1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zu Disney+: Warner hat…

A und CH?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. A und CH?

    Autor: muraga 24.03.21 - 15:06

    Hat Sky auch die Exklusiv-Rechte für A und CH ?

  2. Re: A und CH?

    Autor: chefin 24.03.21 - 15:31

    Vermutlich nicht, aber die paar Leute sind zuwenig um eine komplette Infrastruktur mit deutscher Sync aufzubauen, sowie ein RZ nur für diese zwei Länder.

  3. Re: A und CH?

    Autor: ikso 24.03.21 - 15:38

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich nicht, aber die paar Leute sind zuwenig um eine komplette
    > Infrastruktur mit deutscher Sync aufzubauen, sowie ein RZ nur für diese
    > zwei Länder.

    Die deutsche Sync muss doch sowieso aufgebaut werden, egal welcher Anbieter die Inhalte streamt.

  4. Re: A und CH?

    Autor: retoburri68 24.03.21 - 16:18

    Zumindest sind in CH alle HBO sachen auch auf Sky zu sehen - von dem her sind es vielleicht die selben Verträge wie in Deutschland.

  5. Re: A und CH?

    Autor: franzropen 24.03.21 - 16:56

    Aber die gehört dann wahrscheinlich mindestens zum Teil Sky

  6. Re: A und CH?

    Autor: theFiend 24.03.21 - 17:53

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber die gehört dann wahrscheinlich mindestens zum Teil Sky

    Die synchros? Wie kommst Du darauf? Das macht normal das Studio, nicht der Vertrieb...

  7. Re: A und CH?

    Autor: ralfh 24.03.21 - 18:03

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > franzropen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber die gehört dann wahrscheinlich mindestens zum Teil Sky
    >
    > Die synchros? Wie kommst Du darauf? Das macht normal das Studio, nicht der
    > Vertrieb...

    Netflich macht sehr viele Synchronisationen selbst und das längst nicht nur für die Eigenproduktionen. Ich kenne die Hintergründe dazu nicht, aber offenbar gibt es sehr wohl eine Business Reason dazu.

    Eigene RZ-Infrastruktur brauchts auch nicht. Selbst Netflix betreibt einen sehr großen Teil der Infrastruktur mit Resourcen der direkten Konkurrenz.

    Richtiger wird dann schon sein, dass sich das ganze Produktmanagement, Marketing, usw. nicht lohnt für - was - 15 Millionen Ösis und Schweizer oder so?

  8. Re: A und CH?

    Autor: theFiend 24.03.21 - 18:24

    Ich weiss nicht ob du jetzt den falschen zittiert hast, oder warum du micht sonst zittiert hast, aber im Kern sagen wir das Selbe...

  9. Re: A und CH?

    Autor: Michagnom 24.03.21 - 19:43

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chefin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vermutlich nicht, aber die paar Leute sind zuwenig um eine komplette
    > > Infrastruktur mit deutscher Sync aufzubauen, sowie ein RZ nur für diese
    > > zwei Länder.
    >
    > Die deutsche Sync muss doch sowieso aufgebaut werden, egal welcher Anbieter
    > die Inhalte streamt.
    Wenn beispielsweise die ARD den Tatort produziert, ist er nur in deutsch. Wenn jetzt ein japanischer Vertriebler kommt und gerne den Tatort in Japan vertreiben würde, kann ein Teil des Deals sein, das die Übersetzung ganz oder teilweise vom Vertrieb in Japan übernommen wird.
    Dann kanns durchaus sein, das auch nachdem die Vertriebsrechte abgelaufen sind teile der Übersetzungen nicht dem Studio gehören und man bei einem erneuten Einstieg in Japan entweder erst wieder mit dem alten Vertreiber sprechen muss oder neu vertonen muss. Zweiteres wäre aber sehr seltsam wenn die Stimmen bei dem einen Sender ganz andere sind als beim neuen Sender.

  10. Re: A und CH?

    Autor: theFiend 24.03.21 - 20:40

    Michagnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dann kanns durchaus sein, das auch nachdem die Vertriebsrechte abgelaufen
    > sind teile der Übersetzungen nicht dem Studio gehören und man bei einem
    > erneuten Einstieg in Japan entweder erst wieder mit dem alten Vertreiber
    > sprechen muss oder neu vertonen muss. Zweiteres wäre aber sehr seltsam wenn
    > die Stimmen bei dem einen Sender ganz andere sind als beim neuen Sender.

    Das war in den 80ern bis in die 90er schon mal noch der Fall, sowohl wenn Japanische (meist Animees) angekauft wurden, als auch wenn deutsche Produktionen (z.B. Derrik war da recht beliebt) in´s Ausland verkauft wurden.
    Heutzutage kommt sowas aber wirklich nur bei sehr abseitigen Produkten vor, bei denen die Studios oft selbst nicht das Geld haben oder unerfahren sind. Beim Großteil aller Produktionen liegt die Synchro (die ja e nicht in sooo vielen Ländern gemacht wird) in der Hand der Studios oder läuft unter deren Kontrolle, natürlich immer über spezialisierte Firmen als Subunternehmer. Aber die Rechte dazu würde kaum noch jemand aus der Hand geben.

  11. Re: A und CH?

    Autor: muraga 25.03.21 - 10:05

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich nicht, aber die paar Leute sind zuwenig um eine komplette
    > Infrastruktur mit deutscher Sync aufzubauen, sowie ein RZ nur für diese
    > zwei Länder.

    Naja, die RZ braucht es ja eh, Europa besteht ja nicht nur aus D, I und GB ;-)
    Das mit der Sync kommt dann wohl wieder auf die Verträge an, da es für D ja auch synchronisiert werden muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Thüringen
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  4. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme