Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz für Netflix und Co…

Nur noch exklusiv bei Disney = günstiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur noch exklusiv bei Disney = günstiger

    Autor: Der mit dem Blubb 12.04.19 - 12:20

    > Mit der Vorstellung von Disney+ wurde auch bekannt, dass es die beliebte
    > Fernsehserie Die Simpsons nur noch exklusiv für Disney+-Kunden als Teil
    > eines Abos geben werde.

    Die Simpsons gibt es doch sowieso nirgends kostenlos, oder? Wenn dann bspw. bei Amazon eine Staffel knapp 10 ¤ kostet, bin ich doch bei Disney viel besser dran mit einem zusätzlichen Abo.

    Das trifft vermutlich auch auf andere Filme oder Serien zu, die andere Anbieter zwar haben, aber nicht gratis.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 12:28 durch Der mit dem Blubb.

  2. Re: Nur noch exklusiv bei Disney = günstiger

    Autor: genussge 12.04.19 - 12:49

    Bleibt die Frage ob ProSieben weiterhin die Rechte für die Simpsons behält.

  3. Re: Nur noch exklusiv bei Disney = günstiger

    Autor: quineloe 12.04.19 - 15:21

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleibt die Frage ob ProSieben weiterhin die Rechte für die Simpsons behält.

    Wer oder was ist dieses ProSieben? ;)

  4. Re: Nur noch exklusiv bei Disney = günstiger

    Autor: Hotohori 12.04.19 - 15:29

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleibt die Frage ob ProSieben weiterhin die Rechte für die Simpsons behält.

    Pro7 ist kein Streaming Dienst, TV Lizenzen laufen völlig getrennt von Streaming Lizenzen.

  5. Re: Nur noch exklusiv bei Disney = günstiger

    Autor: Balion 12.04.19 - 15:34

    Also bisher heißt es überall Streaming, also ich würde sagen ja. Die Onlinerechte haben sie scheinbar nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach
  2. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43