Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz für Netflix und Co…

File-Sharing wird wieder zunehmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. File-Sharing wird wieder zunehmen

    Autor: Schattenwerk 12.04.19 - 14:24

    Ist meine Prognose. Nicht jeder kann und will sich diverse Streaming-Abos gönnen. Und ein nicht kleiner Anteil der Leute davon wird auch nicht verzichten wollen. Auch wenn ich diesen Teil der Menschen eher gering einschätzen würde, wird es bei der Gesamtzahl der Bevölkerung in allen Ländern schon einige sein.

    Also wird wieder mehr illegal konsumiert oder monatlich von Anbieter zu Anbieter gehoppt.

  2. Re: File-Sharing wird wieder zunehmen

    Autor: Hotohori 12.04.19 - 15:55

    Dann doch lieber zweiteres (wobei ich das schon öfters bereits gemacht habe, dank noch mehr Anbieter lohnt sich das nun nur noch mehr), ersteres ist schon lange Vergangenheit und wird es auch bleiben, zumindest für mich. Bei vielen setzt halt irgendwann doch ein Umdenken ein, wenn auch nicht bei allen.

    Und dieses Trotzverhalten "Wäh, mir gefällt nicht was ihr macht, dann schaue ich wieder illegal!" nervt mich eh zu sehr um darauf zurück zu fallen und inzwischen verzichte ich lieber ganz als illegal zu gucken, denn die Ausrede "hab ja keine andere Möglichkeit" zieht nicht mehr.

  3. Re: File-Sharing wird wieder zunehmen

    Autor: ebivan 12.04.19 - 16:49

    Naja, ich denke es hängt alles am Preis. Raubmordkopieren ist ja auch nicht kostenlos. Ob nun, DDL Premium Mitgliedschaften, Usenetzugang oder eben VPNs, dazu noch Festplatten und Rechtschutzversicherung...
    Wenn aber irgendwann der Preis für die ganzen Steaminganbieter zusammen, durch Fragmentierung und Preiserhöhungen wieder deutlich über dem Preis den man für komfortables Raubmordkopieren zahlt liegt, wirds eben auch wieder attraktiver

  4. Re: File-Sharing wird wieder zunehmen

    Autor: Labbm 12.04.19 - 19:23

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann doch lieber zweiteres (wobei ich das schon öfters bereits gemacht
    > habe, dank noch mehr Anbieter lohnt sich das nun nur noch mehr), ersteres
    > ist schon lange Vergangenheit und wird es auch bleiben, zumindest für mich.
    > Bei vielen setzt halt irgendwann doch ein Umdenken ein, wenn auch nicht bei
    > allen.
    >
    >

    Dieses Umdenken fand auch bei mir statt, aber offensichtlich wollen die Anbieter das wieder mehr illegal durch die Leitung geht, anders kann ich mir das nicht erklären.
    Dieses Anbieterhopping mache ich aus Prinzip auch nicht, könnte mir auch überhaupt nicht vorstellen wie man das Praktikabel machen sollte. Praktisch immer fallen mir neue (oder eben alte) Filme ein die ich sehen will. Ist es auf Netflix oder Amazon, gut. Geht es nur per Einzelkauf auf Amazon.. Auch grade noch ok. Ist es nirgends verfügbar, wirds eben "anders" bezogen.
    Und ja, auch in Zukunft wird es bei mir außer Netflix und Amazon keine Möglichkeit geben. Die neuen Dienste werden rein prinzipiell ignoriert und gemieden da diesem Schwachsinn einfach einhalt geboten werden MUSS.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10