1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks…

Können "freie" Sticks konkurrieren?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Können "freie" Sticks konkurrieren?

    Autor: M.P. 27.09.21 - 07:25

    Die "Großen" (Amazon, Apple, Google) werden ihre Sticks subventionieren, um die Nutzer in ihre Ökosysteme zu ziehen, da wird es schwierig, alleine mit dem Geld der Kunden eine vergleichbare Hardware-Performance zu vergleichbaren Preisen hinzubekommen.

    Wie schaut es mit Werbung auf den Roku-Geräten aus?

  2. Re: Können "freie" Sticks konkurrieren?

    Autor: FrankGallagher 27.09.21 - 08:00

    Klar können sie, Roku ist drüben bei den Amis sehr erfolgreich.

  3. Re: Können "freie" Sticks konkurrieren?

    Autor: thunderbird487 27.09.21 - 09:18

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar können sie, Roku ist drüben bei den Amis sehr erfolgreich.


    und funktionieren auch super. hab mir zwei bei Walmart um jeweils 9.99$ gegönnt.

  4. Re: Können "freie" Sticks konkurrieren?

    Autor: PmK 27.09.21 - 09:47

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "Großen" (Amazon, Apple, Google) werden ihre Sticks subventionieren, um
    > die Nutzer in ihre Ökosysteme zu ziehen, da wird es schwierig, alleine mit
    > dem Geld der Kunden eine vergleichbare Hardware-Performance zu
    > vergleichbaren Preisen hinzubekommen.
    >
    > Wie schaut es mit Werbung auf den Roku-Geräten aus?

    Warum sollen die das subventionieren? Ein Raspberry kostet 30EUR.. und da ist noch Gewinn dabei. Apple wird sicher nix subventionieren wenn das ATV 150EUR kostet, Google ist bis auf YT kein direkter Streaminganbieter für ne Subventionierung (und am Ende warscheinlich gerade wegen YT sogar der größte :-D ) und Amazon hat bestimmt auch nix zu verschenken.
    Was an dem Roku-Zeug interessant ist, wäre das es eben NICHT von Amazon oder Google ist UND der Preis echt gut ist.

  5. Re: Können "freie" Sticks konkurrieren?

    Autor: dEEkAy 27.09.21 - 11:00

    PmK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die "Großen" (Amazon, Apple, Google) werden ihre Sticks subventionieren,
    > um
    > > die Nutzer in ihre Ökosysteme zu ziehen, da wird es schwierig, alleine
    > mit
    > > dem Geld der Kunden eine vergleichbare Hardware-Performance zu
    > > vergleichbaren Preisen hinzubekommen.
    > >
    > > Wie schaut es mit Werbung auf den Roku-Geräten aus?
    >
    > Warum sollen die das subventionieren? Ein Raspberry kostet 30EUR.. und da
    > ist noch Gewinn dabei. Apple wird sicher nix subventionieren wenn das ATV
    > 150EUR kostet, Google ist bis auf YT kein direkter Streaminganbieter für ne
    > Subventionierung (und am Ende warscheinlich gerade wegen YT sogar der
    > größte :-D ) und Amazon hat bestimmt auch nix zu verschenken.
    > Was an dem Roku-Zeug interessant ist, wäre das es eben NICHT von Amazon
    > oder Google ist UND der Preis echt gut ist.


    Ein Raspi kann aber kein 4K auf Netflix/Prime wiedergeben, Mehrkanals-Sound soweit ich weiß auch nicht.

  6. Re: Können "freie" Sticks konkurrieren?

    Autor: Sennator 27.09.21 - 12:04

    Ein Raspi ist als alternative zu einem FireTV oder AndroidTV Streaming-Geräte völlig ungeeignet. Nicht mal Youtube läuft darauf ohne Verrenkungen.

  7. Re: Können "freie" Sticks konkurrieren?

    Autor: M.P. 27.09.21 - 14:05

    Ich habe auch gewisse Abneigung gegen Vendor-Lock in.

    Aber als ich einen Player für Prime gesucht und dann eine China-Android-Streaming-Box gekauft habe, ruckelte die sehr stark. Zurück geschickt, und einen Fire-TV-Stick gekauft ...

    Deshalb bin ich ggfs. etwas "negativ vorgespannt"... Wenn der Roku Stick nicht ruckelt, und keine Werbung zum refinanzieren des günstigen Preises eingeblendet wird, wäre das ja ggfs. doch eine Überlegung wert ....

  8. Re: Können "freie" Sticks konkurrieren?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 27.09.21 - 19:28

    Auf FireTV kannst du einfach so jedes Android APK installieren. Einfach unbekannte Quellen erlauben und diese Downloader genannte App aus dem Amazon Store runterladen.

    Roku-Hardware muss man jailbreaken. Sie ist also weniger frei und offen als FireTV.

  9. Re: Können "freie" Sticks konkurrieren?

    Autor: M.P. 28.09.21 - 08:24

    Danke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadtverwaltung Uhingen, Uhingen
  2. Senior Spezialist IT (m/w/d) - Informationssicherheit und Datenschutz
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  3. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  4. SAP-Testmanager*in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 fjür 135,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...
  2. Die Top Deals am Black Friday bei Amazon, Media Markt, Otto & Co.
  3. 167,96€ bei Mindfactory (Bestpreis)
  4. (u. a. Forza Horizon 5 (Windows PC oder Xbox One / Series X|S Download Code) für 45,99€, PSN...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de