1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zu Netflix und…

Das die es wagen, jetzt schon den Preis aufzustocken...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das die es wagen, jetzt schon den Preis aufzustocken...

    Autor: Sterling-Archer 28.01.21 - 10:46

    Wo zwischen völlig zufälligen Sprachoptionen (mal gibts deutsch, mal nur english, mal halb und halb innerhalb der selben Serie), weiterhin fehlenden Serien und Filmen aus dem Disneykatalog, dieser Nummer wo man nochmal obendrauf zahlen sollte und dem Quatsch wo Serien nach Produktionsnummer (oder etwas anderem unsinnigen) und nicht nach Sendedatum/innerer Logik sortiert wurden doch nun wirklich noch so viel geradegerückt werden müsste.

    Da helfenauch keine 250 Filme von denen jeder einzelne Nutzer höchstens 10 sehen will.

    Ich hoffe mal, die, die das Abo aus Faulheit erstmal haben weiterlaufen lassen, rühren sich jetzt etwas

  2. Re: Das die es wagen, jetzt schon den Preis aufzustocken...

    Autor: sven-hh 28.01.21 - 11:53

    Sie bringen ein komplett zusätzliches Segment..... das es das nich für umme gibt sollte schon irgendwie klar sein.

    "250 Filme von denen jeder einzelne Nutzer höchstens 10 sehen will".... aha Oo hast die Nutzer alle befragt was sie wollen? dann solltest die Daten Disney mal zur verfügung stellen!

  3. Re: Das die es wagen, jetzt schon den Preis aufzustocken...

    Autor: bananensaft 28.01.21 - 12:06

    Ah, danke dafür, dass Du mir sagst was ich sehen will und wie ich mich verhalten soll. Hatte schon die Befürchtung das hier keiner was dazu sagt, weil ich echt nicht wusste wie ich damit umgehen soll, was D+ da macht. Danke für die Erleuchtung!

    Ich gucke viel D+, vor allem mit den Kids die ganzen Filme, da gibt es einiges. Auch die Disney Serien sind gerade in der aktuellen Zeit durchaus praktisch. Bei den neuen Sachen, sind jetzt einige Filme/Serien dabei die ich noch nicht gesehen hab, könnte mir also vorstellen mein Netflix gerade mal zu pausieren. Wenn ich einen der beiden pausieren müsste, würde bei mir aktuell D+ bleiben.

    Aber das ist meine Meinung, andere sehen das sicher anders. Und ich maße mir nicht an, für andere zu entscheiden.

  4. Re: Das die es wagen, jetzt schon den Preis aufzustocken...

    Autor: genussge 28.01.21 - 12:19

    Man hätte natürlich nur zehn neue Filme hinzufügen sollen. Dann wären alle zufrieden.

  5. Re: Das die es wagen, jetzt schon den Preis aufzustocken...

    Autor: Sterling-Archer 28.01.21 - 13:39

    sven-hh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie bringen ein komplett zusätzliches Segment..... das es das nich für umme
    > gibt sollte schon irgendwie klar sein.
    >
    > "250 Filme von denen jeder einzelne Nutzer höchstens 10 sehen will".... aha
    > Oo hast die Nutzer alle befragt was sie wollen? dann solltest die Daten
    > Disney mal zur verfügung stellen!

    Wer will den das Segment 'seit Jahren im FreeTV und schon fünf mal bei Netflix und Prime gewesen' und dafür auch noch Geld ausgeben?
    Nichtmal den eigenen Content hat man, wie vor 2 Jahren angekündigt unter einen Hut bekommen.
    Disney Content sehe ich bei Disney+ erstmal als Priorität.

    Und tu nicht so, 10 von 250 ist ein sehr realistischer Schätzwert, wahrscheinlich noch überschätzt, für die ollen Kamellen.
    Der Mehrwert für jeden Einzelnen ist gering und mit Blick auf alles andere, was eigentlich erstmal zu korrigieren ist, es kaum wert.

    Wenn du Disney+ aktiv nutzt, ist es doch auch was anderes. Aber ich kenne dutzende die Disney Plus letztes Frühjahr für Gargoyles und drei Marvelfilme abonniert haben und das immernoch nebenbei bezahlen, weils ja nur 7¤ waren und man ja vielleicht zwischendrin mal einen Film gut findet. Die hätten das auch noch 10 Jahre so weiterbezahlt, aber Preiserhöhung, so lächerlich klein Sie auch sein mag, sogar wenn Sies mal wert wäre, das treibt den Deutschen zum handeln an.

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hätte natürlich nur zehn neue Filme hinzufügen sollen. Dann wären alle
    > zufrieden.

    Natürlich nicht, es ist schon klar, das du viele Filme brauchst, damit für jeden was dabei ist.
    Du kannst aber nicht so tun, als ob jeder Disney+ Kunde 250 Filme mehr konsumiert und es den Preis damit wert ist.
    Schon gar nicht, wenn es für immer die selben Filme sind. Ohne Rotation wären auch Netflix und Prime ihr Geld nicht wert, die meisten Filme schaut man doch höchstens 2 mal.

  6. Re: Das die es wagen, jetzt schon den Preis aufzustocken...

    Autor: sven-hh 28.01.21 - 14:06

    hmmm, wir finden immer wieder was das man gucken kann und..... ich weiss das is total absurd.... SPAß haben Oo
    Und das obwohl auch noch Netflix, Prime, CR und Wakanim vorliegen....

    Dann noch mit meiner Nichte mal was gucken, oder (je nach richtlinien der aktuellen Lage) Besuch... und das trotz meiner Disc-sammlung von 2800+ Titeln in den Schränken...absurd nicht wahr, aber es ist so ;)

  7. Re: Das die es wagen, jetzt schon den Preis aufzustocken...

    Autor: der_wahre_hannes 28.01.21 - 16:10

    Sterling-Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sven-hh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie bringen ein komplett zusätzliches Segment..... das es das nich für
    > umme
    > > gibt sollte schon irgendwie klar sein.
    > >
    > > "250 Filme von denen jeder einzelne Nutzer höchstens 10 sehen will"....
    > aha
    > > Oo hast die Nutzer alle befragt was sie wollen? dann solltest die Daten
    > > Disney mal zur verfügung stellen!
    >
    > Wer will den das Segment 'seit Jahren im FreeTV und schon fünf mal bei
    > Netflix und Prime gewesen' und dafür auch noch Geld ausgeben?

    Stell dir vor, es soll auch Leute geben, die vorher noch bei keinem Streaming-Anbieter waren.

  8. Re: Das die es wagen, jetzt schon den Preis aufzustocken...

    Autor: zweiundvierzig 28.01.21 - 17:43

    Bei dem Preis würde es reichen wenn es für mich EINE Folge einer guten Serie pro Wochen geben würde. Neben meiner Arbeit und der Familie habe ich auch noch ein Leben mit z.B. Freunden. Wer seine gesamte Freizeit vor der Kiste/Tablet wo auch immer verbringen will ist sicherlich bei Netflix (viel aber das Meiste kacke) aufgehoben.

    Aktuell schaue ich WandaVision und kann kaum die nächste Woche abwarten....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Testmanager (d/m/w) Datenmanagement-Systeme
    TeamBank AG, Nürnberg
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. IT-Administrator 1st und 2nd Level Support (m/w/d)
    InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH, Heppenheim
  4. Inhouse Consultant Business Intelligence & Analytics (m/w/d)
    ALFRED TALKE GmbH & Co. KG, Hürth bei Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar
  2. Elektro-Kombi Mercedes-Benz startet Verkauf von Siebensitzer EQB
  3. 600 neue Standorte Ionity investiert mit Blackrock 700 Millionen Euro

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Resident Evil - Welcome to Raccoon City: Ein holpriger Neuanfang
Resident Evil - Welcome to Raccoon City
Ein holpriger Neuanfang

Nach sechs Filmen mit Milla Jovovich wagt Constantin einen Neuanfang von Resident Evil: Er führt zurück ins Jahr 1998.
Von Peter Osteried

  1. Capcom Update korrigiert Kopierschutz von Resident Evil Village
  2. Resident Evil: Infinite Darkness Mehr ein Film als eine Serie
  3. Resident Evil 8 Village Mod manipuliert den Hut des Horrors