dann doch scheiß egal, ob oder wie jemand seine Abos finanziert, obwohl ja (siehe oben) "jeder" sich das alles problemlos leisten kann. "Was weiß ich" - ist eigentlich die richtige Aussage des Posts, denn du weißt gar nichts und verallgemeinerst eben deine Situation.

  14. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: PiranhA 12.04.19 - 12:14

    Da wird der Knackpunkt halt eher sein, dass die heute bereits auf Hulu sind. Die Zielgruppe ist tendenziell aber auch eher 20+, wohingegen Marvel und Star Wars groß für Kinder ab 6 Jahren vermarktet wird. Dass die Filme da PG-13 bzw. FSK 12 sind, spielt wohl eine untergeordnete Rolle. Die Kids mögen auch Iron Man ohne die Filme gesehen zu haben. Gibt ja auch Zeichentrickserien usw.

  15. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: Whitey 12.04.19 - 12:14

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tut es ohne Disney auch nicht. Das hat mit Disney nichts zu tun.

    Klar, aber es macht eben einen Unterschied, ob ich - wenn ich ein halbwegs breites Angebot haben möchte - 1 oder 2 Abos habe, oder 3, 4, 5 Dienste, die alle kontinuierlich die Preise erhöhen. Wenn jeder Dienst seinen Preis um 2-3 Euro erhöht, kommen da eben schon andere Summen zusammen wie wenn Netflix um 2 Euro teurer wird.

    Fakt ist - und es ist mir wirklich unbegreiflich, wie man das nicht verstehen kann - dass diese Entwicklung ausschließlich Nachteile für die Kund*innen hat: Weniger Angebot, Mehr Abos, höhere Gesamtkosten.

  16. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: Dino13 12.04.19 - 12:17

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elonmusk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jetzt mal im Ernst. 6¤ für Disney (oder 7¤) ist NICHTS. JEDER kann sich
    > das
    > > leisten. Der Preis ist total okay.
    > Jede/r oder vielleicht doch vor allem Leute in deiner Position, mit deinem
    > Gehalt etc.? Dass der Preis "okay" ist, liegt wohl völlig im Auge des
    > Betrachters und spiegelt hier letztlich einfach nur deine Bwertung wider.
    >
    > > Klar, ein Anbieter mehr, eine App mehr.
    > > Nicht so toll. Aber direkt 500 Filme? Marvel Serien in 4K, Simpsons? Ich
    > > werds mir definitiv holen und jeder, der sich hier wegen den Preisen
    > > beschwert, soll einfach mal eine Packung weniger im Monat rauchen oder
    > mal
    > > ne halbe Stunde länger arbeiten. Was weiß ich
    > Also letztlich ist es dir dann doch scheiß egal, ob oder wie jemand seine
    > Abos finanziert, obwohl ja (siehe oben) "jeder" sich das alles problemlos
    > leisten kann. "Was weiß ich" - ist eigentlich die richtige Aussage des
    > Posts, denn du weißt gar nichts und verallgemeinerst eben deine Situation.

    Ob egal oder nicht egal ist eher irrelevant denn wir reden hier über Luxusgüter, das sind Streamingdienste.
    Das ist genau wie bei der Schokolade im Supermarkt, die von Lindt wird sich auch nicht jeder Leisten können und dann eher zu den günstigeren greifen.

  17. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: ibsi 12.04.19 - 12:18

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was heißt hier Fragmentierung? Für mich ist das keine Fragmentierung da
    > Disney ein komplett anderes Angebot hat als Netflix. Ich hab keinerlei
    > Interesse an Netflix aber sehr wohl an Disney.
    Das heißt bisher hast Du nie irgendwas von Disney gefunden das bei Netflix läuft? Scheiße ... wo hab ich denn letzt Iron Man geguckt?
    Den Leuten ist es scheiß egal ob es Disney+ oder Netflix heißt. Aber sobald etwas bei den anderen Diensten kommt, das Du sehen möchtest, bleibt Dir keine Wahl außer zu verzichten oder den anderen Dienst auch zu abonnieren.

    > Ich würde es auch nicht
    > schlecht finden wenn dann Netflix seinen Dienst aufgibt und an Disney und
    > Amazon die Serien verleiht, dann wäre ja die Fragmentierung wieder weg. Nur
    > weil Netflix vor Disney einen VOD-Dienst hatte genießen sie doch keine
    > Sonderrechte.

    Wie oben geschrieben: Es ist egal welcher Anbieter, aber es wird nicht bei denen bleiben. Warner zieht nach, und viele andere werden das auch machen. Was die Leute aber wollen ist allen Content in EINER Plattform (welche das ist, ist SCHEIß EGAL)

  18. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: heinzi13 12.04.19 - 12:19

    elonmusk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll ich jetzt meine 30 Packung
    > Zigarretten für jeweils 6¤ die Packung bezahlen?????

    You made may day !

    Auch ansonsten: volle Zustimmung.

  19. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: Der mit dem Blubb 12.04.19 - 12:21

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sollten uns dran gewöhnen, das wir in Zukunft bezahlen müssen, weil
    > Werbung nicht funktioniert. Es sind einfach zuviele die Werbung technisch
    > austricksen, zappen, blockieren, was auch immer.

    Also ich zahle nichts.

    Ach so, ich verzichte ja auch auf den ganzen Abokram, denn ich nicht benötige :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 12:21 durch Der mit dem Blubb.

  20. Re: Diese Preise machen mich echt arm

    Autor: Dino13 12.04.19 - 12:22

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tut es ohne Disney auch nicht. Das hat mit Disney nichts zu tun.
    >
    > Klar, aber es macht eben einen Unterschied, ob ich - wenn ich ein halbwegs
    > breites Angebot haben möchte - 1 oder 2 Abos habe, oder 3, 4, 5 Dienste,
    > die alle kontinuierlich die Preise erhöhen. Wenn jeder Dienst seinen Preis
    > um 2-3 Euro erhöht, kommen da eben schon andere Summen zusammen wie wenn
    > Netflix um 2 Euro teurer wird.
    >
    > Fakt ist - und es ist mir wirklich unbegreiflich, wie man das nicht
    > verstehen kann - dass diese Entwicklung ausschließlich Nachteile für die
    > Kund*innen hat: Weniger Angebot, Mehr Abos, höhere Gesamtkosten.

    Das ist kein Fakt dass ist eine Annahme von dir. Welche Fakten aber deine Annahme unterstützen bleibst du in dem Fall schuldig.

    Netflix ist nicht mal annäherungsweise bei einem Preis angekommen mit dem sie wirklich Profitabel arbeiten können. Der Preis ist dem Wachstum von Netflix geschuldet, sonst hätten sie nie Fuß gefasst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt
  3. Hays AG, Fürth
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19