1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zu Disney+: Warner hat…

Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: MrKlein 24.03.21 - 20:56

    Mit ihrem miesen Service, hohen Preisen, ohne Fußball

  2. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: Michagnom 24.03.21 - 21:30

    MrKlein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit ihrem miesen Service, hohen Preisen, ohne Fußball
    Also die Formel 1 haben sie sich für 2021 komplett gesichert und sowohl das FreeTV nach 20 Jahren ausgestochen als auch soviel bezahlt, das sogar die Formel 1 selbst ihr Streaminganbeot für Deutschland wieder gestrichen hat. Das kann ein letztes aufbürmen vor dem Niedergang sein oder der erste Schritt in Richtung Umbau und Spezialisierung. Als Fußballfan kam man Jahrelang nicht drumrum und evtl. haben sie einfach nur nicht hoch genug gepokert für Fußball. Keine Ahnung wielange die Rechtepakete laufen aber evtl. wird SKY ja einfach nur zum reinen Sportanbieter und das ist durchaus eine Nische, die noch exklusiv besetzt werden kann. Keine WM/EM samt allen Liegen sowie Formel 1 mehr im öD, Privatfreetv und Streaminganbietern und schon hat man durchaus wieder einen durchaus großen Kundenkreis. Auch da gibts Preislimits aber wer das dann gucken will, braucht ein SKY Abo.

    An ein aus von Filmen und Serien glaube ich aber auch bei SKY.

  3. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: LH 24.03.21 - 22:09

    Michagnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Formel 1 haben sie sich für 2021 komplett gesichert

    Aber wie viele Leute zahlen am Ende für die Formel 1? Nach meiner Beobachtung ist der klassische F1 Zuschauer weit weniger Zahlungswillig für die Übertragung, als dies bei Fußball der Fall ist. Wohl auch daher, weil Fußball für mehr Leute ein Gruppenerlebnis ist, als mir dies bei der F1 der Fall zu sein scheint.
    Vielleicht ändert sich das, aber ich erwarte es nicht.

  4. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: Thegod 24.03.21 - 22:56

    Oh Shit, Sky hat wirklich Fußball verloren? Krass, das war bereits zu Zeiten von Premiere ihr Haupt-Zugpferd und gleichzeitig auf Grund der Lizenzkosten der Hauptgrund warum Sie nie wirklich so Mainstream wurden wie es Netflix und Amazon Prime inzwischen auch hier bereits sind.

    Mit schrecklicher Software, seltsamen Nutzungsbedingungen (eingeschränkte Anzahl an gepairten Geräten) und (praktisch?) keinen 4K Inhalten werden sie es tatsächlich schwer haben gegenüber anderen Anbietern zu bestehen ohne Fußball. Ich bezweifle das F1 daran was ändern wird.

  5. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: motzerator 25.03.21 - 01:53

    Michagnom schrieb:
    ---------------------------------
    > Also die Formel 1 haben sie sich für 2021 komplett gesichert und

    Das habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr im Free TV geguckt,
    das ist sicher kein Grund, sich SKY zu holen.

    > Als Fußballfan kam man Jahrelang nicht drumrum und evtl. haben
    > sie einfach nur nicht hoch genug gepokert für Fußball.

    Oh doch, kann man wunderbar, auch wenn es schade ist, aber ich
    will denen sicher nicht in den Sack gehen.

    > Keine WM/EM samt allen Liegen sowie Formel 1 mehr im öD,
    > Privatfreetv und Streaminganbietern und schon hat man
    > durchaus wieder einen durchaus großen Kundenkreis.

    Das wäre lustig, dann würde einem der Boykott der WM
    in Katar noch viel leichter fallen, im Dezember ist zudem
    Regular Season in der NFL, da hab ich eh schon genug
    zum Gucken :D

    WM im Winter, auf 6500 Leichen gepflastert, ab damit
    nach Sky, ich würde dem nicht nachtrauern. Leider sind
    die blutigen Spiele schon an den Öffentlich Rechtlichen
    Rundfunk vergeben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.03.21 01:53 durch motzerator.

