Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz für Netflix und Co…

Endlich Konkurrenz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich Konkurrenz

    Autor: notuf 12.04.19 - 11:38

    Ich finde den Start von Disney+ super. Bin langjähriger Netflix und Prime Nutzer und gerade die Pole Position von Netflix und ihre ständigen Preiserhöhungen durch die quasi Monopolstellung sind nicht mehr ok. Konkurrenz hier kann durchaus zum Umdenken bei Netflix führen. Hoffentlich.

    Leider gibt es auch im Musik-Bereich viele Anbieter die aber auf magische Weise den selben Preis haben um sich keine wirkliche Schlacht zu liefern. Ich befürchte, dass es bei TV Streaming ähnlich ablaufen wird. Aber hoffen wir Mal.

  2. Re: Endlich Konkurrenz

    Autor: emuuu 12.04.19 - 11:46

    Die Musik-Angebote sind da aber nur schwer zu vergleichen. Mit Disney steigt hier einfach ein Schwergewichte in Sachen Content-Rechte ein. Die können selber aktiv das Angebot der Konkurrenz massiv verringern indem sie keine Lizenzen rausgeben.

    Die ganzen Musikstreamingdienste haben meines Wissens bisher selber kaum irgendwelchen "eigenen" Content und nur selten ist ein Künstler exklusiv bei einem Dienst. Sprich wenn es mir nur um Musik geht haben die meisten Anbieter einfach den gleichen Content und können somit auch keine höheren/niedrigeren Kampfpreise nehmen.

  3. Re: Endlich Konkurrenz

    Autor: Jeryde 12.04.19 - 12:03

    Auch das geht wieder nur zu Lasten des Endverbrauchers. Wenn jetzt jeder Rechteinhaber auch selber Anbieter wird, ohne Lizenzrechte für den Content auch anderen Anbietern zu unterbreiten, dann führt das maximal dazu, dass ich etliche Abos brauche um das sehen zu können, was mich vielleicht interessiert. Anbieter wie Spotify etc. generieren zwar keinen eigenen Content, hier reicht es mir aber aus, um 95% von dem was ich möchte, auch zu bekommen. Da brauche ich kein Apple Musik, Deezer, Spotify etc. parallel.
    Faktisch wird es, auch wenn die Abo kosten bei jedem einzelnen sinken werden, in Summe doch deutlich teurer.

  4. Re: Endlich Konkurrenz

    Autor: Dino13 12.04.19 - 12:09

    Jeryde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch das geht wieder nur zu Lasten des Endverbrauchers. Wenn jetzt jeder
    > Rechteinhaber auch selber Anbieter wird, ohne Lizenzrechte für den Content
    > auch anderen Anbietern zu unterbreiten, dann führt das maximal dazu, dass
    > ich etliche Abos brauche um das sehen zu können, was mich vielleicht
    > interessiert. Anbieter wie Spotify etc. generieren zwar keinen eigenen
    > Content, hier reicht es mir aber aus, um 95% von dem was ich möchte, auch
    > zu bekommen. Da brauche ich kein Apple Musik, Deezer, Spotify etc.
    > parallel.
    > Faktisch wird es, auch wenn die Abo kosten bei jedem einzelnen sinken
    > werden, in Summe doch deutlich teurer.

    Genauso aber wäre es utopisch zu glauben dass man alle Serien und Filme vereint für 10¤ bekommt, da werden dann Preise um die 100¤ realistischer und da ist mir dann eine Aufspaltung auf mehrere Anbieter auf jeden Fall lieber.

  5. Re: Endlich Konkurrenz

    Autor: 1ras 12.04.19 - 21:28

    Wäre deshalb interessant wie es mit der Bildauflösung bei den einzelnen Abspielgeräten aussieht, denn dort krankt Netflix ja gewaltig.

  6. Re: Endlich Konkurrenz

    Autor: Labbm 12.04.19 - 21:39

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Genauso aber wäre es utopisch zu glauben dass man alle Serien und Filme
    > vereint für 10¤ bekommt, da werden dann Preise um die 100¤ realistischer
    > und da ist mir dann eine Aufspaltung auf mehrere Anbieter auf jeden Fall
    > lieber.

    Genau, lieber bei 10 verschiedenen Anbietern je 10¤ Zahlen, das macht es definitiv besser.
    Ne aber im Ernst, es geht wohl kaum einer davon aus das so ein Dienst 10¤ kosten würde.

  7. Re: Endlich Konkurrenz

    Autor: unbuntu 12.04.19 - 21:47

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso aber wäre es utopisch zu glauben dass man alle Serien und Filme
    > vereint für 10¤ bekommt

    Fändest du es auch utopisch nahezu alle Musik für ca. 10¤ zu bekommen? Wohl auch nicht, gibts aber trotzdem. Und alle sind glücklich.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Hays AG, südliches Bayern
  4. Scheer GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 349,00€
  4. 429,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47