Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz für Netflix und Co…

Netflix und co aufnehmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netflix und co aufnehmen

    Autor: s0nyman 13.04.19 - 23:21

    Netflix hat ca 6000 filme die könnte man alle problemlos auf eine 12 bis 14 Terabyte Platte aufnehmen habe ich jetzt schonmal gesehen es scheint wohl auch schon die ersten Geräte zu geben die das erlauben.

    Das größte Problem meiner Meinung ist dass die halt alte Filme oder Serien oder Staffeln unangekündigt wieder rausnehmen das nervt echt extrem da nützt mir das streaming halt auch nix wenn ich nicht weiß ob das Filmangebot so bleibt oder wieder reduziert wird.

    Das Risiko hat man halt auf einer Festplatte nicht mehr ich denke die Defragmentierung wird den Trend noch verstärken.
    Speicherplatz kostet halt nicht mehr viel.

    Und dass die Preise jetzt im Jahresrhythmus erhöht werden ist doch ja auch klar man wird erst süchtig gemacht und dann wird langsam der Preis nach oben geschraubt genauso wie beim Drogenverkauf am Hauptbahnhof.

  2. Re: Netflix und co aufnehmen

    Autor: svnshadow 14.04.19 - 08:35

    s0nyman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netflix hat ca 6000 filme die könnte man alle problemlos auf eine 12 bis 14
    > Terabyte Platte aufnehmen habe ich jetzt schonmal gesehen es scheint wohl
    > auch schon die ersten Geräte zu geben die das erlauben.
    >
    > Das größte Problem meiner Meinung ist dass die halt alte Filme oder Serien
    > oder Staffeln unangekündigt wieder rausnehmen das nervt echt extrem da
    > nützt mir das streaming halt auch nix wenn ich nicht weiß ob das
    > Filmangebot so bleibt oder wieder reduziert wird.
    >
    > Das Risiko hat man halt auf einer Festplatte nicht mehr ich denke die
    > Defragmentierung wird den Trend noch verstärken.
    > Speicherplatz kostet halt nicht mehr viel.
    >
    > Und dass die Preise jetzt im Jahresrhythmus erhöht werden ist doch ja auch
    > klar man wird erst süchtig gemacht und dann wird langsam der Preis nach
    > oben geschraubt genauso wie beim Drogenverkauf am Hauptbahnhof.


    Hmmm, aber das sollte einem von vorne herein klar sein das die lizenzen auslaufen mit der zeit!
    und das das "mieten" z.b. der doctor Who lizenz nicht günstiger wird wenn der besitzer merkt das sein produkt gut bei den plattformen ankommt.
    Von Betriebskosten, Personalkosten und investitionen für Entwicklungen und Eigenproduktionen red ich mal nicht.

    Interessant aber der Vergleich mit Drogenverkauf...da einige sich wirklich wie arme Junkies benhmen.

    Bzgl. "aufnehmen" ..... man kann das ganze auch einfach in z.b. Apple Store kaufen wenn mans auf Platte haben will oder oldschool als Disc im Regal durch Saturn, Amazon etc .... bei ner Streamingplattform "aufzeichnen" is schon ein wenig armselig bei den niedrigen Preisen die inzwischen für ne neuanschaffung anstehen im vergleich zu den startzeiten von DVD oder BluRays

  3. Re: Netflix und co aufnehmen

    Autor: wlorenz65 14.04.19 - 16:07

    Mit Musik bei Spotify geht das ganz gut. Ein Monat für 10 ¤ jeweils 2 1/2 Stunden täglich aufnehmen, das gibt Musik für die nächsten 4 Jahre.

    Filme sieht man sich aber meistens nur 1 mal an, da lohnt sich das nicht so. Und der Speicherplatz ist auch teurer. Bleibt halt der Vorteil, dass man es dauerhaft hat.

  4. Re: Netflix und co aufnehmen

    Autor: 23_uhr_59 14.04.19 - 17:13

    Capture Card

  5. Re: Netflix und co aufnehmen

    Autor: most 14.04.19 - 18:35

    WTF, ich nutze diese Dienste, weil ich diesen Quatsch mit Aufnehmen, Schneiden, usw. nicht mehr haben will.

    Wer tut sich so was freiwillig an? Dafür müsste man mir Geld bezahlen und zwar deutlich mehr als die Filme in der Grabbelkiste auf BD/DVD kosten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden
  3. Deloitte, Leipzig
  4. Hays AG, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. 0,49€
  3. 12,99€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Akku-FAQ: Woher kommen die Rohstoffe für E-Autos?
    Akku-FAQ
    Woher kommen die Rohstoffe für E-Autos?

    Ein Elektroauto ist mehr als nur sein Akku - und es gibt viele Möglichkeiten, es zu bauen. Deshalb ist die Antwort auf diese einfache Frage kompliziert und fängt damit an, welche Rohstoffe es gibt und welche man braucht.

  2. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbst gesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  3. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.


  1. 08:55

  2. 22:46

  3. 17:41

  4. 16:29

  5. 16:09

  6. 15:42

  7. 15:17

  8. 14:58