  6. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: Michagnom 25.03.21 - 02:03

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michagnom schrieb:
    > ---------------------------------
    > > Also die Formel 1 haben sie sich für 2021 komplett gesichert und
    >
    > Das habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr im Free TV geguckt,
    > das ist sicher kein Grund, sich SKY zu holen.
    Du bist aber nicht 80.000.000 sondern genau einer von 80.000.000. *träller*
    > > Als Fußballfan kam man Jahrelang nicht drumrum und evtl. haben
    > > sie einfach nur nicht hoch genug gepokert für Fußball.
    >
    > Oh doch, kann man wunderbar, auch wenn es schade ist, aber ich
    > will denen sicher nicht in den Sack gehen.
    Dann hast du entweder verzichtet oder es bei Freunden geguckt. Okay, du könntest auch deiner Manschaft hinterreisen und jedes Spiel gucken, aber da ist SKY dann immernoch die günstigere Möglichkeit gewesen.
    Verzichten können aber irgendwie viele nicht.
    > > Keine WM/EM samt allen Liegen sowie Formel 1 mehr im öD,
    > > Privatfreetv und Streaminganbietern und schon hat man
    > > durchaus wieder einen durchaus großen Kundenkreis.
    >
    > Das wäre lustig, dann würde einem der Boykott der WM
    > in Katar noch viel leichter fallen, im Dezember ist zudem
    > Regular Season in der NFL, da hab ich eh schon genug
    > zum Gucken :D
    Sag das nicht zu laut sonst sichert sich SKY neben der Formel 1 und Fußball noch die NFL Rechte für Deutschland.
    > WM im Winter, auf 6500 Leichen gepflastert, ab damit
    > nach Sky, ich würde dem nicht nachtrauern. Leider sind
    > die blutigen Spiele schon an den Öffentlich Rechtlichen
    > Rundfunk vergeben.
    Und damit ist man gezwungen, eine solche WM mit seinem Geld über die GEZ (oder wie man den Laden auch immer nennen will) zu finanzieren. Zum kotzen! Ich gucke eh weder Formel 1, noch NFL noch Fußball aber bei Formel 1 schließe ich einfach kein SKY-Abo ab und NFL hole ich mir kein NFL-Abo.

  7. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: Trockenobst 25.03.21 - 04:31

    Michagnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An ein aus von Filmen und Serien glaube ich aber auch bei SKY.

    Sky will 100 Serien und Filme im Jahr drehen
    https://www.youtube.com/watch?v=e1zFyKxQumc
    Die bereiten sich schon auf das Ende ihres HBO Deals vor.

    Diese Buden werden bis zum Ende kämpfen, Sony (bisher ohne Streamer) hat angekündigt alle ihre Topspiele als Filme/Serien verwursten zu wollen und sie über das Playstation Netzwerk anzubieten. Keine von diesen Firmen geht freiwillig unter und solange die Mutterfirmen noch durch Werbung, Kabelfernsehen, Sportlizenzen Geld verdienen, werden sie gegen ihren Untergang ankämpfen.

  8. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: genussge 25.03.21 - 07:37

    Sieht echt schlecht aus um Sky. 2016 hatten sie 4,5 Millionen Abonnenten in Deutschland und 2020 knapp acht Millionen. Scheint katastrophal zu laufen...

  9. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: Truster 25.03.21 - 08:22

    Viele werden sich auch russische Lösungen suchen. Tatsächlich wäre der F1 Sender der einzige, für den ich zahlen würde, wenn es nicht rein F1 wäre sondern Motorsport generell. So bekommt nach wie vor Motorvision TV mein Geld und Sky geht leer aus, F1 kann ich auch am ORF schauen, wenns sein muss, oder gehe zum slowenischen Nachbaren, der Sky schaut - fragt mich nicht, wie :D

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  10. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: nightmar17 25.03.21 - 08:42

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sieht echt schlecht aus um Sky. 2016 hatten sie 4,5 Millionen Abonnenten in
    > Deutschland und 2020 knapp acht Millionen. Scheint katastrophal zu
    > laufen...

    Die Frage ist nicht, wie viele Abonennten sie jetzt haben, sondern in 4-5 Jahren.
    2020 ist auch kein gutes Beispiel, extrem viele Fussball-Fans haben sich die Bundesliga-Pakete geholt, weil man nicht mehr ins Stadion gehen konnte. 2020 habe ich tatsächlich auch mehr Sportpakete-Abos gebucht, als früher, weil ich einfach mehr Zeit zum gucken hatte.
    Neben Sport konnte Sky auch seit 2018 Abos aufgrund von Game of Thrones zulegen.
    5-6 Leute im Freundeskreis haben sich da ein Abo für 3-4 Monate geholt um die Serie schauen zu können.

