Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz für Netflix und Co…

Ich hoffe das war floppt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe das war floppt

    Autor: gadthrawn 12.04.19 - 13:24

    Ich hoffe wirklich dass das finanziell absolut flopt. Das niemand so blöd ist und dafür Geld ausgibt.

  2. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: Flatsch 12.04.19 - 13:25

    Und warum?

  3. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: |=H 12.04.19 - 13:26

    Weil Disney böse ist und Netflix sind die Guten. Ist doch klar.

  4. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: 1nformatik 12.04.19 - 13:46

    Naives denken.

    Wenn Disney floppt und Netflix alleine dasteht, wird Netflix die Preise wieder erhöhen wie erst gestern. Wird immer so weiter gehen bis das Netflix Abo irgendwann 35 - 40 Euro kostet.

    Konkurrenz ist immer gut. Netflix macht das ganze auch nicht zum Spaß, sie werden immer versuchen den maximalen Gewinn rauszupressen, wie jedes Unternehmen.

  5. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: nightmar17 12.04.19 - 13:52

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naives denken.
    >
    > Wenn Disney floppt und Netflix alleine dasteht, wird Netflix die Preise
    > wieder erhöhen wie erst gestern. Wird immer so weiter gehen bis das Netflix
    > Abo irgendwann 35 - 40 Euro kostet.
    >
    > Konkurrenz ist immer gut. Netflix macht das ganze auch nicht zum Spaß, sie
    > werden immer versuchen den maximalen Gewinn rauszupressen, wie jedes
    > Unternehmen.

    Netflix kann doch gerne 40¤ verlangen, wenn dort alle Filme und Serien enthalten sind.
    Also alle Filme von Universal, Sony Studios, Disney und co. und die Serien dazu.

    Ähnlich wie bei Spotify und co. da habe ich ja auch so gut wie alle Songs/Alben

  6. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: Dino13 12.04.19 - 14:07

    Dann verlangen sie aber keine 40¤ sondern eher 120¤

  7. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: Labbm 12.04.19 - 14:11

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Disney böse ist und Netflix sind die Guten. Ist doch klar.

    Nö, weil Disney eine blöde Idee hatte auf die jetzt auch andere anspringen. Natürlich belebt Konkurrenz das Geschäft, aber das ist keine Konkurrenz. Das sind Insel-Monopole. Dadurch wird bei jedem Anbieter das Angebot kleiner, und insgesamt für alle teurer.

  8. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: violator 12.04.19 - 16:09

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konkurrenz ist immer gut.

    Das hier ist aber eben keine Konkurrenz, sondern nur ein weiterer Anbieter mit seinem eigenen Markt.

  9. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: violator 12.04.19 - 16:09

    So wie Spotify mittlerweile auch 120¤ kostet, weil man da nahezu alles bekommt oder wie?

  10. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: rafterman 12.04.19 - 16:11

    Mit Monopolen hat das überhaupt nichts zu tun.

  11. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: rafterman 12.04.19 - 16:13

    Der Markt ist der gleiche, es geht um Filme und Serien. Man muss deren Produkte ja nicht konsumieren.

  12. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: motzerator 12.04.19 - 16:24

    gadthrawn schrieb:
    ---------------------------------
    > Ich hoffe wirklich dass das finanziell absolut flopt. Das niemand
    > so blöd ist und dafür Geld ausgibt.

    Das wird floppen, man weis halt nur noch nicht, welche Dienste
    überleben und welche drauf gehen. Auf Dauer ist wohl für mehr
    als zwei kein Platz auf dem Markt.

    Aber das auszuspielen, wer da drauf geht, wird Jahre dauern, in
    denen alle mit ganz vielen tollen Serien und Filmen darum
    kämpfen werden, im Markt zu bleiben. Gut für die Zuschauer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 16:25 durch motzerator.

  13. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: Hotohori 12.04.19 - 16:32

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Monopolen hat das überhaupt nichts zu tun.

    Doch, hat es, vergessen hier nur alle ganz gerne, denn auf Disney+ gibt es nur Disney Kram und auch nur noch dort, nirgendwo anders mehr. Willst du irgendwas sehen was zu Disney gehört braucht du Disney+.

    Netflix hat hier nur ihre Eigenproduktionen, der größte Teil ihres Sortiments ist aber extrem bunt gemischt aus allen möglichen Ländern der Welt. Bei Disney wird es immer nur US/Hollywood Produktionen geben und damit auch nur das was die Amis so toll finden. Aber gut, gibt ja schon lange Leute, die nur solche Ami Produktionen angucken anstatt ihren Horizont mal zu erweitern.

  14. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: violator 12.04.19 - 16:58

    Es ist nicht derselbe Markt, wenn nur das Thema dasselbe ist. Es sind zwei Anbieter, die ihre eigenen Produkte anbieten und daher jeweils ihren eigenen Markt haben. Auf die Marken kommt es an und die kann ich nur bei einem finden.

    Wenn ich mir aussuchen könnte, bei wem ich Serie XY gucke, dann wäre das Konkurrenz. Bei Musik funktioniert das ja auch, aber im Filmbereich will wieder jeder seinen eigenen Kuchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 17:03 durch violator.

  15. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: rafterman 12.04.19 - 17:05

    Das ist kein Monopol, erkundige dich bitte was ein Monopol ist.
    Natürlich sind sie Herr ihrer Produkte und können sie entweder lizenzieren lassen oder selbst publizieren. Also das ist echt erschreckend was du für ein Monopol hältst.
    Als ob es nichts anderes außer Disneyfilme oder Serien gibt, schaust du eben was anderes.
    Falls du Disney Produkte möchtest musst du eben bei Disney vorbeischauen.
    Mercedes hat auch kein Monopol an der E-Klasse, oder DM an ihren Eigenmarken.
    Gibt einige Produkte die man nur direkt beim Hersteller erwerben kann und trotzdem gibt es Alternativen zu denen man greifen kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 17:11 durch rafterman.

  16. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: rafterman 12.04.19 - 17:08

    Dann schaust du die Serie eben nicht und dafür eine bei Netflix.
    Eigenmarken findest du bei vielen Anbietern nur im eigenen Store.
    Der Vergleich mit Musik hinkt denn weder Apple noch Spotify erzeugen selbst eigene Hits.

  17. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: unbuntu 12.04.19 - 18:45

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich mit Musik hinkt denn weder Apple noch Spotify erzeugen selbst
    > eigene Hits.

    Dann vergleichs doch mitm Kino oder DVD-Geschäft, da kann man sich ja auch aussuchen, in welchem Kino man Film XY sehen will. Filme laufen da auch nicht exklusiv nur im Cinemaxx. Und die DVD wird auch nicht exklusiv in Disney-Geschäften verkauft, da kann mann sich auch aussuchen, wo man kauft.

    Aber beim Streaming will jeder seinen eigenen Markt und das nervt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  18. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: BLi8819 12.04.19 - 18:58

    Ziemlich Schwachsinn wie du Markt und Konkurrenz definierst.

  19. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: violator 12.04.19 - 21:53

    Weil? Wenn ein Anbieter Film A anbietet, aber Film B nicht, ein anderer Anbieter Film B, aber nicht Film A, dann stehen die nunmal nicht in Konkurrenz. Der Punkt, dass beides Filme sind, hat da gar nichts auszusagen.

    Oder meinst du dass irgendn Sexkino in Konkurrenz mit Cinemaxx steht, weil beide "Filme" auf Leinwand zeigen?

  20. Re: Ich hoffe das war floppt

    Autor: McAngel 12.04.19 - 22:39

    Wenn es jeder so macht wie ich, wird es floppen.

    Spiele die nicht auf Steam sind ? Filme die nicht bei Netflix gibt ?

    MEIDE ICH EINFACH !

    Es ist mehr als ein Leben ausreichen wird, was an Content geliefert wird.

    Gruß McAngel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  2. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43