Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Laundruino: Waschmaschine mit…

Da hatte jemand zuviel Zeit ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: Anonymer Nutzer 08.08.11 - 09:41

    Geht viel einfacher ...

    http://www.conrad.de/ce/de/product/125353/VOLTCRAFT-ENERGYCOUNT-3000-ENERGIE-MESSG/SHOP_AREA_34149&promotionareaSearchDetail=005

  2. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: dabbes 08.08.11 - 09:59

    Geht noch einfacher: Morgens einschalten, abends Wäsche raus.

    Es mag ja wichtige Dinge geben, über die man informiert sein will, aber die Waschmachine ?

    Naja, wenns Spaß macht.

  3. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: Somberland 08.08.11 - 10:05

    Mal davon abgesehen das man entweder auf dem Display oder im Handbuch sehen kann wie lang das Ding in Programm xy wäscht und man auch einfach mal auf ne Uhr schauen könnte :)

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  4. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: magic23 08.08.11 - 10:11

    Hmmm.. Lecker, Morgens rein, Abends raus.. Und dann wundern, warum andere Leute die Nase rümpfen, obwohl man doch "frisch gewaschene Wäsche" an hat?

  5. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: Anonymer Nutzer 08.08.11 - 10:17

    Also meine Siemens hat ne einstellbare Startzeit. ;)

  6. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: magic23 08.08.11 - 10:25

    Das hat unsere auch und das nutzten wir auch genau so, aber bei dabbes hört sich das eher so an, als würde sie Morgens gestartet und dann liegt die fertige Wäsche da ewig drin, was besonders lecker ist. ;)

    Im Übrigen: Wenn man eine programmierbare Waschmaschine hat, braucht man diesen "Onlineanschluss" im Übrigen überhaupt nicht, da man ja weiß, wann die Maschine fertig ist. Zumindest bei unserer gibt man nämlich die Endzeit an und nicht die Startzeit. Nehme aber an, dass das so auch Standard ist.

  7. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: vlad_tepesch 08.08.11 - 10:26

    schon mal was von Fuzzy-Logic gehört?
    Die Programmlaufzeit wird wärend des Waschvorgangs ständig angepasst.
    aus den ursprünglich angezeigten 2h können gut und gerne auch mal 1,5h - 2.5h werden

  8. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: ploedman 08.08.11 - 12:24

    Also bei uns die Startzeit

  9. Stromzähler für den Fix-Einbau

    Autor: Siciliano 08.08.11 - 12:29

    Weiss jemand, wo man günstige Stromzähler für den Fix-Einbau bekommt? Bräuchte diese für Waschmaschine, Aussenbeleuchtung etc.

    DANKE im voraus!

  10. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: magic23 08.08.11 - 13:11

    Hmm.. Ist auch ne Lösung, aber Endzeit ist irgendwie besser. Dann muss man nicht wissen, wie lange die Maschine braucht.

  11. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: SirFartALot 08.08.11 - 13:27

    Und bei unserer Start ist in x Stunden. Find ich zwar bissl bloed, aber erfuellt seinen Zweck genauso. Dafuer wird die Restlaufzeit immer angezeigt.

  12. Re: Da hatte jemand zuviel Zeit ...

    Autor: Martin F. 08.08.11 - 17:06

    Bei meiner Waschmaschine ist es die End-, bei meiner Spülmaschine die Startzeit. Gleicher Hersteller.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.11 17:07 durch Martin F..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50