    Wenn man 2022 wieder in die Stadien gehen kann, wird sich das zeigen, wie viele ihr Abo bei Sky behalten werden. Bei Filmen und Serien muss da auch etwas kommen, sonst springen wieder zu viele Kunden ab.

  11. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: Michagnom 25.03.21 - 08:51

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man 2022 wieder in die Stadien gehen kann
    Ich glaube tatsächlich, das zwar 2022 wieder Normalität einkehrt aber die Welt zwar nochnicht Coronafrei aber eine herdenimmunität weltweit erreicht ist.
    Trotzdem glaube ich auch, das da noch für die nächsten Jahre sehr schnell Panik geschoben wird und eine Stadt für 2 Wochen in einen Lockdown geschickt wird weil da unklare Todesursachen entdeckt werden. Wenn dann aber dem Fußballfan beim ankommen in der Stadt gesagt wird "Sorry Lockdown, Fußballspiel ist hier ohne Zuschauer" macht der das auchnicht oft mit und er fährt höstens noch zu Heimspielen oder besonderen Spielen. Dann braucht auch dieser wieder ein Fußball-Abo.

    Evtl. gibts dann Vereinsabos und man bucht für 10¤ alle Spiele des Vereins XYZ oder für 30¤ bekommt man alle Spiele.

  12. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: Gaius Baltar 26.03.21 - 13:42

    Vereinsabos sind mit den derzeitigen Modellen und dank der Monopol-vermeidenden Politik nicht möglich. Allein die Champions League war zwangsweise zweigeteilt, sodass man ein Sky- _und_ ein DAZN-Abo abschließen musste, um alle Spiele auch nur eines Vereins live sehen zu können (ausgenommen Konferenz bei Sky).

    Für 10 Euro monatlich wird’s das auch nicht geben, das hieße ja, den Umsatz zu schmälern. Die meisten Fans sind sicher hauptsächlich an den Livespielen ihrer Mannschaft interessiert und würden nicht das Komplettpaket buchen.

  13. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: Gaius Baltar 26.03.21 - 13:51

    Sky wird weiterhin alle Samstagsspiele der ersten Bundesliga zeigen. Nicht mehr mit im Spiel sind sie bei den Spielen der Champions League (DAZN und einzelne Spiele bei Amazon) sowie Europa League und der neuen Conference League (dritter Europapokal-Wettbewerb), die bei RTL/Nitro und TV Now gezeigt werden.

    Die Premier League ist bis mindestens 2022 bei Sky.

  14. Re: Als ob Sky noch 5 Jahre überleben würde

    Autor: Gaius Baltar 26.03.21 - 13:58

    Michagnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > evtl. wird SKY ja einfach nur zum reinen Sportanbieter und das ist durchaus
    > eine Nische, die noch exklusiv besetzt werden kann.

    Unter welchen Stein hast du geschlafen? ;) Diese Nische ist seit einigen Jahren erfolgreich von DAZN gefüllt, die ab nächster Saison z.B. exklusiv die Champions League zeigen (bis auf wenige Dienstagsspiele, die Amazon bekommt). Dazu im Fußball viele internationale Ligen, alle Freitags- und Sonntagsspiele der 1. Bundesliga. An anderen Sportarten kommt Darts, Tennis, Basketball, Handball, Baseball, American Football, Rugby, Eishockey, MMA, Formel E, Skispringen, Biathlon, Billiard, Boxen und noch anderes dazu.
    Vieles der Nischensportarten wird in Kooperation mit Eurosport gezeigt (endlich mal ein Bereich, wo das Teilen von Rechten funktioniert). Das Zugpferd ist natürlich Fußball, aber auch Sportarten wie Darts und MMA werden durch eigene Kommentatoren aufgewertet.

    Sky wird sich bestimmt nicht zum reinen oder primären Sportanbieter wandeln. Und Sportrechte wandern hin und wieder herum. Wichtig ist nur, dass es nicht zu sehr zerstückelt, wie es zeitweise bei den Champions-League-Spielen der Fall war (oder bei der Bundesliga immer noch ist, danke liebe Kartellbehörde. Hat den Kunden ja SEHR geholfen. *sarkasmus*).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam
  2. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  3. Berliner Wasserbetriebe, Berlin-Wilmersdorf
  4. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme